Mehr Bewegung im Forum?

Alles was super-spanisch.de betrifft. Fragen, Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge zu super-spanisch
Todo lo que afecta a super-spanisch.de. Alabanza, crítica, propuestas de mejoramiento

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon ursula » Di Dez 09, 2014 5:58 pm

Apfelsine hat geschrieben::)
Ich vermisse auch Diskussionen über aktuelle Ereignisse in Spanien, z.B. Ebola in Madrid, Geschichte der Teresa Romero, dazu könnte man sehr schön Links zu spanischen Zeitungen setzen.
In der Zeit las ich viel in El País.



Tienes que empezar con un tema - pon un enlace y pregunta a los demas por su opinion.
ursula
Perfectísimo
Perfectísimo
 
Beiträge: 2223
Registriert: So Aug 27, 2006 8:31 am
Wohnort: Stuttgart

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon Apfelsine » Di Dez 09, 2014 6:37 pm

Ich selber habe hier den besten Spanischlehrer für mich gefunden, ich bin dessen Deutschlehrerin, wir tauschen uns intensivst in mails aus, deshalb habe ich selber kaum Bedarf, zudem wohnt meine Freundin, eine Spanierin, fast neben mir.
He reducido el mundo a mí jardín y ahora veo la intensidad de todo lo que existe.
( Ortega y Gasset.)
Benutzeravatar
Apfelsine
Linguapo
Linguapo
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr Dez 13, 2013 2:36 pm

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon baufred » Di Dez 09, 2014 7:58 pm

... ist nachvollziehbar ... :idea: :wink:
Benutzeravatar
baufred
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi Sep 16, 2009 1:01 pm
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon Apfelsine » Di Dez 09, 2014 11:02 pm

Was mir gefallen würde wäre gemeinsam mit anderen Usern eine Geschichte in der Vergangenheit zu schreiben, mit imperfecto und indefinido habe ich die größten Probleme und da wäre üben üben üben und sehen was andere schreiben g ut.
He reducido el mundo a mí jardín y ahora veo la intensidad de todo lo que existe.
( Ortega y Gasset.)
Benutzeravatar
Apfelsine
Linguapo
Linguapo
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr Dez 13, 2013 2:36 pm

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon ursula » Mi Dez 10, 2014 8:29 am

Das bringt nur was wenn ein Profi drüberschaut - und wir hatten das schon einmal. Mir persönlich gefällt so eine gemeinsame Geschichte nicht, da sie meist in eine andre Richtung geht als es mir gefällt.
ursula
Perfectísimo
Perfectísimo
 
Beiträge: 2223
Registriert: So Aug 27, 2006 8:31 am
Wohnort: Stuttgart

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon Apfelsine » Mi Dez 10, 2014 12:46 pm

Ja, in bezug auf den Profi hast du sicher recht.
Ich gebe mir immer solche Mühe, aber mein Lehrer sieht die Verwendung der beiden Vergangenheitsform anders, vielleicht denke ich zuviel nach? :shock:
He reducido el mundo a mí jardín y ahora veo la intensidad de todo lo que existe.
( Ortega y Gasset.)
Benutzeravatar
Apfelsine
Linguapo
Linguapo
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr Dez 13, 2013 2:36 pm

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon baufred » Mi Dez 10, 2014 1:27 pm

... da hilft nur eins
üben, üben, üben ... ich weiß nicht mehr, wieviel Übungsseiten ich zum Imperfecto und Indefinido geschrieben habe ... es waren wohl hunderte ... aber heute klappts ... zumindest in 90% der Fälle ... :mrgreen:

... hier fand ich nochmal - direkt gegenübergestellt - die richtige und falsche Anwendung im gleichen Beispielsatz mit danebenstehender Erklärung - sehr anschaulich ... :idea:
http://www.spanisch-lehrbuch.de/grammat ... _7_4_a.htm

Saludos -- baufred --
Benutzeravatar
baufred
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi Sep 16, 2009 1:01 pm
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon Apfelsine » Mi Dez 10, 2014 3:23 pm

Oh danke,baufred.
He reducido el mundo a mí jardín y ahora veo la intensidad de todo lo que existe.
( Ortega y Gasset.)
Benutzeravatar
Apfelsine
Linguapo
Linguapo
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr Dez 13, 2013 2:36 pm

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon luist » Sa Jul 11, 2015 6:58 am

Hallo an alle,

fast ein Jahr nach der heftigen und gefühlsgeladenen Diskussion von "Mehr Bewegung im Forum", möchte auch ich etwas dazu sagen.

Dieses Forum bedeutet mir viel, vor allem, weil gerade hier habe ich so viel davon gelernt, woraus meine derzeitigen Deutschkenntnisse bestehen. Ich meine nicht was man normalerweise in Bücher findet. Da muss man sich alleine durchkämpfen. Ich meine, wenn man verwirrt ist und man fragt sich wieso gewissen Sachen im Deutschen sind wie sie eben sind. Eine zufriedenstellende Antwort für meine komischen (und kosmischen) Fragen bekam ich immer. Und eine anregende Diskussion war auch dabei. Also war die Erfahrung um die Jahren 2007-2008 für mich als gut zu bewerten

Nach ein Paar Jahren hatte ich die Sache eher als Hobby angesehen, und auch die Zeit hatte sich geschrumpft. Zwei Töchterchen und die Arbeit nahmen fast alle meine Zeit in Anspruch. Also das Leben ging weiter, und das gilt auch für viele Mitglieder die ihre Wege hier mit uns teilten. Da ich beruflich nicht mehr intensiv mit der deutsche Sprache in Kontakt war, und weil ich die Lernkurve der Sprache auch etwas hinterlassen hatte, war das Teilnahmen am Forum weniger bereichernd. Ab und zu guckte ich rein, weil ich einfach Spaß daran hatte, anderen zu helfen Spanisch zu lernen. Schließlich bin ich Lehrer von Beruf (aber nicht Spanischlehrer 8) ) und mir macht echt Spaß, Dinge zu erklären.

Ich verstehe und schätze sehr wert, dass andere Mitglieder hier geblieben sind und das Forum mehr oder weniger aktiv hielten. Ich finde es schade, dass das Forum so geworden ist, wie einige schon sagten, ein kalter Ort wo man Hausaufgaben gemacht bekommen will, oder "nur was cooles auf Spanisch für ein Tatoo finden will, bloß nicht etwas falsch geschrieben". Dienstleister sind wir nicht. Wer hier ist, hilft anderen aus innerer Freude. Ich zumindest mache es so, weil ich mich in die deutsche Sprache verliebt habe, und deswegen fühle ich, dass noch einen guten Weg vor mir steht. Nur aber keine Hektik.

Dass das Forum Erfrischung braucht, ja. Dass die junge Leute anderen neuen Medien (z.B. Sozialnetzwerke) bevorzugen, zweifellos. Dass auch diese jungen Leute mehr Schwierigkeiten haben zum Lernen und zum Schreiben als frühere Generationen, bin dieser Meinung. Hier im Forum geht das Lernen hauptsächlich durchs Lesen und Schreiben. Eine eher traditionelle Methode. Nicht gerade was die meisten wollen. Wenn man es macht, ist meistens, weil man es muss: eine Hausaufgabe, eine Übung, ein Referat, usw. Die meisten wollen nur einen Test bestehen, oder einen Häkchen bekommen, egal. Heute wollen die Menschen mehr sprechen, weniger schreiben. Und für ein solches Bedürfnis gibt es schon die Sozialnetzwerkchats wo man sowieso kein richtiges Deutsch bzw. Spanisch schreibt. Und wenn man unfähig ist, etwas klar auszudrücken, kann man jederzeit eine Audio- oder Videoaufnahme machen, und die mangelhaften Wortschatz und Grammatik durch Intonation, Geräusche und Geste zu kompensieren. Das Problem mit diesem Forum, ist, m.E., etwas grundlegend. Sich schriftlich richtig zu kommunizieren, benötigt u.A., eine gute Tastatur, Platz zu Arbeiten, etwas Zeit, Ruhe um die Ideen zu überprüfen, usw. Das ist das Modell dieses Forums. Denk mal an die Zeit und Aufwand die man braucht um eine gute Korrektur eines Textes zu machen, mit Farben, Zitaten, usw. Dieses Modell passt nicht zu Smartphones und Hektik.

Ich habe mir gerade die Liste der Mitglieder angeschaut, und hab die Liste nach Anzahl der Beiträge absteigend sortiert. Diejenige die mehr als 100 Beiträge haben, also die die am meisten dieses Forum unterstützt haben, haben sich zwischen 2007 und 2009 in SuS registriert (ausgenommen Apfelsine, Mallorquinerin und Palma_de_Mallorca_B). Also man kann von einer Gruppe sprechen (Generation, Kohorte, Schar), die zu einer Zeit vor den Smartphones und den Sozialnetzwerken gehörte, die das Forum zum wirklichen Austausch von Sprachen genutzt haben. Damals schien dieses Forum im Vergleich zu anderen, die besser etabliert waren, eher klein, war aber mehr Familiär und locker. Das Lernen war am Mittelpunkt. Ich kann nicht für alle sprechen, aber ich denke, dass nach jenen Jahren, die meisten dieser Generation die aktiv blieben taten es so hauptsächlich als altruistischen Gründen. Deswegen sahen wir viele Beiträge zwischen Leuten die mehr oder weniger ihre Zielsprache schon im Griff hatten, und Leuten die ganz angefangen hatten. Dies ist überhaupt nicht zu bemängeln, sondern nur, dass das Motto sich geändert hatte, und war damals: das Helfen im Mittelpunkt. Der Austausch war nicht wie früher. Die Waage stand schief. Die, die einmal Spaß an der Sache hatten, fühlten sich mehr und mehr genutzt von den "Eintagsfliegenmitgliedern", und damit kam der Anreiz auszusteigen. Alles was hier passiert ist, ist mir ganz nachvollziehbar.

Ich möchte einen besonderen Dank an cuya richten, deren Bemühen und Beharrung ich nicht vergessen wird (Ich hoffe Du kannst diesen letzten Tschüss lesen). Die Kosten die Du uns erspart hast, durch all die Zeit die Du als Profi-Übersetzerin uns geschenkt hast, sind unbezahlbar.

Ich bleibe im Forum, ich mag die traditionelle Methode. Nicht mit ganzer Seele wie früher, denn ich habe schon zwei Anfängerinen bei mir: Die sind 6 und 3 Jahre alt. Und es scheint dass Deutsch nicht ihre Lieblingssprache ist.

Atte,

Luis.
Sprachkorrekturen/Anmerkungen werden sehr geschätzt.
Tandem @Skype: luistorresherrera
Benutzeravatar
luist
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 663
Registriert: Mi Apr 11, 2007 7:29 pm
Wohnort: Barranquilla (Kolumbien) & Hamburg

Re: Mehr Bewegung im Forum?

Beitragvon Apfelsine » Fr Sep 16, 2016 5:01 pm

Hallo Luis,
ich habe mich über deine lange ausführliche Nachricht sehr gefreut, ich habe mich in die spanische Sprache verliebt obwohl ich kein Interesse daran habe nach Spanien zu fahren, viel zu heiß und wohl auch zu laut für mich, ich bin sehr geräuschempfindlich.
Warum ich mich verliebte, weiß ich selber nicht.
Und gelernt habe ich vollkommen traditionell,mit Schulbüchern, mit Heften und mit Bleistift.

Mit Wörterbuch könnte ich jeden Text verstehen und zu schreiben macht mir Spaß, nur Hörverstehen ist ein Graus.
Aber schon in der Schule war ich im Schriftlichen immer viel besser als im Mündlichen, das gesprochene Wort interessiert mich wenig.

Schade, dass wir uns nicht früher kennenlernten, ich hätte dir sehr gern bei deinem Deutsch geholfen.
Ich bin Nachhilfelehrerin, meine Schüler verstehen das gesprochene Wort auch nicht besonders gut, so wie ich es sehe, profitieren sie am meisten von Computerspielen, allerdings bezieht sich das auf Englisch, Englisch wird noch ganz gut verstanden, bei Französisch hört es auf.

Ich kann ja nur von meinem Umkreis sprechen, Französisch ist im Gegensatz zu früher sehr unbeliebt geworden, einige lernen Spanisch um nicht Französisch lernen zu müssen weil das Gerücht umgeht, dass Spanisch leichter sei, das mag für den Anfang stimmen, aber später wundern sie sich.;)
Liebe Grüße
Apfelsine.
He reducido el mundo a mí jardín y ahora veo la intensidad de todo lo que existe.
( Ortega y Gasset.)
Benutzeravatar
Apfelsine
Linguapo
Linguapo
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr Dez 13, 2013 2:36 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Ideen & Lob - Preguntas, ideas & alabanza

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast