Wie in 10 Wochen am Besten Spanisch lernen?

Alles, was mit dem Lernen der spanischen Sprache zu tun hat
Todo lo relacionado al estudio de la lengua española

Wie in 10 Wochen am Besten Spanisch lernen?

Beitragvon alfonso_muskedunder » Fr Okt 28, 2016 10:40 pm

Hallo werte Gemeinschaft,

ich werde ab dem 15ten Januar, also noch ca. 10 Wochen, fuer einen Job 6 Monate nach Kolumbien ziehen. Das Problem: Ich bin gerade mal auf Niveau A2.1 und hab in meinem Leben erst 30 Woerter Spanisch geredet, dementsprechend ist mir ein bisschen Bange. Ich weiss, dass ich dort vermutlich mich sehr schnell irgendwie daran gewoehnen werde aber dennoch moechte ich jetzt soviel wie moglich tun um mein Level zu steigern.

Aktuell habe ich 2x 2 Stunden die Woche einen Kurs mit 10 Leuten und ca. 2x die Woche fuer eine Stunde Einzelunterricht. Das mache ich nun seit 2 Wochen und ich hab das Gefuehl, dass es nur sehr schleppend vor sich geht obwohl ich auch zuhause noch Hausaufgaben mache + extra Vokabeln lerne. Mehr Unterricht waere natuerlich gut aber das kann ich mir leider nicht leisten. Einen Tandem Partner werde ich mir noch versuchen zu holen aber sonst faellt mir gerade nix mehr ein was meine Lernkurve noch etwas erhoehen koennte. Habt ihr noch irgendwelche super Tipps? Irgend ein geniales Lernbuch oder einen Audiokurs vielleicht? Ab dem 15ten Dezember werd ich uebrigens 1 Monat im Urlaub in Chile sein, ich hoffe das wird mich auch noch mal weiterbringen.

Danke und liebe Gruesse
alfonso_muskedunder
User
User
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Okt 28, 2016 10:31 pm

Re: Wie in 10 Wochen am Besten Spanisch lernen?

Beitragvon baufred » Fr Okt 28, 2016 11:35 pm

... tja, da wir dir keiner helfen können ... und "schnell" geht schon gar nicht ... die "graue" Masse braucht seine Zeit, um das geistige "Futter" zu verdauen ... und, nicht vergessen: der Lehrer ist die nahezu unwichtigste Person, denn die zeigt euch nur wo's lang geht und bringt euch auch dann und wann wieder in die richtige "Spur" - das Lernen und den dafür erforderlichen "Körper-/Kopfeinsatz" nimmt euch keiner ab - hier seit ihr selbst in der Pflicht ...

... ansonsten habe ich hier alles zusammengefasst, was man(n) machen kann/muss, um schnell und effektiv voranzukommen:
spanisch-lernen-aprender-espanol-f2/selbststudium-literatur-tipps-usw-t8704.html
> wirst du aber sich schon drauf gestossen sein - steht ja ganz oben im Thema :roll:

Saludos -- baufred --
Benutzeravatar
baufred
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi Sep 16, 2009 1:01 pm
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Wie in 10 Wochen am Besten Spanisch lernen?

Beitragvon alfonso_muskedunder » Sa Okt 29, 2016 9:40 am

Hallo,

ja habe das Thema schon durchforstet und werde mir nun noch ein paar Lernbücher, Bücher und Hörbücher bestellen.

2 Fragen noch: Gibt es noch spezielle Lernbücher die mehr auf Südamerika gerichtet sind und nicht so an Spanien? Gibt ja schon einige Unterschiede.
Was ich noch nicht gefunden haben sind Spanische Serien oder Filme mit Englischen oder Deutschen Untertitel, kannst du da noch was empfehlen? Ich habe bisher nur dieses "Cómo funcionan las cosas" entdeckt aber da gibt es leider keine Untertitel.

Vielen Dank

Edit: Habe das hier gefunden https://www.amazon.de/Komplettpaket-Lan ... sch+lernen

Hat jemand Erfahrung damit, ist das zu empfehlen?
alfonso_muskedunder
User
User
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Okt 28, 2016 10:31 pm

Re: Wie in 10 Wochen am Besten Spanisch lernen?

Beitragvon baufred » Sa Okt 29, 2016 2:59 pm

... mein Tipp: lass diese "Spielereien" mit Lernsoftware, DVD's, Filme mit Untertiteln etc. - sie kosten nur Zeit für's "Drumherum" ... und Bildchen, Filmkulissen bzw. Handlung lenken zu sehr vom "Wort" ab und bringen nicht unbedingt etwas - ist meine ganz persönliche Meinung > basiert aber auf meinen ureigensten Erfahrungen ... andere mögen das anders sehen ...

...bezügl. speziellem "Latino"wortschatz: mache es dir nicht zu schwer, denn die Basics basieren alle auf dem klassischen Castellano - Einstieg und kleine Sammlungen an Spezialitäten und dem Castellano-Equivalent findest du z.B. hier - aaaaber die Übersetzungen der "Lokalismen" sind alle in Spanisch mit dazugehöriger Erläuterung des "Sinngehalts" der spez. Vokabel:
Übersicht: https://es.wikipedia.org/wiki/Anexo:Dif ... a%C3%B1ola
Diccionario: http://untref.edu.ar/diccionario/diccionario.php
... mal 'ne kleine Liste mit Länderzuordnung:
https://rua.ua.es/dspace/bitstream/1004 ... _19_12.pdf

... und nochmal, Hörbücher - da nur von einem Sprecher gesprochen, helfen dir nicht viel - besser sind Hörspiele mit vielen verschiedenen Sprechern, Sprechgeschwindigkeiten, Mundarte und Stimmen vom Kind bis zum Greis!!
Hier mal 'ne Download-Quelle mit kostenlosen Angeboten und dazugehören Texten - hat du wohl im Thread übersehen:
Re: Selbststudium : Literatur-Tipps usw. >> Beitragvon baufred » Mo Aug 29, 2011 2:43 pm

... auch wenn ich mich wiederhole: alle diese aufs Hörverständnis zielende "Arbeiten" mit den Hörspielen bringen dir erst dann etwas, wenn du durch die "Basics" in der Theorie "durch" bist - vorher fehlt dir die "Substanz", damit dein Kopf damit arbeiten kann ...

... also, entweder du wagst das "Abenteuer" mit deinem genannten speziellen Lernpaket oder gehst es ganz "klassisch" an - das "Opfer" im Ergebnis bist immer du selbst :wink: ;-) ... und musst letztlich damit leben ...

Antworten, als Empfehlung zu deinem "Paket", kannst du hier wohl bei der geringen Foren-Beteiligung kaum erwarten ... :shock:

Saludos -- baufred --
Benutzeravatar
baufred
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi Sep 16, 2009 1:01 pm
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina


Zurück zu Spanisch lernen - Aprender español

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste