Hobbys und Freizeitgestaltung in Spanien

Wer nach Spanien kommt, um Spanisch zu lernen, muss erstmal Freundschaften schließen und Leute mit ähnlichen Interessen kennen lernen. Klar, Spanier unternehmen viel in und als Familie. Sie haben auch ihren Freundeskreis, aber sie freuen sich auch immer Leute kennenzulernen. Es mag erstmal schwierig sein, wegen der Sprachprobleme, aber das lernst du.

Hobbys und Freizeitgestaltung sieht in Spanien gar nicht so anders aus als in Deutschland. Sport und Tanz bietet immer gute Möglichkeiten Leute kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.

Hobby Sport

Die Hobbys von Spaniern unterscheiden sich meist wenig von denen anderer junger Leute. Viele Spanier betreiben die üblichen Sportarten, wie zum Beispiel Fußball, Tennis, Paddel, aber auch Radeln. Viele Leute gehen auch ins Fitnessstudio, um Sport zu treiben, gerne nehmen sie dort auch an Kursen Teil. Trends spielen hier auch immer eine große Rolle, Krafttraining ist bei Männern sicher immer beliebt. Frauen bevorzugen da dann doch ehr Pilates,Yoga oder Tanzsportarten. Auch in Spanien setzt sich Zumba mehr und mehr durch. Im Sommer ist es natürlich der Strand der lockt.

Spanischlerner

Wer also Spanisch lernt, kann also allein dadurch, dass er seinen Sport betreibt Freundschaften schließen. Spanisch ist eine Sprache, über kommuniziert wird, viele Sportarten bieten eine gute Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Dazu ist es noch nicht mal nötig sie aktiv zu betreiben. Fußball ist immer ein guter Aufhänger für ein Gespräch.

Frauen tanzen gerne

Eine Mode die schon lange existiert und von den meisten Spanierinnen ausgeübt wird, ist Tanzen. Spanier lieben es Salsa, Bachata oder Cha-Cha-Cha zu tanzen. Am meisten wird im Moment Zumba betrieben, dies ist zwar derzeit eine Mode, die wahrscheinlich irgendwann etwas nachlässt, aber momentan wachsen die Klubs und die Zahl der Kurse, es gibt sie für jede Altersgruppe. Allein in Velez-Málaga gibt es viele Klubs und Schulen.  Die üblichen Tänze sind deshalb aber nicht weniger geworden, weil Zumba ehr als Fitness angesehen wird, das heißt die Salsa-Fans tanzen weiter. Mein Tanzlehrer kommt aus Kolumbien und ist der beste Salsalehrer in der ganzen Region.

Aber was noch besser ist, ich habe neben dem Tanzen nicht nur meine Fitness, sondern auch mein Spanisch verbessert. Mach eine Sprachreise und betreib dein Hobby, das ist die beste Art Spanisch zu lernen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Spanisch lernen, Sprachreisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>