Typisch spanisch – Spanien ist anders

Es gibt viele Vorurteile über Spanien und oft wird schnell abwertend gesagt, typisch Spanien. Aber was ist denn nun so typisch? Dann kommt schnell „Spanien ist anders“, klar, diesen Ausspruch hat Franco geprägt, um den Tourismus anzukurbeln, was ja auch funktioniert hat.

Das Land ist ganz klar heute der Deutschen liebstes Urlaubsland und so wissen sie vermeintlich, was typisch für Spanien ist. Doch vieles sind Denkfallen oder bestenfalls Klischees. Doch hier bekommst du noch ein paar Beweise für die Vorurteile, die s über Spanien gibt.

Spanien ist die Nation der Siesta und Fiestas. Das sind typische Beispiele für die lockere Lebensart der Spanier. So heißt es, dass sie ein unverkrampftes Verhältnis zum Schlaf und Nichtstun haben, auch mit der Pünktlichkeit nehmen sie es nicht so genau. Wir meinen, dass es etwas mit der mediterranen Kultur zu tun hat, das stimmt sicher, das Zeitverständnis unterscheidet sich vom Deutschen. Die Siesta, nun, die erklärt sich durch das Klima und findet im Winter nicht statt, weil das Wetter dann kühler und erträglicher ist. Natürlich gibt es Klimaanlagen und in klimatisierten Räumen wird auch mehr gemacht, als wir sehen.

Spanier essen anders, das Frühstück ist oft leicht, auch mittags wird nur leichte Kost genossen, aber am Abend da wird dann richtig zugeschlagen. Mag sein, aber ist das in Deutschland wirklich so anders? Schon länger nicht. Und um noch mal zurück zu blicken, was passiert, wenn man bei 40°C im Schatten ein üppiges Mahl verspeist? Richtig, sogar Deutsche schlafen ein.

Spanier sind heißblütige Machos, vor allem die Männer, die alle ohne Ausnahme eitle, laute und komplett fußballverrückte Machos sind. Keine Touristin ist vor ihren Flirtversuchen sicher. Daneben gibt es noch andere Sportarten, die Spanier lieben, wie Stierkampf oder Motorradrennen. All ihr Verhalten rechtfertigen sie mit ihrer Tradition.

Aber nicht nur Männer haben so ihre Stereotype auch die Spanierin gilt als leidenschaftlich und haben alle Haare bis zum Po und es gibt erstaunlich viele Blondinen. Außerdem tanzen sie den ganzen Tag Flamenco, spielen Kastagnetten oder sehen sich Telenovelas mit einem Fächer in der Hand an. Es gibt sicher all diese Facetten, viele Frauen tanzen gerne, aber Flamenco ist nur ein Tanz von vielen. Der Fächer ist sicher ein typische Accessoire, das gerade im Sommer für Abkühlung sorgt. In diesem Sinne: ¡Que viva España! Viel Spaß bei deiner Sprachreise!

Dieser Beitrag wurde unter Spanisch lernen, Sprachreisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>