In der Modewelt ist alles schon einmal da gewesen. Die Eröffnungsausstellung „Mode wiederholt sich. Die wiederbelebten Stile in der Damenmode des 19. Jahrhunderts“, die am 29. März im neuen Museum für historische Kleidung in Posen, Polen, eröffnet, beschäftigt sich mit genau diesem Thema.

Wir freuen uns, Sie über die Eröffnung eines neuen Museums für Modegeschichte in Polen informieren zu können und Ihnen Details zu dessen erster Ausstellung zu präsentieren.

In der Modewelt ist alles schon einmal da gewesen. Die Eröffnungsausstellung „Mode wiederholt sich. Die wiederbelebten Stile in der Damenmode des 19. Jahrhunderts“, die am 29. März im neuen Museum für historische Kleidung in Posen, Polen, eröffnet, beschäftigt sich mit genau diesem Thema.

Das 19. Jahrhundert brachte bedeutende Veränderungen und Innovationen, und das nicht nur in der Technologie und der wissenschaftlichen Welt. Es war auch eine brillante Zeit für die Schöpfung in der Mode selbst, und legte Grundsteine für die heutige Verwendung der Mode. Es ist die Zeitspanne, in der die erste Haute Couture geboren wurde, nach dem Konzept ihres Schöpfers Charles Frederick Worth.

Besucher des Museums für historische Kleidung werden extravagante Kleider aus der Belle Epoque sowie einfachere Alltagskleider mit deutlicher Inspiration aus der Antike zu sehen bekommen.

Die erste Ausstellung im Polnischen Museum für historische Kleidung zeigt, wie sich Modestile des 19. Jahrhunderts wiederholten – das Jahrhundert begann und endete mit Einflüssen von Kleidern der Klassik.

Das Museum für historische Kleidung stützt sich bei dieser Ausstellung auf die Privatsammlung von Anna Moryto, einer polnischen Sammlerin, die im Laufe der Jahre originale Damenkleider und Accessoires aus dem 19. Jahrhundert aus Auktionshäusern in den USA und London zusammengetragen hat.

Die XIXgallery war früher für ihre Wanderausstellungen in Polen bekannt. Heute hat sich die Galerie in ein Museum verwandelt und der Bildungsauftrag ist in den Mittelpunkt gerückt. Der Plan für das Museum ist es, thematische Ausstellungen über den historischen Lebensstil, die Gewohnheiten und die Stellung der Frauen in der Gesellschaft zu präsentieren. Die Mission dabei ist es, Besucher zu informieren, darunter auch Kinder und Jugendliche, sowie alle, die an diesem erstaunlichen Bereich des menschlichen Lebens und der Geschichte interessiert sind.

In der Mode gab es alles schon einmal aber noch nie auf die exakt gleiche Weise. Im Museum für historische Kleidung in Posen, Polen, können Sie bewundern, wie Modeinspirationen Zyklen durchlaufen und wiederkehren, und einzigartige und originelle Kleider und Damenaccessoires aus dem 19. Jahrhundert sehen.

Mehr Informationen über die historischen kleidungen erhalten Sie auf folgender Webseite:

https://de.xixgallery.com/

 

Das Museum wird von der Mundi Plumarii Foundation unterstützt – Hersteller von Stickereien und gestickten Aufnähern für gemeinnützige und nichtstaatliche Organisationen.

Bewertung:
Total: 1 Durchschnitt: 5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top