Diana Blein

Diana Blein

Hallo mein Name ist Diana und ich bin die Redeakteurin von Super Spanisch.de.

Animated banner DE White talkers

Innenverteidiger Ronald Araujo verlängert beim FC Barcelona

soccer-2699591_640

Nun ist das Tauziehen um den jungen Verteidiger Ronald Araujo endlich vorbei: Wie von Seiten des FC Barcelona offiziell mitgeteilt wurde, bleibt der Verteidiger bei den Katalanen – der Vertrag wurde bis zum Jahr 2026 verlängert. Araujo gilt als einer der talentiertesten Innenverteidiger der Welt. Somit ist es auch letztlich keine Überraschung, dass sich der FC Barcelona schon vorzeitig um eine Verlängerung des Vertrages gekümmert hat. Der Vertrag des Innenverteidigers wäre nämlich erst 2023 ausgelaufen.

Wer ist Araujo?

Ronald Federico Araujo da Silva, geboren am 7. März 1999 in Rivera, Uruguay, steht seit dem Sommer 2018 beim FC Barcelona unter Vertrag. Zu Beginn begann Araujo bei Huracan de Rivera, einem Fußballverein in Rivera, seiner Geburtsstadt, Fußball zu spielen. In weiterer Folge wechselte er zu der Jugendmannschaft des CA Rentistas, einem Verein aus Montevideo. Sein Profi-Debüt feierte er im September 2016, als er damals mit 17 Jahren als Innenverteidiger der Profimannschaft auflief, die in der Segunda Devision spielte. Bis zum Saisonende konnte Araujo noch in zwei Spielen auflaufen – in jedem Spiel erzielte der Innenverteidiger sogar noch einen Treffer. In der darauffolgenden Saison entwickelte sich Araujo zum Stammspieler, der in 14 Ligaspielen 6 Treffer erzielte.

Nach der Saison wechselte er zu Boston River, einem Erstligisten. Jedoch konnte sich Araujo nicht durchsetzen – er kam gerade einmal in neun Spielen zum Einsatz, wobei er nur vier Mal mit der Startelf auflief. Aber 2018 folgte dann auch hier der Durchbruch: 18 Einsätze, davon immer in der Startelf.

Neuer Starspieler beim FC Barcelona

Araujo wechselte im August 2018 für 1,7 Millionen Euro zum FC Barcelona. Zu Beginn noch in der zweiten Mannschaft der Katalanen, wurde schnell klar, Araujo würde nicht mehr lange Zeit benötigen, um sich auch in der Startelf der ersten Mannschaft durchsetzen zu können.

Mit der Saison 2020/21 konnte er unter Trainer Ronald Koeman in die Startelf der ersten Mannschaft vorrücken und war während der gesamten Saison 2021/22 eine feste Größe in der Innenverteidigung des FC Barcelona. Heute gilt er als einer der besten Innenverteidiger, die in der La Liga – der spanischen Liga – spielen. Somit hat der FC Barcelona auch relativ bald zu verstehen gegeben, der Vertrag, der bis 2023 läuft, müsse so schnell wie möglich verlängert werden.

Es gab einige Verhandlungsrunden, doch am Ende konnte sich der Uruguayer mit dem FC Barcelona einigen. Besonders pikant die Ausstiegsklausel: 1 Milliarde Euro.

Kein Einsatz während der Copa America

Araujo wurde zum ersten Mal im März 2019 in die Nationalmannschaft Uruguays – in die U20 – einberufen. Er war auch im Team der U20, die an der WM in Polen 2019 teilgenommen hat. Araujo konnte in drei Spielen auflaufen und erzielte ein Tor. Am 8. Juli 2020 wurde er in die Kampfmannschaft Uruguays einberufen. Während der Copa America 2021 blieb ihm der Einsatz verwehrt – hier saß er nur auf der Bank. Uruguay schied im Viertelfinale gegen Kolumbien aus. #

Der Blick in die Zukunft

Nach der Saison ist vor der Saison – schon jetzt befassen sich viele Fußballfans mit der Frage, wer ist der beste Wettanbieter für die nächste Saison, um sodann wieder Tipps abgeben zu können. So etwa mit Blick auf die La Liga. Denn nachdem Real Madrid die Saison 2021/22 für sich entschieden konnte und zum 35. Mal spanischer Meister wurde, stand fest, nun muss der FC Barcelona bereits für die kommende Saison aktiv werden. Der letzte Meistertitel wurde in der Saison 2018/19 geholt, der letzte Champions League Titel in der Saison 2014/15.

Dass Araujo ein fester Bestandteil der Innenverteidigung bleiben wird, steht fest. Spekuliert wird auch damit, dass Robert Lewandowski die Bayern verlassen und in Richtung Spanien abwandern könnte. Der FC Barcelona will zurück auf die Erfolgsspur und nächstes Jahr die Meisterschaft gewinnen – und dafür braucht es starke Spieler, die die Katalanen wieder an die Tabellenspitze bringen.

 

Beurteile diesen Beitrag:
Bewertung: 3.50 / 5, 1 Vote(s)
[addthis tool="addthis_inline_share_toolbox"]

Schreibe einen Kommentar