Kulturelle Besonderheiten in Spanien – das sollte jeder Reisende wissen

Diana Blein

Diana Blein

Hallo mein Name ist Diana und ich bin die Redeakteurin von Super Spanisch.de.

Animated banner DE White talkers

Kulturelle Besonderheiten in Spanien – das sollte jeder Reisende wissen

Trotz der aktuellen Gegebenheiten gibt es immer noch viele Deutsche, die mit dem Gedanken spielen, ihren kommenden Urlaub in Spanien zu verbringen. Angesichts all der Dinge, die Spanien Reisenden zu bieten hat, ist das nicht verwunderlich. Allerdings ist es gerade in so turbulenten Zeiten wie diesen ratsam, sich mit den kulturellen Besonderheiten Spaniens auseinanderzusetzen. Das kann maßgeblich dazu beitragen, dass der Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis wird. Schauen wir uns also einige wichtige Aspekte der spanischen Kultur etwas genauer an.

Unser Weihnachten hat in Spanien eine geringere Bedeutung

Es ist nicht direkt so, dass die Spanier kein Weihnachten feiern oder das Fest eine geringe Bedeutung hat. Wenn von Heiligabend sowie dem ersten und zweiten Weihnachtstag die Rede ist, trifft das aber zumindest zu einem gewissen Grad zu. An keinem der drei Tage gibt es Geschenke und die Spanier fiebern mehr der Ziehung der Weihnachtslotterie (El Gordo) am 22. Dezember entgegen als dem Weihnachtsfest. Manche sitzen zu Weihnachten nur rum und spielen beispielsweise bei Nomini, um sich auf das kommende Jahr einzustimmen. Das Dreikönigsfest hingegen ist eine ganz andere Geschichte. Während dieser Tag bei uns eher eine geringere Bedeutung hat, sieht das in Spanien schon ganz anders aus. Tatsächlich ist das Dreikönigsfest das eigentliche Weihnachten der Spanier. Zum einen gibt es im ganzen Land lebhafte Veranstaltungen. Zum anderen ist es der Tag, an dem man seine Lieben beschenkt.

Polychrone Kultur und flexiblerer Umgang mit Zeit

Im Gegensatz zu Deutschland ist Spanien keine monochrone, sondern eine polychrone Kultur. Das bedeutet, dass es in Spanien üblich ist, mehrere Dinge zur gleichen Zeit zu erledigen. In Deutschland ist es hingegen eher so, dass eins nach dem anderen gemacht wird. Im Endeffekt führt das zu einem komplett anderen Umgang mit der Zeit. Während Pünktlichkeit in Deutschland einen hohen Stellenwert einnimmt, sieht es in Spanien ein wenig anders aus. Termine sehen Spanier nicht ganz so eng und wenn Sie im Land Urlaub machen, sollten Sie sich darauf einstellen. Nehmen Sie zeitliche Vereinbarungen am besten nicht allzu ernst und stellen Sie sich auf Verspätungen ein.

Direktheit kommt nicht immer gut an

Kritik ist an sich möglich, aber sollte immer vorsichtig formuliert werden. Die deutsche Direktheit kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass Ihr Gesprächspartner das Gesagte persönlich nimmt und die Situation in einen Streit ausartet. Spanier sind sehr stolz, weswegen Sie im Falle einer Beschwerde den richtigen Ton treffen sollten. Andernfalls kann eine anfangs angenehme Situation schnell zu einem Problem werden.

Spanien ist ein mehrsprachiges Land

Obwohl es nicht alle wissen, ist Spanien ein mehrsprachiges Land und diese kulturelle Besonderheit sollten Sie sich immer vor Augen führen. Zwar werden Sie sich mit der offiziellen Landessprache überall verständigen können, aber viele Spanier sind auf ihre Regionalsprache stolz, denn gewissermaßen ist diese Teil der regionalen Identität. Stempeln Sie diese Sprachen also keineswegs als Spanisch ab, da das möglicherweise nicht gut ankommt. Beim Baskischen handelt es sich übrigens sogar um die älteste Sprache, die noch im alltäglichen Leben genutzt wird.

Beurteile diesen Beitrag:
Bewertung: 0 / 5, 0 Vote(s)