Filminhalt Volver… [D]->[E]

Dieses Thema enthält 52 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Anonym vor 10 Jahre, 11 Monate.

  • Post

    Hallo!

    So, hier wäre die nächste Übersetzungsübung für alle die Lust haben sich zu beteiligen 🙂
    Es ist eine Kurzzusammenfassung des Films „Volver“ von Almodóvar und der Text stammt von dieser Seite

    Die schöne Raimunda bewohnt gemeinsam mit ihrem Ehemann Paco und ihrer halbwüchsigen Tochter Paula ein bescheidenes Apartment in einem Madrider Arbeiterviertel. Sie ist wahrhaft keine Frau, die leicht an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gerät, doch momentan wächst ihr alles ein wenig über den Kopf. Denn ihr nichtsnutziger Gemahl hat mal wieder seinen Job verloren. Jetzt muss Raimunda ganz alleine dafür sorgen, dass der Laden weiter läuft. Während sie sich also nun mit doppeltem Einsatz als Reinigungskraft abschuften muss, beginnt ihr arbeitsloser Gatte, daheim seiner pubertierenden Tochter Paula nachzustellen.

    Als Raimunda eines Abends von der Arbeit nach Hause kommt, hat sich dort eine Katastrophe ereignet: Paco liegt tot auf dem Küchenfußboden, da Paula sich gegen seine sexuellen Übergriffe mit einem Messer zur Wehr gesetzt hat. Was nun? Und vor allem: Wie die Leiche loswerden? Da Raimunda gerade im Auftrag ihres verreisten Nachbarn auf dessen Restaurant Acht geben soll, das vorübergehend geschlossen und gleich um die Ecke gelegen ist, kommt sie auf die Idee, den toten Körper vorerst in die dortige Kühltruhe zu legen, was Mutter und Tochter auch mit vereinten Kräften gelingt.

    Aber es bleibt in dieser Nacht nicht bei einer Leiche, denn kaum sind die beiden wieder in die eigenen vier Wänden zurückgekehrt, übermittelt Raimundas Schwester Sole über das Telefon eine traurige Nachricht: Tante Paula, die bereits betagte Schwester der gemeinsam mit dem Vater bei einem Brand ums Leben gekommenen Mutter Irene, ist ebenfalls gestorben. Da Raimunda wegen der bekannten widrigen Umstände verhindert ist, macht sich Sole alleine auf den Weg in ihr Heimatdorf in La Mancha, um Tante Paula die letzte Ehre zu erweisen.

    Dort, wo der Aberglaube seit jeher ein festes Zuhause hat, kursieren geradezu abenteuerliche Gerüchte darüber, wie es die alte, offensichtlich verwirrte sowie stark geh- und sehbehinderte Tante in den letzten Jahren fertig gebracht hat, sich ganz alleine zu versorgen: Es heißt, Irenes Geist sei von den Toten auferstanden, um ihrer altersschwachen Schwester den Haushalt zu führen. Manche Dorfbewohner wollen ihn sogar gesehen haben. Kein Wunder, dass dieser Landstrich innerhalb ganz Spaniens als derjenige mit der höchsten Quote an Verrückten verschrien ist. Es muss am ständigen heißen Ostwind liegen, der den Bewohnern La Manchas langsam aber sicher den Verstand aus den Köpfen pustet, denkt sich Sole, nachdem sie im Anschluss an das Begräbnis wieder nach Madrid zurückgekehrt ist.

    Doch plötzlich vernimmt sie seltsame Klopfzeichen und eine wohlbekannte Stimme aus dem Kofferraum ihres gerade geparkten Autos. Als sie ihn öffnet, klettert unverhofft der Geist ihrer Mutter Irene heraus, der, obwohl eigentlich tot, einen durchaus lebendigen Eindruck macht. Nach dem ersten mit Wiedersehensfreude gemischten Schreck quartiert Sole das Muttergespenst in ihrer Wohnung ein, wo sie einen illegalen Friseursalon betreibt. Vor den Kundinnen, die sich größtenteils aus der Nachbarschaft rekrutieren, wird Mutters Geist anderntags einfach als sprachunkundige russische Aushilfe ausgegeben. Raimunda wird die wunderbare Rückkehr ihrer Mutter zunächst verheimlicht…

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 52)
  • Replies

    Na, gut dann fange ich an!
    Die schöne Raimunda bewohnt gemeinsam mit ihrem Ehemann Paco und
    ihrer halbwüchsigen Tochter Paula ein bescheidenes Apartment in einem Madrider Arbeiterviertel. Sie ist wahrhaft keine Frau, die leicht an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gerät, doch momentan wächst ihr alles ein wenig über den Kopf.

    La hermosa Raimunda vive junto con su marido, Paco, y su hija adolescente Paula un modesto apartamento en un barrio popular de Madrid. Es verdad que ninguna mujer fácilmente al borde de un colapso nervioso descae, pero actualmente crece un poco sobre de su cabeza.

    Könnte man das: sie ist wahrhaftig keine Frau, die… auch so übersetzen:

    nada no es una mujer, que llega al borde de un colapso nervioso fácilmente…

    Nun ich versuchs auch:

    Denn ihr nichtsnutziger Gemahl hat mal wieder seinen Job verloren. Jetzt muss Raimunda ganz alleine dafür sorgen, dass der Laden weiter läuft. Während sie sich also nun mit doppeltem Einsatz als Reinigungskraft abschuften muss, beginnt ihr arbeitsloser Gatte, daheim seiner pubertierenden Tochter Paula nachzustellen.

    Pues su esposo inútil ha perdido su trabajo otra vez. Ahora Raimunda tiene que apenarse sólo para ello que la tienda va a pedir más. Mientras ella se deslome de limpiadora con el esfuerzo doblado, su esposo desempleado va a perseguir a casa a su hija pubertaria Paula.

    Saludos Rea

    La hermosa Raimunda vive en un modesto apartamento junto con su marido, Paco, y su hija adolescente Paula en un barrio popular de Madrid. Por cierto, no es una mujer que fácilmente cae al borde de un colapso nervioso , pero actualmente crecen las cosas sobre de su cabeza.

    No es una mujer que llega al borde de un colapso nervioso fácilmente…

    Pues su esposo inútil ha perdido otra vez su trabajo. Ahora Raimunda tiene que apenarse/preocuparse sola para que todo funcione. Mientras ella se desloma de limpiadora con esfuerzos dobles, su esposo desempleado acosa/ asedia en casa a su hija adolescente Paula.

    cuya

    Hallo cuya,
    danke, es sah so leicht aus!
    Un saludo
    Helga

    Gracias cuya!

    das Wort pubertierend gibt es wohl gar nicht im Spanischen? (habe es ja auch nicht gefunden 😆
    Wobei das sicher wieder so ist, dass hier ein Fremdwort in unserer Sprache eine Bedetung erhalten hat, die es eigentlich nicht hat. Das Wort wird ja bei uns mit einem leicht negativen Anstrich gebraucht im Gegensatz zu heranwachsend.

    @helga, ich finde es klasse, dass Du überall mit machst und sooo schlimm ist es doch gar nicht mit Deinen Fehlern. Schau mal bei mir nach 😆

    Saludos
    Rea

    @rea wrote:

    das Wort pubertierend gibt es wohl gar nicht im Spanischen? (habe es ja auch nicht gefunden 😆

    Ts, ts… Und dann hast du dir gedacht, ich erfinde einfach etwas (a su hija pubertaria Paula -Rea O-Ton) und schaue was daraus wird…

    Pubertaria gibt es wirklich nicht. Man kann aber “ la pubertad“ nehmen (estar en , pasar por, la cual está en, o.ä). Einen „negativen“ Beigeschmack hat es im spanischen (so verwendet) eher nicht.

    cuya

    @ Ach Rea,
    ich bin eine Niete im Übersetzen. Kochen kann ich besser.
    Buenas noches y muchos saludos
    Helga

    Als Raimunda eines Abends von der Arbeit nach Hause kommt, hat sich dort eine Katastrophe ereignet: Paco liegt tot auf dem Küchenfußboden, da Paula sich gegen seine sexuellen Übergriffe mit einem Messer zur Wehr gesetzt hat. Was nun?

    Cuando Raimunda vuelve a casa después del trabajo cualquier noche, una catástrofe ha pasado ahí: Paco estas muerto en el suelo de la cocina, porque Paula se defendió con un cochillo contra sus abusos sexuales.
    ¿Y entonces qué?

    @cahra wrote:

    Als Raimunda eines Abends von der Arbeit nach Hause kommt, hat sich dort eine Katastrophe ereignet: Paco liegt tot auf dem Küchenfußboden, da Paula sich gegen seine sexuellen Übergriffe mit einem Messer zur Wehr gesetzt hat. Was nun?

    Cuando Raimunda vuelve a casa después del trabajo(-) había pasado una catástrofe ahí: Paco está muerto en el suelo de la cocina, porque Paula se defendió con un cuchillo contra sus abusos sexuales.
    Y entonces ¿qué?/ Y ahora ¿qué?

    Zum ersten Satz könnte u.U besser sein:
    Una tarde, al volver Raimunda del trabajo …

    cuya

    Danke für die Korrektur 🙂
    (zwei der Fehler waren echt dämlich, da muß ich mich glatt für entschuldigen 😳 )

    Was die Zeiten anging war ich recht unsicher.. da ist meine „Trefferquote“ ja gar nicht so schlecht. Dachte allerdings, dass das Plusquamperfekt nur angewendet wird, wenn die „Grundhandlung“ in der Vergangenheit und nicht wie hier im Präsens spielt (also als abgeschlossene Handlung die vor der Handlung in der Vergangenheit liegt).
    Aber dann werd ich das nochmal nachlesen 🙂

    …dass das Plusquamperfekt nur angewendet wird, wenn die „Grundhandlung“ in der Vergangenheit und nicht wie hier im Präsens spielt (also als abgeschlossene Handlung die vor der Handlung in der Vergangenheit liegt).

    Ja, wenn du nachschaust und etwas findest, sage mir bitte Bescheid. Vom Bauchgefühl her, würde ich eine Vergangenheitsform nehmen, denn die Kathastrophe (Pacos Tod) geschah, bevor Raimunda nach Hause kam. Aber perfecto „hörte“ sich seltsam an (ich verwende es auch recht selten 🙄 ). Vielleicht ist es sogar ein Fall für den (noch existierenden) sehr seltenen „pretérito anterior“ (=hubo pasado una tragedia), aber wir wollen uns das Leben nicht schwer machen, die Form ist fast vollständig von pluscuamperfecto ersetzt worden.

    cuya

    Man könnte auch : al volver…. acababa de pasar una tragedia/catástrofe…

    Und vor allem: Wie die Leiche loswerden? Da Raimunda gerade im Auftrag ihres verreisten Nachbarn auf dessen Restaurant Acht geben soll, das vorübergehend geschlossen und gleich um die Ecke gelegen ist, kommt sie auf die Idee, den toten Körper vorerst in die dortige Kühltruhe zu legen, was Mutter und Tochter auch mit vereinten Kräften gelingt.

    Y sobre todo: ¿cómo deshacer el cadáver? Dado que Raimunda va a deber poner atención en el restorante de parte de su vecino viajado, cuál es cerrado temporal y ya estado en el rincón, imagina que poner el cuerpo muerte en la mueble frigorífico de allí, lo cual sale bien de madre y hija con las fuerzas juntas, al pronto.

    ? ❓ wieder ein langer Satz, uff……..

    buenas noches
    Rea

    @cuya wrote:

    Ja, wenn du nachschaust und etwas findest, sage mir bitte Bescheid. Vom Bauchgefühl her, würde ich eine Vergangenheitsform nehmen, denn die Kathastrophe (Pacos Tod) geschah, bevor Raimunda nach Hause kam. Aber perfecto „hörte“ sich seltsam an (ich verwende es auch recht selten 🙄 )

    Man könnte auch : al volver…. acababa de pasar una tragedia/catástrofe…

    Meine Überlegung war, dass die Handlung ja zwar abgeschlossen, aber trotzdem Auswirkungen auf die Gegenwart hat (er ist halt tot) und hatte mich deshalb für das Perfekt entschieden. War wahrscheinlich zu kompliziert gedacht 😉

    Mein Grammatik-Buch gab zum Plusquamperfekt tatsächlich nicht viel mehr her als oben schon genannt, aber ich hab da einen interessanten link gefunden. Dort wird erläutert, was das Plusquamperfekt bedingt (da es in einigen Fällen ja auch durch das Imperfekt ersetzbar ist).
    Auf eine Kombination mit dem Präsens wird dort leider auch nicht eingegangen, aber im Zweifelsfall glaub ich dann eh eher dem Sprachgefühl des Muttersprachlers als einem Grammatikbuch 😉

    Hier der link, nicht irritieren lassen, ist zum Plusquamperfekt allgemein 🙂

    Y sobre todo: ¿cómo deshacerse del cadáver? Dado que Raimunda va a deber poner atención al restorante , un encargo de su vecino que anda de viajes, el cual está cerrado temporalmente y queda muy cerca de su casa, tiene la idea de/se le ocurre poner el cadáver en el frigorífico de allí, lo cual logran madre e hija trabajando en conjunto/en un trabajo agotador.

    Der 2. Satz ist recht lang und da wäre es besser die „Reihenfolge“ zu ändern, damit man nicht mit komplizierten Satzkonstrukte noch mehr Fehler macht. Hier ein Vorschlag als Beispiel:
    Raimunda/Ella tiene el encargo de su vecino que anda de viajes, de cuidar su restorante que está cerrado temporalmante y queda muy cerca de la casa de Raimunda/ de su casa

    cuya

    Zum „pluscuamperfecto“ fand ich dieses Beispiel in Wikipedia:

    Pretérito Pluscuamperfecto [editar]El pretérito pluscuamperfecto expresa tiempo pasado; su acción se presenta como anterior a otra acción también pasada: Cuando llegaron, ya había hecho la comida (la acción había hecho es anterior a la acción, también pasada, llegaron).

    Ich finde, die Situation ist ähnlich: als Raimunda nach Hause kam, war schon das Unglück passiert. Ich weiss, dass es „korrekt“ ist, aber ich hätte gern gewusst, warum man auf Deutsch Präsens + Perfekt ausgewählt hat: Als Raimunda…nach Hause kommt, hat sich dort eine Katastrophe ereignet. Dafür gibt es bestimmt eine ganz einfache Erklärung 🙄

    cuya

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 52)

Das Thema „Filminhalt Volver… [D]->[E]“ ist für neue Antworten geschlossen.