Mehr Bewegung im Forum?

Dieses Thema enthält 58 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar marklinger vor 2 Jahre, 8 Monate.

  • Post

    Hallo,
    hoffentlich ist es nicht unverschämt wenn ich sage, dass ich mir etwas mehr Bewegung im Forum wünschen würde, man könnte doch viel schreiben, über kulturelle Ereignisse die gerade in Spanien sind , über Literatur, von mir aus auch über Fußball, was könnte geschehen um das Forum etwas mehr zu beleben?

    Ich will aber nicht meckern!
    Apfelsine.

Ansicht von 13 Antworten - 46 bis 58 (von insgesamt 58)
  • Replies

    … da hilft nur eins
    üben, üben, üben … ich weiß nicht mehr, wieviel Übungsseiten ich zum Imperfecto und Indefinido geschrieben habe … es waren wohl hunderte … aber heute klappts … zumindest in 90% der Fälle … :mrgreen:

    … hier fand ich nochmal – direkt gegenübergestellt – die richtige und falsche Anwendung im gleichen Beispielsatz mit danebenstehender Erklärung – sehr anschaulich … 💡
    http://www.spanisch-lehrbuch.de/grammatik/kapitel7/spanisch_lernen_online_kapitel_7_4_a.htm

    Saludos — baufred —

    Oh danke,baufred.

    Hallo an alle,

    fast ein Jahr nach der heftigen und gefühlsgeladenen Diskussion von „Mehr Bewegung im Forum“, möchte auch ich etwas dazu sagen.

    Dieses Forum bedeutet mir viel, vor allem, weil gerade hier habe ich so viel davon gelernt, woraus meine derzeitigen Deutschkenntnisse bestehen. Ich meine nicht was man normalerweise in Bücher findet. Da muss man sich alleine durchkämpfen. Ich meine, wenn man verwirrt ist und man fragt sich wieso gewissen Sachen im Deutschen sind wie sie eben sind. Eine zufriedenstellende Antwort für meine komischen (und kosmischen) Fragen bekam ich immer. Und eine anregende Diskussion war auch dabei. Also war die Erfahrung um die Jahren 2007-2008 für mich als gut zu bewerten

    Nach ein Paar Jahren hatte ich die Sache eher als Hobby angesehen, und auch die Zeit hatte sich geschrumpft. Zwei Töchterchen und die Arbeit nahmen fast alle meine Zeit in Anspruch. Also das Leben ging weiter, und das gilt auch für viele Mitglieder die ihre Wege hier mit uns teilten. Da ich beruflich nicht mehr intensiv mit der deutsche Sprache in Kontakt war, und weil ich die Lernkurve der Sprache auch etwas hinterlassen hatte, war das Teilnahmen am Forum weniger bereichernd. Ab und zu guckte ich rein, weil ich einfach Spaß daran hatte, anderen zu helfen Spanisch zu lernen. Schließlich bin ich Lehrer von Beruf (aber nicht Spanischlehrer 8) ) und mir macht echt Spaß, Dinge zu erklären.

    Ich verstehe und schätze sehr wert, dass andere Mitglieder hier geblieben sind und das Forum mehr oder weniger aktiv hielten. Ich finde es schade, dass das Forum so geworden ist, wie einige schon sagten, ein kalter Ort wo man Hausaufgaben gemacht bekommen will, oder „nur was cooles auf Spanisch für ein Tatoo finden will, bloß nicht etwas falsch geschrieben“. Dienstleister sind wir nicht. Wer hier ist, hilft anderen aus innerer Freude. Ich zumindest mache es so, weil ich mich in die deutsche Sprache verliebt habe, und deswegen fühle ich, dass noch einen guten Weg vor mir steht. Nur aber keine Hektik.

    Dass das Forum Erfrischung braucht, ja. Dass die junge Leute anderen neuen Medien (z.B. Sozialnetzwerke) bevorzugen, zweifellos. Dass auch diese jungen Leute mehr Schwierigkeiten haben zum Lernen und zum Schreiben als frühere Generationen, bin dieser Meinung. Hier im Forum geht das Lernen hauptsächlich durchs Lesen und Schreiben. Eine eher traditionelle Methode. Nicht gerade was die meisten wollen. Wenn man es macht, ist meistens, weil man es muss: eine Hausaufgabe, eine Übung, ein Referat, usw. Die meisten wollen nur einen Test bestehen, oder einen Häkchen bekommen, egal. Heute wollen die Menschen mehr sprechen, weniger schreiben. Und für ein solches Bedürfnis gibt es schon die Sozialnetzwerkchats wo man sowieso kein richtiges Deutsch bzw. Spanisch schreibt. Und wenn man unfähig ist, etwas klar auszudrücken, kann man jederzeit eine Audio- oder Videoaufnahme machen, und die mangelhaften Wortschatz und Grammatik durch Intonation, Geräusche und Geste zu kompensieren. Das Problem mit diesem Forum, ist, m.E., etwas grundlegend. Sich schriftlich richtig zu kommunizieren, benötigt u.A., eine gute Tastatur, Platz zu Arbeiten, etwas Zeit, Ruhe um die Ideen zu überprüfen, usw. Das ist das Modell dieses Forums. Denk mal an die Zeit und Aufwand die man braucht um eine gute Korrektur eines Textes zu machen, mit Farben, Zitaten, usw. Dieses Modell passt nicht zu Smartphones und Hektik.

    Ich habe mir gerade die Liste der Mitglieder angeschaut, und hab die Liste nach Anzahl der Beiträge absteigend sortiert. Diejenige die mehr als 100 Beiträge haben, also die die am meisten dieses Forum unterstützt haben, haben sich zwischen 2007 und 2009 in SuS registriert (ausgenommen Apfelsine, Mallorquinerin und Palma_de_Mallorca_B). Also man kann von einer Gruppe sprechen (Generation, Kohorte, Schar), die zu einer Zeit vor den Smartphones und den Sozialnetzwerken gehörte, die das Forum zum wirklichen Austausch von Sprachen genutzt haben. Damals schien dieses Forum im Vergleich zu anderen, die besser etabliert waren, eher klein, war aber mehr Familiär und locker. Das Lernen war am Mittelpunkt. Ich kann nicht für alle sprechen, aber ich denke, dass nach jenen Jahren, die meisten dieser Generation die aktiv blieben taten es so hauptsächlich als altruistischen Gründen. Deswegen sahen wir viele Beiträge zwischen Leuten die mehr oder weniger ihre Zielsprache schon im Griff hatten, und Leuten die ganz angefangen hatten. Dies ist überhaupt nicht zu bemängeln, sondern nur, dass das Motto sich geändert hatte, und war damals: das Helfen im Mittelpunkt. Der Austausch war nicht wie früher. Die Waage stand schief. Die, die einmal Spaß an der Sache hatten, fühlten sich mehr und mehr genutzt von den „Eintagsfliegenmitgliedern“, und damit kam der Anreiz auszusteigen. Alles was hier passiert ist, ist mir ganz nachvollziehbar.

    Ich möchte einen besonderen Dank an cuya richten, deren Bemühen und Beharrung ich nicht vergessen wird (Ich hoffe Du kannst diesen letzten Tschüss lesen). Die Kosten die Du uns erspart hast, durch all die Zeit die Du als Profi-Übersetzerin uns geschenkt hast, sind unbezahlbar.

    Ich bleibe im Forum, ich mag die traditionelle Methode. Nicht mit ganzer Seele wie früher, denn ich habe schon zwei Anfängerinen bei mir: Die sind 6 und 3 Jahre alt. Und es scheint dass Deutsch nicht ihre Lieblingssprache ist.

    Atte,

    Luis.

    Hallo Luis,
    ich habe mich über deine lange ausführliche Nachricht sehr gefreut, ich habe mich in die spanische Sprache verliebt obwohl ich kein Interesse daran habe nach Spanien zu fahren, viel zu heiß und wohl auch zu laut für mich, ich bin sehr geräuschempfindlich.
    Warum ich mich verliebte, weiß ich selber nicht.
    Und gelernt habe ich vollkommen traditionell,mit Schulbüchern, mit Heften und mit Bleistift.

    Mit Wörterbuch könnte ich jeden Text verstehen und zu schreiben macht mir Spaß, nur Hörverstehen ist ein Graus.
    Aber schon in der Schule war ich im Schriftlichen immer viel besser als im Mündlichen, das gesprochene Wort interessiert mich wenig.

    Schade, dass wir uns nicht früher kennenlernten, ich hätte dir sehr gern bei deinem Deutsch geholfen.
    Ich bin Nachhilfelehrerin, meine Schüler verstehen das gesprochene Wort auch nicht besonders gut, so wie ich es sehe, profitieren sie am meisten von Computerspielen, allerdings bezieht sich das auf Englisch, Englisch wird noch ganz gut verstanden, bei Französisch hört es auf.

    Ich kann ja nur von meinem Umkreis sprechen, Französisch ist im Gegensatz zu früher sehr unbeliebt geworden, einige lernen Spanisch um nicht Französisch lernen zu müssen weil das Gerücht umgeht, dass Spanisch leichter sei, das mag für den Anfang stimmen, aber später wundern sie sich.;)
    Liebe Grüße
    Apfelsine.

    Moin „naranja“ 😉 y Luis,

    … mal ein wenig „Hintergrund“ zum Thema Fremdsprachen Französisch vs. Spanisch:

    Französisch als 2. Fremdsprache neben Englisch hat seine Ursache in der Nachkriegsgeschichte, wo unser ehemalige Kanzler Adenauer die durch WK II mehr als gestörten „Nachbarschaftsverhältnisse“ zu Frankreich – im Speziellen mit dem damaligen Präsidenten Charles de Gaulle – wieder „einzurenken“ versuchte und deswegen Französisch in den Schulen Einzug hielt…

    Da aber in den Folgejahrzehnten bis auf aus gleichem Grund initiierten Städtepartnerschaften mit diversen Aktionen zum Schüleraustausch bzw. Reisen von Lokalpolitikern, sonst kaum Interesse an Frankreich bestand, geriet das Ganze langsam aber sicher ins Abseits.

    Weiterhin geriet Spanien als Urlaubsland in den 70+80ern immer mehr in den Fokus der „Alemannen“ und auch Rentner fühlten sich in der Sonne bald ganzjährig wohl …

    Die EU schaffte dann den Rest: Spanien wurde auch – zumindest in einigen Zentren – für die Automobilindustrie interessant:
    Opel > Zaragoza, Ford > Valencia, VW/SEAT > Barcelona, dann Martorell + Pamplona. Nicht zu vergessen: die weiteren Standorte in Lateinamerika … allein hieraus generierte sich schon der Anspruch an den Schulen der Heimatstandorte der Konzerne in D dort den Schwerpunkt in Richtung Spanisch als 2. Fremdsprache zu etablieren … und auch die Mitarbeiterschulung hinsichtlich Spanisch „florierte“ zusehens in den Unternehmen – auch ich gehörte in den 80ern in diese Kategorie 🙄 … und der Rest ist ja bekannt >> der zahlende Tourist hat letztlich entschieden …

    Saludos — baufred —

    Meinst du, dass der Zeitgeist derart Schüler beeinflußt, Baufred?
    Gerade die Mädchen schwärmten früher von dem Klang der französischen Sprache, es hörte sich so schön an,sagten sie und unsere ganze Kleinstadt war auf den Beinen wenn der Bus mit den Schülern aus der französischen Partnerstadt ankam.
    Und die Mütter schlugen das Kreuz weil die Franzosen nicht mit dem Essen zufrieden waren. :mrgreen:

    Heute heißt es, wenn ich Französisch schon höre, Französisch ist schwul.

    Hallo Baufred und Apfelsine, 😛
    nun war ich Monate nicht hier, und muss wieder einmal erkennen, dass sich nicht viel getan hat in der ganzen Zeit…….LEIDER!
    Aber Baufred hält weiterhin die Stellung, Bravo Baufred!! 😛

    Es ist für mich schwer zu verstehen, dass dieses Forum wohl „überholt“ wurde von anderen „aufreißerischen“ Plattformen. Luist hat es sehr schön beschrieben, was das Forum einmal für uns bedeutet hat, und wie es einmal war. Aber diese Zeit scheint vorbei zu sein, man muss den Tatsachen ins Auge blicken, und nicht an alten Zöpfen festhalten….. wenn auch mit einer Träne im Knopfloch. 8)
    Die jungen Menschen denken da wohl ganz anders als wir, und diesen Zeitgeist kann niemand aufhalten, Kommunikation ist nicht mehr gefragt! Das erleben wir ja auch täglich in unserem Umfeld. Sei es im Restaurant oder auf der Straße, fast jeder ist eher mit seinem Smartphon beschäftigt, als mit seinem Gegenüber………ich finde es traurig!
    Diese Menschen vereinsamen, ohne dass es ihnen bewusst ist………der sogenannte Fortschritt ist, in meinen Augen, nicht immer eine segensreiche Sache, sondern in diesem Fall macht der Mensch einen verheerenden Rückschritt. Wenn die Kommunikation auf der Strecke bleibt, bleibt auch die Menschlichkeit auf der Strecke, da kein Austausch mehr stattfindet, und somit wird es kein Verständnis oder gar Rücksichtnahme dem „Anderen“ gegenüber mehr geben.

    Aber es ist schön immer noch bekannte Menschen hier anzutreffen, und besonders hat mich gefreut, dass Apfelsine und Percy mich vermisst haben. Danke Euch beiden!!! 😛

    Ich habe dich sogar sehr vermißt, gisela, immerhin warst du meine erste Bezugsperson hier im Forum.

    Das verstehe ich nur zu gut, Apfelsine. Auch ich hatte hier kurz,- oder langzeitig immer Menschen, deren „Nähe“ ich gesucht, und gleichzeitig genossen habe……….leider wollte es das Schicksal das sie nicht mehr unter uns sind.
    Mit dir hat die Spieleecke wieder Spaß gemacht, wenn du möchtest, können wir das ja wieder aufleben lassen. Aber ich weiß auch, dass das nicht so dein Ding ist, deshalb überlasse ich dir diese Entscheidung.

    Dann gucke einmal in die Spielecke, ich habe mich dort verewigt. :mrgreen:

    Uff muy rápido. 😆

    Vielen Dank an alle für eure Tipps!

    Vielen Dank an alle für eure Tipps!

Ansicht von 13 Antworten - 46 bis 58 (von insgesamt 58)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.