Spanisch lernen im costaricanischen Regenwald

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  blue-morpho vor 8 Jahre, 7 Monate.

  • Post
  • blue-morpho
    Teilnehmer

    Hallo allerseits!

    Ich bin ein österreichischer Zivilersatzdiener und habe meinen Dienst im costaricanischen Regenwald abgeleistet.
    Dort habe ich in einem kleinen, südlich gelegenen Dorf mit zwei qualifizierten Spanisch-Lehrerinnen das Projekt „bluemorpho“ ins Leben gerufen, das v.a. an Schüler aus Deutschland und Österreich gerichtet ist und jedermann einen maßgeschneiderten, sehr günstigen Spanischkurs in einem aufregenden Umfeld ermöglichen soll.
    Aktuell kostet eine Privatstunde rd. € 6,20 (rd. € 4,10 per zwei oder mehr Teilnehmern) und ein Paket (30 Tage Vollpension inkl. Wäscheservice, 80 Stunden Spanisch inkl. Zertifikat, 1 Strandausflug) rd. € 650. Das Projekt hält die Familien der Lehrpersonen über Wasser, der Unterricht ist günstig und hervorragend! Schließlich habe ich es selbst ausprobiert. 😉

    Nähere Infos: http://bluemorpho.piranho.at.

    Viele Grüße und ein costaricanisches
    Pura Vida!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.