Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Alles, was mit dem Lernen der spanischen Sprache zu tun hat
Todo lo relacionado al estudio de la lengua española

Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon JakobK » Mi Jan 19, 2011 4:27 pm

Guten Tag,
Ich bin Schüler der 10. Klasse von einem Gymnasium in Brandenburg. Da bei meiner Schule leider kein spanisch angebiten wurde, möchte ich mir die Sprache ein wenig selber aneignen. Bisher lerne ich Englisch und Französisch. Nun würde ich mich freuen, wie man am besten damit anfäng. Vielleicht könnt ihr mir ja eure Erfahrungen weitergeben. Also ich möchte die Sprache nur nebenbei lernen - aber trotzdem so gut wie möglich :). Ich habe auch schon an ein Hörbuch gedacht, welches ich immer Abends im Bett hören kann. Oder könnt ihr ein Buch empfehlen oder ähnliches? Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr diese gerne stellen.

Danke schon einmal für eure Mithilfe.
JakobK
User
User
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi Jan 19, 2011 4:19 pm

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon baufred » Fr Jan 21, 2011 12:08 am

JakobK hat geschrieben:Also ich möchte die Sprache nur nebenbei lernen - aber trotzdem so gut wie möglich :).


... vergiß es :!: ... mal so im Vorübergehen 'ne Sprache lernen funktioniert nicht :!: ... Du kannst Dir hier unter "Spanisch lernen" vielleicht ein paar "Brocken" Spanisch zum Angeben aneignen ... mehr ist "nebenbei" nicht drin.

Um Dich "brauchbar" und "verständlich" bzw. halbwegs flüssig artikulieren zu können, benötigst Du einige Jahre, denn dazu gehört als Minimum die Beherrschung der "Basisgrammatik" und der dazugehörige Vokabelumfang der Niveau-Stufen B1 ... besser B2 gem. Europ. Referenzrahmen ... die entsprechenden Bücher bzw. Kompakt-Kurse mit CD/DVD zum Selberlernen findest Du in jeder gut sortierten Buchhandlung.

Saludos -- baufred --
Benutzeravatar
baufred
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi Sep 16, 2009 1:01 pm
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon cuya » Fr Jan 21, 2011 9:24 am

Hallo!
Ich sehe es nicht so "dramatisch" und gehe davon aus, dass es durchaus möglich ist, "nebenbei" eine Sprache zu lernen bzw. kennenzulernen. Gerade in deinem Alter, wo das Lernen viel leichter als später fällt, dürfte es einen Versuch wert sein, Jakob!
Die Idee mit dem Hörbuch ergibt aber nur Sinn, wenn gewisse Vorkenntnisse vorhanden sind; daher würde ich erst zu einem Anfänger-Kurs mit CD greifen. Übrigens, auch das Zuhören von Bands, die auf Spanisch singen, kann ein Gefühl für die Sprache vermitteln: Man wird neugierig, will mehr wissen und damit steigt die Motivation.
Es gibt sehr viele Kompakt-Kurse und die kosten nicht die Welt. Selbst diese Dinger, die nur für Touristen gedacht sind (wie bestelle ich ein Bier :D ) können Dir einen Eindruck von der Sprache vermitteln. Solltest Du Gefallen daran finden, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das Gelernte zu vertiefen. Wie wäre es mit dem Spanisch Kurs auf dieser Homepage? Es sind "nur" 10 Lektionen, aber wer sich Mühe gibt und die Inhalte durch die zahlreichen Übungsmöglichkeiten im www ergänzt (es gibt ja Leute, die den Fehler machen, einfach schnell zur nächsten Lektion zu springen), kann viel lernen.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Ich habe oft erlebt, dass Schüler/junge Menschen außerhalb des schulischen Trotts viel unbeschwerter lernen bzw. sich begeistern können.

cuya
cuya
 

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon baufred » Fr Jan 21, 2011 3:59 pm

cuya hat geschrieben:Ich sehe es nicht so "dramatisch" und gehe davon aus, dass es durchaus möglich ist, "nebenbei" eine Sprache zu lernen bzw. kennenzulernen. Gerade in deinem Alter, wo das Lernen viel leichter als später fällt, dürfte es einen Versuch wert sein, Jakob!


@ cuya: ... also "kennenlernen" ist i.O - um festzustellen, ob jemand Spaß und Interesse für die Sprache mitzubringen bereits ist, nachdem er "reingeschnuppert" hat ...

... dennoch, ich habe einen Neffen und eine Nichte - in verschiedenen Orten/Schulen in Jakobs Alter, die bereits seit 3 Jahren lernen und bekommen nur unter Schwierigkeiten zusammenhängende Sätze heraus ... ich denke, dass liegt an der Form des Lehrens und Lernens - den Kindern wird leider nicht gezeigt, wie man "ergonomisch" richtig lernt und dazu ist oft auch noch die Art der schulischen Darbietung nicht immer die optimalste ... das zeigt 1x/pro Woche Unterricht + etwas Hausaufgaben bringt m.E. nicht besonders viel ...

... und Jakob, ich will Dir um "Gottes Willen" nicht das Lernen der spanischen Sprache ausreden, dazu macht sie mir selbst viel zuviel Spaß und hat mir in meinem Leben schon viele Erlebnisse beschert, die ohne sie kaum zustande gekommen wären :D

... wenn "nebenbei lernen" bei Dir heißt, dass Du bereit bist täglich 15-20 Minuten, und zwar regelmäßig, dafür zu opfern, dann werden sich mit Sicherheit nach ein paar Monaten schon einige "sichtbare" Erfolge zeigen ...

... und als "Selbstlerner" sofort begleitend mit den CD's die richtige Aussprache üben, damit sich dort von Anfang an keine Fehler einschleichen können :idea:

... melde Dich dann nochmal, denn zum Thema Hörspiele, speziell für Anfänger, habe ich im Internet schon mal für einen anderen Interessenten recherchiert und mir die Info-Links der Verlage dafür abgespeichert ...

Saludos -- baufred --
Benutzeravatar
baufred
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi Sep 16, 2009 1:01 pm
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon fridani » So Feb 20, 2011 11:08 pm

Hallo,

beim spanischem muss man auch einen "Hang" zur Grammatik haben und ist im Vergleich zu englisch komplizierter und da reicht es nicht aus, nebenbei vereinzelt Vokabeln pauken.

Ich hatte während der Abiturzeit drei Jahre Spanisch-Unterricht wobei auch im Leistungskurs zu 50% das Grammatische durchgenommen wurde. Und auch nach der Schulzeit bin ich immer wieder dabei spanisch zu lernen und es somit ohne Anleitung zu tun und ich denke, hätte ich niemals eine intensive Anleitung zu dieser Sprache erhalten währe ich heute eher komplett unfähig mich weiterhin eigenständig mit dieser Sprache zu beschäftigen. Bevor ich anfing diese Sprache in der Schule zu erlernen, gab es bei mir Versuche es mir eigenständig anzueignen, auch mit Hilfe von Literatur, wobei ich dann bereits bei der Aussprache gescheitert bin.

Aber vielleicht währe es ja für dich interessant zusätzlich zur Schule einen angeleiteten Sprachkurs zu besuchen und wird ja sowas auch als Gruppenkurs angeboten.

Gruß, daniela
fridani
User
User
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa Feb 19, 2011 8:19 am

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon Krista » Mo Feb 21, 2011 4:17 pm

Hallo Jakob!

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man einfach sehr viel Eigeninitiative und Interesse benötigt um eine Sprache zu lernen, denn ich habe fünf Jahre lang an der Schule Spanischunterricht genossen und wenn ich mich nicht dafür interessiert hätte, könnte ich bis heute noch kein Wort (Lehrer :D ). Aber das dürfte bei dir wohl nicht das Problem sein, sonst würdest du ja gar nicht erst anfangen wollen.

Ich glaube, dass du sowohl das Lesen/Schreiben als auch das Hören und Sprechen von Anfang an gleichermaßen trainieren solltest. Also Hörbücher sind sicher ein guter Anfang aber alleine davon wirst du eben nicht viel Grammatik oder Rechtschreibung lernen.

Für einen guten Tipp halte ich auch die Zeitschrift "ECOS" für deutschsprachige Spanischschüler. Vielleicht kennst du die ja auch schon. Darin findest du diverse Artikel zu aktuellen Themen: lange, kurze, leichte, schwierige. Der Schwierigkeitsgrad ist bei jedem Artikel gekennzeichnet und bei jedem Artikel gibt es eine kleine Vokabelliste Spanisch - Deutsch. Kostet so um die fünf Euro und erscheint jeden Monat. Ich kaufe sie mir alle paar Monate einmal und finde sie sehr hilfreich als Einstieg.

Liebe Grüße

Krista
Krista
User
User
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Feb 02, 2011 10:19 am
Wohnort: Niederösterreich

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon dominicanodennis » Mo Feb 21, 2011 7:41 pm

mein tip

mach doch zum anfang mal nen volkshochschulkurs, so habe ich vor 10 jahren angefangen. ok da hast du nicht viel moeglichkeiten zu sprechen aber die grammtik kann man dort gut lernen.

instituto cervantes kann ich auch empfehlen, ist zwar etwas teurer dafuer aber auch besser von der qualitate her. wo wohnst du denn in brandenburg?? weil ich bezweifele dass es in brandenburg ein institutu cervantes gibt. volkshochschulen gibt aber eigentlich fasst ueberall.
Benutzeravatar
dominicanodennis
Linguapo
Linguapo
 
Beiträge: 174
Registriert: Mi Jun 30, 2010 2:18 pm
Wohnort: santo domingo

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregungen/

Beitragvon baufred » Fr Feb 25, 2011 6:43 pm

dominicanodennis hat geschrieben: ... ich bezweifele dass es in brandenburg ein institutu cervantes gibt. volkshochschulen gibt aber eigentlich fasst ueberall.


... Dennis, in Brandenburg nicht, aber "nahebei" :mrgreen: ... > in Berlin ... vielleicht lohnt sich ja mal ein Besuch dort.

Info: http://www.cervantes.de/nueva/de/ueber- ... tituto.php

Saludos -- baufred --
Benutzeravatar
baufred
Aficionado
Aficionado
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi Sep 16, 2009 1:01 pm
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Start mit spanisch zu lernen! Tipps/Empfehlungen/Anregun

Beitragvon Stefan06 » Sa Sep 23, 2017 8:59 pm

Hallo Jakob,


Also ich habe mit dem Spanisch lernen online begonnen. Meiner Meinung nach ist Spanisch online zu lerne in Kombination mit einem Sprachpartner die beste Variante. Online ist man zeitlich und räumlich flexibel. Dabei habe ich nur die Basics gelernt und mir dann auch zügig einen Sprachpartner gesucht, besser gesagt sogar mehrere. Wenn du dich in einem Urlaub oder sowas wirklich mal verständigen willst führt dabei meiner Meinung nach kein Weg vorbei. Für den Anfang musst du dich nicht gleich persönlich mit jemand treffen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass gerade für Anfänger der Kontakt über WhatsApp wirklich große Fortschritte bringt. Hier bekommst du Rutine in die Sprache und merkst damit sehr gut welche Wörter du noch nicht verstehst und welche in deinem eigenen Wortschatz noch fehlen. Siehe auch hierfür die Umsetzung: http://spanisch.partner-4you.com/
Grüße
Stefan
Stefan06
User
User
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi Aug 02, 2017 9:27 pm


Zurück zu Spanisch lernen - Aprender español

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste