Der schnellste Weg Spanisch zu lernen?! Super Spanisch

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  s.gruben vor 3 Monate, 3 Wochen.

  • Ersteller
    Thema
  • #722339 Antwort

    Stefan06
    Teilnehmer

      Hallo Zusammen

      Ich habe mich viel damit beschäftigt, wie man am schnellsten Spanisch lernt. Was meint ihr dazu? Wie ist euer Erfolgskonzept? Zuerst mal meine Story.
      Als ich vor 2 Jahren für ein Auslandpraktikum in den USA war und ich trotz 9 Jahren Schulunterricht (Englisch) große Schwierigkeiten hatte mich zu verständigen, habe ich viel darüber gelesen und recherchiert wie man den wirklich eine Sprache lernt (möglichst schnell und effektiv).

      Vor etwa 6 Monaten habe ich angefangen Spanisch zu lernen. Mit dem Ziel mich vernünftig mit Muttersprachlern über Alltagsthemen unterhalten zu können. Dabei bin ich mit meinem neuen Wissen folgendermaßen vorgegangen:

      1. Die wichtigsten 100 Wörter lernen
      Dies hat mich besonders bei meiner Recherche im Internet überrascht. 100 Wörter sind bereits 90% der verwendeten Wörter in einer Unterhaltung. Somit habe ich beschlossen diese zu lernen und anschließend darauf aufzubauen.

      2. Auf die Grundlagen fokussieren
      Meine weitere Recherche hatte ergeben, dass für eine vernünftiges Unterhalten über Alltagthemen bereits 500-600 Wörter ausreichend sind. Also suchte ich mir als nächstes einen Kurs, bei dem ich wirklich nur die Grundlagen lernte. Dabei habe ich mich für einen Online-Kurs entschieden, da diese sehr strukturiert aufgebaut sind und man zeitlich- und örtlich flexibel ist.

      3. Tandempartner

      Ein Tandempartner – der Punkt den ich am meisten unterschätzt habe und wofür ich auch mein Scheitern in den USA verantwortlich mache. Wie sollte man denn auch in der Schule eine Sprache lernen, wenn man pro Woche 1-2 Sätze von sich gibt…. 😯
      Mit einem Tandempartner MUSST du sprechen, wirklich nur das bringt dich richtig voran. Du bemerkst welche Wörter dir in deinem Wortschatz noch fehlen und bekommst ein Feedback, was du noch falsch machst. Dies habe ich mir auf aufgeschrieben, eine Karteikarte erstellt und gelernt. Das nächste Mal konnte ich es dann. So habe ich mich Schritt für Schritt verbessert und bin heute in der Lage mich auf Spanisch prima zu unterhalten 😀 . Für mehr Infos kannst du auch hier schauen: http://spanisch-partner.com/

      Viele Grüße
      Stefan

    Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
    • Autor
      Antworten
    • #776389 Antwort

      meman
      Teilnehmer

          I think that is interesting.

          คาสิโนออนไลน์

          #776390 Antwort

          baufred
          Teilnehmer

              … „nette“ Werbung – nur sooo funktioniert es leider nicht … und „echte“ Sprachgenies/-talente sind dünn gesät …

              Bis Wortschatz und Grammatik so richtig „zusammenspielen“ und auch im Kopf dauerhaft weitestgehend angekommen sind, braucht es schon so einiges an systematischer Arbeit und Zeit …

              Das Thema „Tandem“ und das Lernen auf der Strasse, bitte nicht überbewerten – die Wirksamkeit setzt hier erst nach einem halbwegs sattelfestem theoretischen Erreichen des Levels B1-2 … besser noch C1, ein und kann sich dann voll entfalten – vorher ist einfach die Basis noch nicht gegeben und Unterhaltungen „stottert“ man sich mühsam zurecht mit wenig Auswirkungen im Kopf …

              Aus eigener Erfahrung: aber erst ab Level B1/2 💡 wird besonders die „Kopfschablone“ zum Hörverständnis und Verdauen der Grammatik in der Praxis zusätzlich durch lang anhaltendes Hören von „echten“ Hörspielen (keine Hörbücher!) regelrecht „formatiert“ und geht in Fleisch und Blut über … danach erst macht ein Tandem wirklich Sinn und „befruchtet“ und „befeuert“ dann im Nachgang auch die Zunge ….
              … dazu noch ’n netter Arbeitslink: https://radioteca.net/audios-x-formato/radioteatros

              Saludos — baufred —
              > btw.: 4 Jahre Intensivkurs Spanisch + 2 Jahre Arbeitseinsatz in Spanien 🙄 … y ahora, desde más que 25 años ya > mi „segunda tierra“ … :mrgreen: – y, como motivo: no pasamos vacaciones en España, sino solo cambiamos nuestro hogar … 💡

              #776391 Antwort

              s.gruben
              Teilnehmer

                  Ich habe ein Projekt gestartet, das genau diese Zielrichtung hat, und zwar bezogen auf den Wortschatz. Lernen in der Reihenfolge der Häufigkeit. Wen das interessiert, der möge bitte hier nachschauen: http://www.spanisch-5000.de/
                  Ich suche nämlich noch Leute, die mitmachen. Es ist ein komplett privates Non-Profit-Projekt, das einen Wortschatzkurs zum Ziel hat, der tatsächlich an Effizienz alles in den Schatten stellen könnte, was ich sonst bisher gesehen habe, besondern in Kombination mit einer guten Lernapp (ich habe mit memrise angefangen, benutze jetzt aber nur noch Flashcards Deluxe). Aber am meisten lernt man natürlich beim Erstellen von so einem Wortschatzkurs.

                  Viele Grüße, Sebastian

                Ansicht von 3 Antworten - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
                Antwort auf: Der schnellste Weg Spanisch zu lernen?!
                Deine Information: