Wie habt ihr Spanisch gelernt/lernt ihr Spanisch?

Foren Spanisch / Español – Alles rund um die Sprache Spanisch lernen – Aprender español Wie habt ihr Spanisch gelernt/lernt ihr Spanisch?

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Stefan06 vor 10 Monate, 2 Wochen.

  • Post
  • Sud92
    Teilnehmer

    Mich würde interessieren wie ihr Spanisch lernt/gelernt habt. Und mit welchem Material.
    Ich habe seit der 8. Klasse Spanisch als 3. Fremdsprache und wir arbeiten mit dem neuen Buch “Encuentros Ausgabe B”. Davon haben wir Band 1 komplett und 2 Band zur Hälfte abgeschlossen. Nächstes Jahr (10.) werden wir Band 2 fertig machen und mit Band 3 den Spracherwerb abschließen.

    lg
    Sud92

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Antworten
  • Nacho76
    Teilnehmer

    Indem ich nach Argentinien ausgewandert bin 😀

    Juan1973
    Teilnehmer

    Hi Sud,

    bin da auf nen blog gestossen, der dir vielleicht weiterhelfen kann!

    sag mir was du davon haeltst!

    http://onlinespanischlernen.blogspot.com/

    LG,

    Juan

    trinator
    Teilnehmer

    Was soll an dem Blog weiterhelfen?

    Sheridane
    Teilnehmer

    Hallo zusammen

    Ich habe vor etwa 7 Jahren zunächst mit einem Fernstudium auf eigene Faust die Grundkenntnisse in Spanisch gelernt. Das klappte soweit auch ganz gut.

    Nach ein paar Jahren Pause wollte ich dann mein Spanisch doch wieder vertiefen und so lerne ich jetzt seit etwas über einem Jahr in einer kleinen Privatschule mit maximal 7 Leuten. Das macht Spaß und man lernt auch ein bisschen was, nichts desto trotz muss ich zu Hause auch viel lernen, bzw. möchte ich viel lernen. Jeden Tag mindestens eine halbe Stunde bis etwa 2 Stunden, je nachdem, wie viel Zeit ich habe.

    Wir arbeiten mit “El nuevo curso”. Ich habe mir jetzt aber auch Grammatik-Übungsbücher von anderen Firmen geholt und außerdem die Zeitschrift “Ecos” bestellt.

    Ich würde die Sprache sooo gern richtig gut können, aber mein Problem ist einfach, dass ich niemanden so richtig zum Sprechen habe (außerhalb der Stunde) und nur damit lernt man es eigentlich wirklich richtig.

    Viele Grüße
    Manuela

    baufred
    Teilnehmer

    … für Interessierte, nachstehend nochmal der Link zum Thread im Forum, indem mein Werdegang bis zum Level C1 beschrieben ist und noch einigen Tipps zum Wortschatzerwerb und interessante Links zur spanischen Grammatik:

    spanisch-lernen-aprender-espanol-f2/sprachkurs-notwendig-t6959.html

    … wer sich mit dem Hörverständnis erheblich verbessern möchte – etwa ab Level B1/2 mit Vokabelarbeit im Vorfeld und ab Level C1 zum Prägen des “Sprachgefühls” und “Einhören” in die Variationsvielfalt der gesprochenen Sprache (Dialekte, alte und junge Sprecher, Verständnis bei Gesprächen in der Gruppe usw.) kann ich eine Liste mit Download-Empfehlungen von kostenlosen Hörspielen (… keine Raubkopien, sondern von sozialen/kirchlichen Organisationen bereitgestellt!) in hervorragender Qualität (Ergebnis einer 3-monatigen Internet-Recherche!!) anbieten

    – dafür bitte PN mit eMail –

    … da Word-Datei mit 8 Seiten mit den Download-Links sowie mit Kurzinfos zum Inhalt und Download-Größe und Hinweisen, welche der Hörspiele auch den Dialogtext als pdf-/Word-Datei enthalten (für die Vokabelarbeit interessant und natürlich auch zum Mitlesen beim Hören).

    … also ich höre jetzt bereits ca. 4 Monate täglich 15-20 Minuten diese Hörspiele und der Effekt ist bemerkenswert und das Erlebnis ist über Kopfhörer sehr intensiv und einprägsam und es lenkt nicht so sehr ab wie TV/Video in Spanisch!

    Saludos — baufred

    El_Ingles
    Teilnehmer

    @baufred

    das ist ein prima Tipp.Vielleicht komme ich mal auf deinen Tipp mit den Hörspielen zurück.
    Zu meiner Art zu lernen:
    Ich habe mir die Langenscheidt Vokabel&Grammatiktrainer gekauft! Dazu erstmal Kurs 1; der bis A2 Level gehen soll( einen 2. Kurs gibt es auch noch).
    Ich pauke momentan sehr viel am Aufbau eines gesunden Wortschatzes. Paralell dazu arbeite ich auch an der Grammatik.Ich arbeite ausschließlich am PC.

    Da ich auch schon Englisch und Schwedisch spreche ; muß ich sagen dass Spanisch um einiges schwieriger ist! Aber wir sind ja noch jung… 🙂

    baufred
    Teilnehmer

    @ El Inglés: der Vorsatz und die Vorgehensweise sind für einen Selbstlerner schon mal gut ….

    … wenn das Vokabelpensum der Software erschöpft ist – i.d.R. sind es zwischen 8 – 10.000 Vokabeln … und bei täglichem 1/2 stündigem Training sind mit einer Trefferquote von 80% das etwa 1 1/2 – 2 Jahre bei normalem Lerntalent, solltest Du danach über spezielle Wortschätze nachdenken, um einzelne Themen je nach Interessenlage oder anderen Motiven 😉 zu vertiefen.

    Dazu meine “wärmste” Buchempfehlung:

    1. PONS – Wortschatz mit System (wird gerade neu aufgelegt)
    2. Cornelsen (lex:tra) – Großes Themenwörterbuch (20.000 Stichwörter) mit den bis in den professionellen Bereich gehende Vokabelzusammenstellungen in den einzelnen Themen mit Satzbeispielen zum Verwendungszweck einzelner Schlüsselvokabeln und diskreten Illustrationen zum Thema.

    Zu 2.: m.E. eins der besten Bücher der letzten Jahre um sich “Kompetenz”vokabular anzueignen ❗

    Saludos — baufred —

    _alex_
    Teilnehmer

    ich bin Spanier und ich versuch so viel wie möglich die Tagesschau (auf Detusch) anzusehen, weil da immer neue Wörter von der Aktualität verwendet werden, aber auch Filme, Dokus usw

    Saludos

    Stefan06
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen!

    Also ich habe mit dem Spanisch lernen online begonnen. Meiner Meinung nach ist Spanisch online zu lerne in Kombination mit einem Sprachpartner die beste Variante. Online ist man zeitlich und räumlich flexibel. Dabei habe ich nur die Basics gelernt und mir dann auch zügig einen Sprachpartner gesucht, besser gesagt sogar mehrere. Wenn du dich in einem Urlaub oder sowas wirklich mal verständigen willst führt dabei meiner Meinung nach kein Weg vorbei. Für den Anfang musst du dich nicht gleich persönlich mit jemand treffen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass gerade für Anfänger der Kontakt über WhatsApp wirklich große Fortschritte bringt. Hier bekommst du Rutine in die Sprache und merkst damit sehr gut welche Wörter du noch nicht verstehst und welche in deinem eigenen Wortschatz noch fehlen. Siehe auch hierfür die Umsetzung: http://spanisch-partner.com/

    Grüße
    Stefan

Ansicht von 9 Antworten - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
Antwort auf: Wie habt ihr Spanisch gelernt/lernt ihr Spanisch?
Deine Information: