Immigration – Die Schweiz aus der Sicht der Spanier

Schokolade, Uhren, Bankgeheimnis, Berge – nur ein paar Begriffe, mit denen weltweit die Schweiz beschrieben wird. Fast 90.000 Spanier lebten Ende 2018 in der Schweiz. Ob berufliche oder private Ursachen für die Immigration vorlagen, es gibt noch viele weitere Gründe, warum sich viele Spanier vorstellen können, in der Schweiz zu leben.

Das Leben in der Schweiz

Ist ein Umzug in die Schweiz beschlossen, so benötigt jeder Einreisende, der sich länger als drei Monate in der Schweiz aufhält, eine Bewilligung von den kantonalen Migrationsämtern. Das Leben ist in der Schweiz teurer als im übrigen Europa, so muss man sich auf höhere Mieten und höhere Ausgaben für Lebensmittel einstellen. Dazu muss man erwähnen, dass auch die Gehälter in der Schweiz großzügiger bemessen werden.

Auch wenn Spanisch als eine der schwersten zu erlernenden Sprachen gilt, ist Schwyzerdütsch mit seinen unterschiedlichen Dialekten auch nicht so einfach zu lernen und zu verstehen. Aber die Schweizer können auch Hochdeutsch oder Englisch.

Die Schweiz gehört zu den sichersten und stabilsten Ländern der Welt und daher entscheiden sich viele Europäer ihren Lebensmittelpunkt hierher zu verlegen. Große weltweit tätige Unternehmen wie Nestlé, Novartis oder Credit Suisse haben in der Schweiz ihren Sitz und bringen jährlich internationale Mitarbeiter in das Land. So ist es nicht verwunderlich, dass man die Menschen auf den Straßen oft Englisch sprechen hört. Die hohe Lebensqualität, niedrige Steuern, ein exzellentes Bildungssystem und die Neutralität sind weiter Gründe, warum es Immigranten in das Land der Berge zieht.

So unterhalten sich die Schweizer

Eine kleine Wanderung in den Bergen, ein Aufenthalt in einem Spa, Sommerrodeln oder eine idyllische Fahrt mit der Bergbahn. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seine Freizeit unterhaltsam und abwechslungsreich in der Schweiz zu verbringen. Sogar den größten unterirdischen See Europas kann man in der Schweiz erkunden. Oder man wandelt auf den Spuren von James Bond und macht eine Fahrt über den Furka-Pass und besucht das UNESCO-Weltkulturerbe Bern, das im sechsten 007 Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät” Drehort war.

In der Schweiz kann man lokale Casinos besuchen und sich dabei mit Casinospielen bestens unterhalten. Oder man mit loggt sich bei den Online Dependancen der landbasierten Spielbanken ein und macht beste Mycasino Erfahrungen mit der Internet-Ausgabe des Casino Luzern und muss dazu nicht einmal sein wohliges Wohnzimmer verlassen. Sie sind alle mit einem lokalen Casino verknüpft und arbeiten mit einer Konzessionserweiterung des Schweizer Bundesrates.

Streamen ist zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung weltweit geworden und hat auch vor der Schweiz nicht Halt gemacht. Netflix, Amazon Prime und Disney+ stehen bei den Schweizern hoch im Kurs. Genauso wie das Streamen von Musik, oder das Nutzen von YouTube, Twitch und anderen Diensten.

Doch die Schweizer sind nicht faul, im Gegenteil, über 50 % der Menschen gaben 2019 an, mehrmals wöchentlich Sport zu betreiben. Ob Skifahren im Winter, Schwimmen im Sommer oder Wandern im Herbst – die Möglichkeiten in der Schweiz sind mehr als vielfältig.

Die Schweizer Klischees

Nun, dass die Schweizer Schokolade weltweit von herausragender Qualität ist, ist weder übertrieben noch ein Klischee. Und ja, die Schweizer lieben Käse – aber das tun auch die Holländer. Und wer Produkte von hoher Qualität im eigenen Land bekommt, dann ist es kein Wunder, dass man bestimmte Genussmittel liebt.

fondue ga7739e833 1280

Die Aussage, dass Schweizer pünktlich sind, liegt sicher daran, dass die besten Uhren der Welt hier hergestellt werden. TAG Heuer, Tissot, Rolex oder Patek Philippe – Namen, die man in der ganzen Welt kennt und schätzt. Aber die Schweizer sind sicher nicht pünktlicher, als Österreicher oder Deutsche.

Der Vorwurf, dass die Schweizer verschlossen sind, hängt immer von der jeweiligen Person ab. Es gibt auch Spanier, die ruhig und zurückhaltend sind. Doch die meisten Schweizer werden sich Einwanderern gegenüber zumeist höflich und korrekt verhalten. Auch wenn sie anfangs Fremden gegenüber etwas distanziert wirken, sie werden mit der Zeit auftauen. So wie in jedem anderen Land muss man Menschen die Chance geben sich zu öffnen und sein Gegenüber besser kennenzulernen.

Wer eine bestimmte Zeit in der Schweiz verbringt, wird schnell Bekannte treffen, die schon bald zu Freunden werden können. Das ist weltweit gleich, da werden sich auch Spanier nicht lange umstellen müssen. Eventuell könnte sich das kalte Wetter im Winter in den Bergen nicht ganz so positiv auf die spanische Stimmung auswirken. Doch hier kann ein heißes Käsefondue helfen oder ein prasselndes Kaminfeuer und eine Tasse Glühwein.

 

Andrea Parker

Andrea Parker

Andrea ist eine ausgezeichnete Autorin und bereits seit 9 Jahren bei Super Spanisch. Sie ist spezialisiert auf Themen wie Spanisch lernen, Reisen, Unterhaltung, Filme, Spaß, Spiele und Sport.

Die hohe Kunst des Fluchens auf Spanisch

Die hohe Kunst des Fluchens auf Spanisch

11. September 2022
Wir wollen ja nicht unfreundlich werden, aber es ist immer nützlich ein paar Schimpfwörter auf Spanisch zu kennen. Keiner soll dazu verleitet...
Wie spreche ich “c”, “qu” und “z” aus

Wie spreche ich “c”, “qu” und “z” aus

9. September 2022
Die spanische Aussprache ist einfach- Wir geben Ihnen Tipps und Schlüssel, die Sie für eine gute Aussprache in der spanischen...
Die gängigsten spanischen Sätze zum Lernen

Die gängigsten spanischen Sätze zum Lernen

3. September 2022
Mit jemanden zu reden, den man nicht kennt, ist immer schwer. Noch schwerer ist es, mit jemanden zu reden der...
En el hotel – Vom Check-in bis zum Check-out

En el hotel – Vom Check-in bis zum Check-out

30. August 2022
Endlich im spanischsprachigen Urlaubsland deiner Wahl angekommen, machst du dich auf den Weg zum Hotel und musst an der Rezeption...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha Plus loading...

Scroll to Top