Mosalingua Erfahrungen – Der ultimative Test 2019

Angenehm, einfach und intelligent, echt gelungen!



Eine neue Sprache mit Mosalingua erwerben

Mit dem Slogan „Learn words, enjoy the world“, will die Plattform ein einfaches, und vor allem schnelles Lernergebnis suggerieren, denn dies ist der Leitfaden des Konzeptes von Mosalingua und besteht nur aus Karteikarten mit einigen zusätzlichen Features!

Die App ist keine voll umfassende Sprachlernapp, sie stellt lediglich eine Hilfe dar, um möglichst schnell und effektiv Vokabeln zu lernen. Ob dies klappt, habe ich mir in diesem Text angesehen. Um einen Direktvergleich anstellen zu können, habe ich einmal Italienisch gewählt, dies kann ich überhaupt nicht und einmal Englisch, dies spreche ich fließend. Für beide Sprachen habe ich mein iPhone verwendet.

Welche Sprachen gibt es?

Mit Mosalingua haben Sie die Möglichkeit sechs Sprachen zu „lernen“. Herbei können Sie auch zwischen verschiedenen Niveaus wählen und innerhalb einer Sprache auf eine spezielle Nische konzentrieren. Mosalingua bietet als Sprachen, Englisch, Business Englisch, Medizinisches Englisch, Englisch explizit für den TOEFL oder TOEIC Test, zudem Französisch, Spanisch, Italienisch, Berufsspanisch und Portugiesisch. Sie können Mosalingua als App am iPhone oder Androide verwenden und als Web- Software.

Eine unvollständige Funktion gibt es bereits kostenlos, das ganze Paket aber um 4,99€. Wenn Sie 7 Sprachen wählen, bekommen Sie Mosalingua um 17,99€.

Wie ist Mosalingua aufgebaut ?

Die App hat ihren Namen von der bekannten MOSALearning® (Motivating Optimized System for Adaptive Learning) Methode. Mittels dieser werden nur die wichtigsten Vokabeln erworben (ca. 3000-6000) und Ihnen steht ein Speed Repetition Algorithmus zur Verfügung. Dies heißt, dass die Vokabeln genau dann wiederholt werden, bevor man sie vergisst. Je länger Sie lernen, desto größer werden die Abstände zwischen den Wiederholungen der Vokabeln. Welche Vokabeln Sie schlußendlich lernen wollen, bleibt Ihnen selbst überlassen.

Sie stellen sich selbst ein Set zusammen, oder Sie lernen alle vorhandenen Vokabeln und / oder wählen bestimmte Themengebiete, wie beispielsweise „Transport“. Auch, wenn Sie wegen Vokalen anzeigen lassen und lernen spricht eine programmierte Stimme diese richtig für Sie aus und hilft Ihnen so beim besseren Verstehen und Merken der Einheiten.

Wie sind die Lektionen aufgebaut?

Eine Lernsession gliedert sich in 4 Einheiten und motiviert Sie dabei schon zum Sprechen. Die Vokabeln werden von einem Muttersprachler vorgelesen und Sie haben die Möglichkeit und Zeit das Vokalem nachzusprechen und sich via Mikrofon aufzunehmen, um zu vergleichen. Der eigentliche Teil der App sind die Karteikarten mit Vokabeln, auf denen zuerst das Wort in der zu lernenden Sprache angezeigt wird und Sie die passende Übersetzung finden müssen. Kann man die Vokabeln nicht richtig zuordnen werden diese so lange wiederholt, bis sie gut sitzen.

Als Nächstes wird das Kompetenz Schreiben abgefragt, wobei es sich hier nicht um wirkliches Schreiben handelt, sondern Sie müssen eine Lösung mit angegeben Buchstaben finden. Per Tipp wird ein Anfangsbuchstabe verraten. Anschließend gibt es noch die Einheit Selbsteinschätzung, bei der man angeben muss, wie schwer die Lektion gefallen ist, damit die App den Abstand der Wiederholungen ermitteln kann.

Woraus bestehen die Lerninhalte?

Diese bestehen nicht nur aus isolierten Wörtern, sondern aus zusammenhängenden Sätzen, wie „Endlich lernen wir uns kennen“ oder „Das gefällt mir“, was ich als sehr sinnvoll erachte, da man so gleiche einen Zusammenhang herstellen kann.

Ein Nachteil ist allerdings, das die wahre Bedeutung eines Satzes mittels der App nicht herausgefunden werden kann. Die zeigt sich vor allem, wenn Sätze nicht wörtlich, sondern nur sinngemäß übersetzt werden. Dies ist vielleicht beim Anwenden der einzelnen Sätze nicht wichtig, man könnte aber falsche Schlüsse über die Wörter zielen, nicht wie bei einer 1:1- Übersetzung. Darauf baut auch unsere Übersetzungssoftware transREAL auf!

Positiv hervorzuheben ist, dass es zu einzelnen Vokabeln meist einen Beispielsatz gibt, der auch vorgesprochen wird. Eine Funktion eher für erfahrene Nutzer ist es, verknüpfte Inhalte zu dem Vokalem im Internet zu suchen, einfach mittels eines Knopfdruckes.

Dialoge

Im Untermenü finden Sie außerdem sogenannte Dialoge. Sie sind nach Schwierigkeit sortiert und mitUntertiteln in der Ausgangssprache, Übungssprache oder ganz ohne Untertitel angehört werden können. Zudem finden Sie über die gesamten Dialoge hinweg Bilder, um den Inhalt, bei Nicht- Verstehen, zu erraten. Mittels der Funktion „Karten auswendig lernen“ können Sie den gesamten Dialog in einer eigenen Lektion sprachlich erwerben.

Ist eine hohe Benutzerfreundlichkeit gegeben?

Der Nachteil, dass Mosalingua in der Ausgangssprache, also bei mir Deutsch, erreichbar ist wäre, dass das Design sich nicht der jeweiligen Sprache anpasst und so manchmal Sätze abgeschnitten werden, was einen sehr unprofessionellen Eindruck macht.

Ein weiterer Nachteil ist die ungeschickte Sortierung, vor allem unter dem Punkt „Entdecken“, lassen sich nahezu alle Funktionen, von Dialogen, Vokabelkarten, die man nach Kategorien sortiert und Hilfetexten, über Grammatikübungen. Die Session hingegen sind strukturiert und einfach aufgebaut. Außerdem erhalten Sie mittels einer bestimmten Statistik einen Überblick darüber, wie viele Karten Sie bereits gelernt haben, und wie viele Sie bereits so oft wiederholt haben, dass sie mittlerweile im Langzeitgedächtnis angekommen sein sollten. Dies motiviert!  Leider hatte ich nirgends die Möglichkeit einen Überblick über meine bereits gelernt Karten zu erwerben.

Wie sieht das Preis- Leistungs- Verhältnis aus?

Der erste Pluspunkt ist auf jeden Fall, dass man mit 4,99€ auf weit weniger, als bei anderen Apps kommt. Allerdings sollten Sie beachten, dass Mosalingua keinen vollwertigen Sprachtrainer ersetzt.

Fazit

Die App eignet sich besonders für Lernende des Typs „Auditiv“, da viele Übungen angehört werden können. Aufgrund der spärlichen Bebilderung eignet sich die App wahrscheinlich für den visuellen Typ weniger, auch Verfechter des Lesens und Schreibens kommen ziemlich sicher zu kurz. Die App bietet gut sortierte, leicht zu handhabende Karteikarten, mittels denen Sie sich schnell Wissen aufbauen können, vor allem auch mit eigenen Inhalten. Probleme gibt es bei den Übersetzungen, der Benutzerfreundlichkeit und dem Design-

Zusammenfassung
Datum
Gegenstand
Eine intressante App aber mit vielen moeglichkeien nach oben!
Rating
41star1star1star1stargray
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.