Die Nationalhymne von Spanien – De la Vega-Hymne



Kind der Sonne.. Spanien

Spanien ist ein Land, das viele Besucher durch kilometerlange Strände immer wieder verzaubert. Im Südwesten Europas auf dem größten Teil der iberischen Halbinsel gelegen, grenzt es ans Mittelmeer. Ein Teil von Andalusien befindet sich jedoch am Atlantischen Ozean.

Viel Sonnenschein, die typisch spanische Musik und auch die Stierkämpfe machen das Land für ein breites Publikum attraktiv. Neben den gängigen Cliches, bietet Spanien vielerlei Kultur. Touristen werden von den kulturellen Gegebenheiten geradezu gefesselt. Städte lassen Geschichte sprechen und machen sie spürbar.

Spanien ist in viele Regionen unterteilt, die verschiedene Besonderheiten
aufweisen. Im Norden stößt man auf eine grüne Landschaft von Galicien über Asturien, Kantabrien, Baskenland und Navarra nach Aragon. An Aragon grenzend bietet Katalonien mit der berühmten Costa Brava Badefreuden und kulturellen Genuss.

Das spanische Traumland ist ein Paradies für Sommerfrischler. Das ansehnliche Kastilien, im Landesinnern Spaniens, reizt mit Festungen wo hingegen Andalusien das Cliche der heißen Zone trägt.

Kolossale Städte, steinalte Mahnmale und nostalgische Architektur gibt es in allen Regionen Spaniens zu begutachten. In der Natur der einzelnen Provinzen jedoch lassen sich schnell die verschiedenen Gegebenheiten ersehen. Ein Ort verfügt über gewaltige Berge mit feuchtwarmem Klima, andere Orte hingegen überwältigen mit langen Stränden und hohen Temperaturen, die einen beinahe zum Glühen bringen. Ein unverwechselbares Land, dass durchaus eine Reise wert ist.

Sprache Spaniens

In Spanien wird vorherrschend Spanisch, Galicisch, Katalanisch und zudem das Baskische gesprochen. Ausnahmslos ist im ganzen EU-Mitgliedstaat Spanisch die Amtssprache. Der Sprachgebrauch der anderen drei Sprachen ist nur in den dazugehörigen autonomen Gemeinschaften offiziell erlaubt. In einigen anderen Autonomen Gemeinschaften werden Abwandlungen des Katalanischen verwendet.

So in Valencia Valencianisch und auf den Balearen Mallorquin. Neben diesen Abweichungen existieren noch abzählbare Abarten der Sprache, wie Asturisch-Leonesisch, Aragonesisch und Aranesisch, welche von einer minderen Anzahl von Menschen gesprochen werden. In Melilla existiert teilweise die Sprache Tamazight und in Olivenza, in Extremadura gelegen, verwendet man selten noch Portugiesisch.
Fremdsprachenkenntnisse der Bevölkerung sind größtenteils von der Region abhängig, wobei Englisch als zweite Fremdsprache in der Schule gelehrt wird.

Geschichte Spaniens

Die Ureinwohner der iberischen Halbinsel waren die Iberer und die Kelten, nach denen Spanien benannt worden ist. Die Phönizier immigrierten im 11. Jahrhundert an die Südküste Spaniens.

Die jahrhundertlange Vormachtstellung der Araber hat das Land stark geformt. Diese Stellung der arabischen Herrschaft ist sichtbar sowohl in der Architektur als auch in der Sprache Spaniens. Über die römische Antike, die germanische Invasion, der Islamischen Eroberung bis hin zur katholischen Kirche, Erbfolgekrieg und diversen Aufständen im 19. Jahrhundert strebte Spanien im 20. Jahrhundert mit Erfolg die nunmehr bestehende Demokratie an.

Der Mittelmeerstaat ist gegenwärtig festes Element der Europäischen Union. Wie in allen EU Mitgliedstaaten wurde am 01.01.2002 der Euro als offizielles Zahlungsmittel eingeführt.  Weitere Infos gibt es hier

Hymne Spaniens

Die Marcha Real besitzt keine offiziellen Texte. Trotzdem wurden ihr mehrfach inoffiziell Texte untergelegt, die öfter anerkannte Beliebtheit erlangten.

Hymne Spaniens

Die Marcha Real besitzt keine offiziellen Texte. Trotzdem wurden ihr mehrfach inoffiziell Texte untergelegt, die öfter anerkannte Beliebtheit erlangten.

De la Vega-Hymne

Venid españoles Kommt, ihr Spanier
Al grito acudid. folgt dem Ruf.
Dios salve a la Reina, Gott schütze die Königin,
Dios salve al país. Gott schütze das Land.


Marquina-Hymne

Gloria, gloria, Ruhm, Ruhm,
corona de la Patria, du Krone des Vaterlands,
soberana luz Licht des Herrschers,
que es oro en tu pendón. dein Banner ist aus Gold.
Vida, vida, Leben, Leben,
futuro de la Patria, Zukunft des Vaterlands,
que en tus ojos es in deinen Augen ist
abierto corazón. ein offenes Herz.
Púrpura y oro: Purpur und Gold:
bandera inmortal; unsterbliche Flagge;
en tus colores, juntas, in deinen Farben vereinen sich
carne y alma están. Fleisch und Seele.
Púrpura y oro: Purpur und Gold:
querer y lograr; Wollen und Erringen
Tú eres, bandera, Du, Flagge, bist
el signo del humano afán. Zeichen menschlichen Strebens.


Pemán-Hymne

¡Viva España! Es lebe Spanien!
Alzad los brazos, hijos Erhebt die Arme, Söhne
del pueblo español der spanischen Nation,
Que quiere resurgir. die neu erstehen will.
Gloria a la Patria Ruhm dem Vaterland,
que supo seguir, das zu folgen wußte
sobre el azul del mar über das Blau des Meeres
el caminar del sol. dem Lauf der Sonne.
¡Triunfa España! Triumphiere, Spanien!
Los yunques y las ruedas Die Ambosse und Räder
cantan al compás singen im Chor
del himno de la fe. die Hymne des Glaubens.
Juntos con ellos Mit ihnen zusammen
cantemos de pie lasst uns im Stehen besingen
la vida nueva y fuerte das neue und starke Leben
de trabajo y paz. der Arbeit und des Friedens.

 

Zusammenfassung
Datum
Gegenstand
Sie ist eine der wenigen Nationalhymnen ohne Text und eine der ältesten in Europa.
Rating
51star1star1star1star1star
10. August 2018