Hallo y Hola

Dieses Thema enthält 35 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Anonym vor 1 Jahr, 7 Monate.

  • Post
  • Julia11
    Teilnehmer

    Hola a todos,
    schön, dass ich dieses Forum gefunden habe 😀
    Lebe schon seit einiger Zeit in Spanien, möchte sagen, ich verstehe was gesagt wird zum großen Teil und rede auch munter drauf los 😀
    Nun kommt das ABER..ich möchte mehr dazu lernen, vor allen Dingen meine Redewendungen und die Grammatik verbessern.
    Lerne mit einem Buch mit Basico 1.
    Un abrazo Julia

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
  • Antworten
  • Anonym

    Bienvenida al foro, Julia. 😛

    Si tienes una pregunta te ayudaremos!

    Julia11
    Teilnehmer

    Hola Gisela,
    muchas gracias 🙂
    Mit dem Schreiben bin ich noch nicht so gut im spanischen.
    Kann aber fast alles lesen und verstehen, auch mit der Hilfe vom Internetübersetzer, der aber manchmal schon Dinge schreibt, wo man nicht nachvollziehen kann.
    Bin auch mit vielen Spaniern zusammen, aber kann mir einfach die Kombinationen nicht merken 😥
    Ich “radebreche”, aber die Spanier sind echt lieb und nett, die helfen mir “altem Mädchen”, aber es bleibt manchmal nichts hängen..
    Zum Beispiel verstehe ich nicht, wann man was anwenden soll.
    Soy..ich bin..das ist klar.
    Aber wenn es dann im Buch zum Beispiel über das Verb Coger geht, dann weiß ich cojo=ich, aber dann vertue ich mich wieder, warum es nicht coges heißt, wenn ich eine Beschreibung für einen Weg abgebe, dann sollte es coge heißen. Und das bringe ich nicht auf die Reihe, wie ich mir das am Besten merken kann.
    Cogemos ist für mich dann wieder einfach, das ist das wir.
    Das war jetzt nur ein Beispiel, ich habe mit allen Verben diesen Kampf 😥
    Ich bemühe mich wirklich, vielleicht hat jemand einen Tipp?
    Muchas gracias 😀
    Un abrazo Julia

    Apfelsine
    Teilnehmer

    Hola Julia,
    mir geht es umgekehrt wie dir, mich interessiert vor allen Dingen geschriebenes Spanisch, in allem Mündlichen bin ich schlecht und es interessiert mich auch kaum.
    Coge heißt es weil es der Imperativ, die Befehlsform ist und dann lautet das Verb anders, du sagst ja auch im Deutschen du gehst ins Geschäft, als Aussage, aber gehe dorthin wenn es der Imperativ ist.

    Anonym

    @apfelsine wrote:

    Coge heißt es weil es der Imperativ, die Befehlsform ist

    Ähem, nicht ganz Apfelsine, …aber “auch”!

    yo= cojo
    tú = coges
    él /ella/ usted = coge er/sie nimmt/hebt auf…………ABER ¡coge! = nimm/heb auf! dann ist es der Imperativ

    nosotros = cogemos
    vosotros = cogéis
    ellos/ellas/ ustedes = cogen

    @ Julia, bei den Verben heißt es generell “auswendig lernen”, in all ihrer Form!!!!!! Eigentlich einfach wenn man weiß, dass die Verben immer gleich enden! Allerdings unterscheiden sich diese dadurch, dass sie auf “er”, “ir”, und “ar” enden, z.B. tomar: tomo,tomas, toma, tomamos, tomáis, toman.

    Na ja, und dann gibt es noch die unregelmäßigen Verben(dazu gehört auch coger, da es bei der 1. Person singular auf “jo” endet), deshalb kann ich dir nur raten, kauf dir eine Verbtabelle, und lerne alle Verben auswendig!!! Die Verben in all ihrer Form UND in all ihren “Zeiten”, nur so wirst du deinem Ziel näher kommen!!!

    Apfelsine
    Teilnehmer

    Sorry, gisela, ich habe eben noch einmal in meiner Grammatik nachgesehen.2.Pers.Sing. heißt cojes, aber der Imperativ heißt:
    coge.

    Anonym

    Und die 3. Person singular?
    cojo
    coges………………………. >aber im Imperativ ¡coge!
    coge……………………………………………….¡coja!
    cogemos………………………………………….¡cojamos!
    cogéis…………………………………………….¡coged!
    cogen……………………………………………..¡cojan!

    Julia11
    Teilnehmer

    ..oh vielen Dank, muchas gracis, für die Antworten.. 🙂
    Ich habe mir ein Verbenbuch angelegt, so mit den Verben, wo in den Kapiteln des Lehrbuches dran kommen, nur Gegenwart im Moment.
    Und auch eine Verbtabelle in Deutschland bestellt über eine Freundin, ist noch nicht da.
    Hier im Forum habe ich auch das auch schon nachgeschaut.
    Aber ich habe das Problem mit dem Merken.
    Lacht mich nicht aus, aber ich habe mir schon die Personen aufgemalt, also eine=ich und 2. Person, dann das du, und so weiter, aber ich verstehe die Anwendung immer noch nicht 😥
    Kann schon einige auswendig, aber wann ich diese anwenden muss, das ist für mich ein Problem.
    Jemand hat mir das versucht zu erklären, aber hat dann aufgegeben..
    Meine Spanier können kein deutsch, versuchen es mir auch bildlich zu erklären.
    Hoffentlich bin ich kein hoffnungsloser Fall..
    Nochmals so vielen Dank an euch.

    Apfelsine
    Teilnehmer

    Ich will nicht schulmeistern, aber den Imperativ gibt es nur für die zweite Person Singular und die zweite Person Plural, nimm, wenn einer angesprochen ist und nehmt wenn von einer Gruppe die Rede ist.
    Bei einer Aufforderung, er soll nehmen, wir sollen nehmen und sie sollen nehmen wird der subjuntivo verwendet, coga, cogamos und cogan.

    Apfelsine
    Teilnehmer

    Kannst du einmal ganz genau anhand eines Beispiels dein Problem beschreiben, wo es aushakt.
    Ich bin Nachhilfelehrerin, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch lernte ich erst selber vor 5 Jahren und seitdem mag ich Englisch nicht mehr,meine ganze Liebe gilt dem Spanischen. :mrgreen:

    Anonym

    @apfelsine wrote:

    Ich will nicht schulmeistern,

    Ich auch nicht, aber es ist für einen Anfänger höchst verwirrend, wenn da gesagt wird, es gäbe den Imperativ nur in der 2. Person singular, und in der 2. Person plural……..das mag auf einige Verben zutreffen…………..ABER nicht auf das Verb coger! Wo käme denn das “berühmte” vámonos ( laßt uns gehen) her?!
    Siehe oben, ich habe es ja einmal durchkonjungiert!
    Der subjunktivo kommt nur zum tragen, wenn von einer dritten Person die Rede ist: Le dijo que coja la tercera calle. oder so.

    @ Julia, steter Tropfen höhlt den Stein, es bedarf einiger Übungsstunden!

    Apfelsine
    Teilnehmer

    gisela, in meiner Schulgrammatik steht es so, mag sein, dass vamos eine Ausnahme ist, aber ansonsten gilt für den Imperativ das was ich schrieb. Ich kann aber gerne noch einmal meinen Spanischlehrer fragen der Spanisch als Fremdsprache unterrichtet und absolut fit in Grammatik ist.

    Das Wesentliche beim Imperativ ist doch, dass jemand angeredet wird, nicht dass über ihn geredet wird.

    Anonym

    So, nun habe ich etwas mehr Zeit zu antworten.
    Ich erinnere mich als Anfänger immer die Verben mit den Personalpronomen gelernt zu haben, das übt gleichzeitig das Verb zuordnen zu können.
    z.B.

    yo como
    comes
    él/ella/ usted come
    nosotos/as comemos
    vosotros/as coméis
    ellos/ellas/ustedes comen

    Erst als wir uns sicher waren, konnten wir diese Personalpronomen weglassen.

    Anonym

    Ich kann nur sagen, dass wir im Unterricht den Imperativ auswendig lernen mussten, und zwar in allen Formen, das einzige was es nicht gibt,
    ist die 1. Person singular……logisch!
    Auch habe ich gerade meine Verbtabelle, welches in Wahrheit ein Verben-Buch ist, vorliegen…………..und da finde ich kein einziges Verb das nur diese beiden Formen hat………Ausnahme “haber”, da es ein Hilfsverb ist, und somit keine Form des Imperativs vorliegt.
    Und “abolir”, als “unvollständiges Verb”, da gibt es tatsächlich nur die 2. Person plural.

    Wir können ja auch unseren Baufred als “Schiedsrichter” rufen, er lebt mehrere Monate in Spanien, und hat auch das Wissen! 😉 8) 😀

    Der Subjuntivo presente und der Imperativo negativo sind fast identisch………….das stimmt!

    Aber der Ausgangspunkt war das “presente”, und da gibt es auch ein “coge” und zwar die 3 Person singular! “
    Él coge el autobus para ir a casa de su abuela.” z.B.

    Apfelsine
    Teilnehmer

    Guckst du hier:
    https://espanol.lingolia.com/de/grammatik/verben/imperativ
    Die erste Person Plural kommt gelegentlich vor, aber nie dritte Person Singular und Plural.
    Die ist logischerweise nur bei usted üblich und dann mit Konjunktiv.

    ElkeCallaOtorga
    Teilnehmer

    Und das bringe ich nicht auf die Reihe, wie ich mir das am Besten merken kann.

    Hola Julia11,
    ich kann nur sagen, nicht verzweifeln, immerhin hast du es besser als Millionen Spanisch-Lerner, denn du lebst vor Ort, besser kann man nicht eine Sprache erlernen! Dass du dich im Moment überfördert fühlst liegt zum Teil daran, dass du von Menschen umgeben bist, die schnell reden und deine eigene Sprache spielt – zumindest “draußen” vor der Haustür- keine Rolle mehr. Mach dir keine Sorgen, mit der Zeit wird diese Umstellung viel leichter. Niemand, der aus Büchern lernt, wird jemals Spanisch so können, wie jemand , der vor Ort lernt!

    Es gibt aber ein aber :mrgreen: Ohne etwas Grammatik, wirst du ständig rätseln müssen, wieso und weshalb, also empfehle ich dir einen Spanischkurs vor Ort zu belegen. Oder Privatunterricht, aber bitte von jemanden, der Ahnung vom Thema hat, “Muttersprachler sein” allein reicht für den Augenblick (schnell korrigieren) aber eine Sprache beibringen will ja gelernt sein 😉
    Sollte dies nicht möglich sein, zumindest in eigener Regie mit Büchern, Internet und Co. halt, aber regelmässig, am besten täglich.

    Zu Verben und Deklinationen: Hast du keine anderen Fremdsprachen gelernt? Da hilf nur eins : üben, üben, üben 😉
    Vielleicht kannst du hiermit etwas anfangen:

    http://de.wikihow.com/Spanische-Verben-konjugieren-(Pr%C3%A4sens)

    Die erste Person Plural kommt gelegentlich vor, aber nie dritte Person Singular und Plural

    Sagt wer? 😆

    @gisela und Apfelsine:
    ich wusste nicht, ob ich lachen oder die Augen verdrehen sollte 😆
    Zugegeben, Foren entwickeln eigene Dynamik, aber ich frage mich, ob eine Diskussion über die Imperativ Form in diesem Moment nötig war (dazu noch “coger” als Beispiel, “g” oder “j”???, usw.), immerhin hat Julia11 geschrieben, das sei nur ein Beispiel :mrgreen:

    Nur ein paar Anmerkungen meinerseits:
    Nur weil die 2. Person Singular und Plural besondere Endungen haben, bedeutet es nicht, dass die anderen Personen keinen Imperativ bilden können ❗ Imperativ drückt nicht nur Befehle aus, sondern auch Wünsche und Bitten und ja, die restlichen sind mit dem Subjuntivo identisch , das hat gisela richtig angemerkt.

    “¡Oremos!” (sagt der Priester in der Messe, nosotros) Vamos a la playa! (un clásico 😀 )
    “¡Que sea muy feliz!” (el novio, él)
    “¡Escriban pronto!” “¡Hagan bien sus deberes!” (ellos/uds.)

    Ihr habt also vieles geschrieben , was seine Richtigkeit hat, dennoch auch einiges, was man nicht so stehen lassen dürfte. In diesem Thread halte ich es für unangebracht, grammatikalische Erklärungen und Diskussionen darüber fortzuführen, daher nun 2 Links für jene, die sich näher mit dem Thema beschäftigen wollten
    https://es.wikibooks.org/wiki/Espa%C3%B1ol/La_conjugaci%C3%B3n/Modo_imperativo
    http://hispanoteca.eu/Gram%E1ticas/Grammatik%20Spanisch/Imperativ.htm

    EKO

Ansicht von 15 Antworten - 1 bis 15 (von insgesamt 35)
Antwort auf: Hallo y Hola
Deine Information: