Kubanisches Spanisch – was ist anders?

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von baufred baufred vor 2 Jahre, 4 Monate.

  • Post

    Moin, allerseits.
    Ich kann noch kein einziges Wort Spanisch, würde es aber sehr gerne lernen. Der Grund ist, daß ich bald in Kuba zu tun haben werde.
    Gibt es große Unterschiede zwischen kubanischem/lateinamerikanischem Spanisch und dem Spanisch des Mutterlandes? Gibt es innerhalb Lateinamerikas große Unterschiede oder kann man sich halbwegs verständigen?
    Ich bitte um Nachsicht, mit diesem Teil der Welt hatte ich noch nicht viel zu tun, stehe deshalb noch vor dem Status des blutigen Anfängers und würde mich über jegliche Hilfe sehr freuen. Sprachlich bin ich nicht ganz unbedarft, Chinesisch und Russisch spreche ich leidlich gut. Insofern reizt mich auch der Ausflug in die romanische Sprachwelt. Ich habe mal vor vielen, vielen Jahren begonnen, Französisch zu lernen, aber das schnell in den Sack geschmissen, war mir zu unlogisch, allein die Schreibung. Soweit ich mir spanische Texte z.B. bei Wikipedia anschaue, lassen die sich eigentlich recht gut verstehen, mit ein bißchen Latein und Englisch im Hintergrund.
    Bitte schreibt mir doch, was da auf mich zukommt und wo ich vielleicht speziell für kubanisches Spanisch Informationen finde.

    Vielen Dank und Grüße aus dem fernen Xi’an.

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
  • Replies
Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.