• Dieses Thema hat 26 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Monaten von Klaus Trap.
Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #722542 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    ehmm hallo? … eigentlich solltest du dich für diese frage schämen!

    sind engländer=amerikaner nur weil sie englisch sprechen?! …
    oder sind amerikaner=australier nur weil sie auch englisch sprechen?!

    na geht dir ein licht auf? ….

    latinos sind nur latein-amerikaner!
    und das geht von mittel bis süd amerika!

    ich hoffe du verstehst es jetzt 😆

    #722543 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    ya schon…aber ich meine die südamerikaner haben ihre ethnische herkunft von den spaniern…daher dachet ich man könnte sie auch als latinos bezeichnen

    #722544 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    falsch… es sind auch nicht grad wenige portugiesen gewesen..
    und du vergisst den gewaltigen anteil an den ureinwohnern!! …
    eben diese machen den latino aus….

    latinos sind latein-amerikaner …..
    spanier sind europäer! 🙄

    #722545 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    Hättet ihr einfach im Wörtrbuch geguckt, hättet ihr solche blöde Sachen nicht gesagt.
    „Latinos sind Natural de los pueblos de Europa y América en que se hablan lenguas derivadas del latín“.
    Also alle aus Lateinamerika (Südamerika ist da natürlich eingeschlossen), Spanier, Italiener und Portuguese

    #722546 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    juckt doch keinen was im wörterbuch steht!

    es geht hier um die allgemeine aussage!
    und mit „latinos“ sind eben lateinamerikaner gemeint und nicht leute die sprachen aus dem latein sprechen.

    natürlich ist die beschreibung im wörterbuch richtig!
    aber eben darum geht es hier nicht.
    keine sau würde zu einem spanier oder italiener latino (zumindest in deutschland nicht)sagen..

    da ist „südländer“ im gebrauch…

    viele sachen in wörterbüchern spiegeln nicht den gebrauch des wortes im alltäglichen wieder…

    danke..

    #722547 Antworten
    Chika
    Teilnehmer

    Laso für mich steht der Begriff „Latino“ nicht unbdeingt exakt für eine bestimmte Bevölkerungsgruppe aus einem bestimmten Land oder einer bestimmten Region.

    Latino kann man meiner Meinung nach nicht ganz bestimmt definieren. Auch Spanier können für mich Latino sein und dafür viele ,in euren Worten „richtige“ Latinios nicht.

    Sehen wir uns mal die Musikbranche an: Spanische Musiker werden auch dort oft als Latino bezeichnet. Es ist doch vielmehr eine Lebensart oder ein Lebensstil der damit gemeint ist.
    Ein spanischer Mann im Tanz mit einer rassigen Spanierin,………also für mich ist das Latino-style.

    Oder liege ich da mit meiner Meinung völlig falsch??

    #722548 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    @Anonymous wrote:

    juckt doch keinen was im wörterbuch steht!

    es geht hier um die allgemeine aussage!
    und mit „latinos“ sind eben lateinamerikaner gemeint und nicht leute die sprachen aus dem latein sprechen.

    natürlich ist die beschreibung im wörterbuch richtig!
    aber eben darum geht es hier nicht.
    keine sau würde zu einem spanier oder italiener latino (zumindest in deutschland nicht)sagen..

    da ist „südländer“ im gebrauch…

    viele sachen in wörterbüchern spiegeln nicht den gebrauch des wortes im alltäglichen wieder…

    danke..

    Villeicht benutzt Du das Wort latino falsch 😉

    #722549 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo!

    Eine Frage zu diesem Thema. Argentinien hatte einen intensiven Immigrantenstrom – rund 5 Millionen Menschen bis zum Ersten Weltkrieg, so dass die Vorfahren von den meisten Argentiniern aus Europa kommen und sie, Argentinier, Manuel Fernández, Inaki Armendáriz, Franco Andreotti oder Federico Schröder heißen. Wie soll man denn sie nennen? Europäer oder Latinos? Ist Tango, z.B. lateinamerikanische Musik? Und Guayno, und Samba?

    Grüße,

    Ubi

    #722550 Antworten
    Honce
    Teilnehmer

    Aus sprachlicher Sicht ist es wohl unstreitig, dass „Latino/-a“ bzw. „latino/-a)“ mit dem Begriff „Latein“ zusammenhängt.

    Das kommt daher, dass Spanisch und Italienisch romanische Sprachen sind, die sehr verwandt mit dem Lateinischen sind.

    Ich wüsste also nicht, warum man die Begriffe „Latino/-a“ und „latino/-a“ nicht im Zusammenhang mit diesen Ländern/Völkern nicht benutzen dürfen sollte.

    Wichtig ist bei einer Aussage, dass sie verstanden wird! Ist das gewährleistet, ist Wortwahl ziemlich sekundär. Wenn man sich in einem Spanisch-Forum tummelt, hätte es irgendwie was, wenn man für diese Zeit auch mal seine deutsche Schubladen-Mentalität ablegen würde. 🙄

    #722551 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    wie kann man auf die idee kommen, dass man in deutschland den begriff
    latino nur für südamerikaner einsetzt. und für italiener, sowie für spanier
    sagt man dann „südländer“? …hallo? sicher doch sagt der eine oder andere
    zu einem spanier auch latino. das erscheind mir auch völlig normal.
    mal abgesehen davon das latino von einem spanier verstanden wird.
    aber wer über keine deutsch-kenntnisse verfügt, wird „südländer“ nicht verstehen 😉

    #722552 Antworten
    jack336
    Teilnehmer

    Dann sagen wir halt meridional. Nach meinem wörterbuch ist das der Begriff für Südländer im spanischen.

    #722553 Antworten
    marcobiancino
    Teilnehmer

    Nichts als die Wahrheit !!!

    Das wort Latino existiert lediglich in der Italienischen so wie in der Spanischen sprache und bedeutet Latein(Lateinische Sprache)

    Latino ist die Sprache und das Volk hieß (Latiner/Latini/Latinos) einfach mal in google das Wort -> Latiner <- eingeben und dann sind alle schlauer.

    Latino hat sich in Latium(Rom/Italien) durchgesetzt und wurde damit zur Weltsprache.

    Latino ist die Hauptsprache vom Vatikanstadt in (Rom/Italien)

    in Latium(Rom/Italien) befindet sich ebenfalls die große Stadt Latina

    die weibliche Form von Latino ist Latina

    Die Buchstaben latino und Italiano so wie latina und Italiana sind identisch und das ist kein zufall.

    Des Öfteren kommt es vor das Italienische nachnamen mit Latino oder Latina enden.

    Permanent sind die endungen im Italienischem ein Begriff und werden mit dem gleichen ausdruck wiedergegeben wie es beim Latino oder Latina der fall ist. Bamb(ino) , Ton(ino) , Motor(ino) , Pan(ino) Gerard(ina) Matt(ina) , Bamb(ina) , Pisc(ina)……

    In versüßter Form kommen auch Wörter vor wie Ge(latino) , Frul(latino)……

    Fakt ist : die Südamerikaner haben mit dem Wort (latino) genauso viel gemeinsam , wie die Afrikaner mit Sauerkraut !

    Fakt ist : Das Italienische und Spanische Wort wurde für Amerikanische zwecke mißbraucht.

    Fakt ist: Falls es wirklich Latiner/Latini/Latinos geben soll , dann sind es die Italiener und dann kommen Spanier und danach erst die Spanischsprachigen Länder und der Rest.

    L A T I N O I T A L I A N O

    #722554 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    Hola Marcobiancino,
    abgesehen davon, dass dieser Beitrag von 2005 stammt………..denke ich, dass der Begriff „Lateinamérikaner nicht von ungefähr kommt! Und somit wurde daraus „Latino“ oder „Latina“, ob nun der Italiener an sich, einen Anspruch darauf erhebt, oder nicht…………..ist doch völlig egal………..ob nun Spanisch, Italienisch, Französisch……………das sind doch ALLES romanische Sprachen!!!!!
    Immer diese Haarspaltereien!!! 🙄

    #722555 Antworten
    marcobiancino
    Teilnehmer

    Ein Anspruch darauf erheben ???

    nein das brauche ich nicht !

    Ich weiss was Latino bedeutet und ich weiss wer die Latiner/Latini/Latinos sind.
    wenn nicht ich als ITALIANO wer dann ???

    Die Amerikaner haben das Wort einfach benutzt , und viele springen hinterher.

    Du solltest dir meinen Beitrag nochmal durchlesen und nicht plump Antworten „Lateinamérikaner nicht von ungefähr kommt!“
    was ist das bitteschön für eine Antwort !!!

    100% LATINOITALIANO

    Meine neue Mission lautet durch das Netz zu Pilgern und allen von der Wahrheit zu erzählen.
    Besonders den unwissenden Deutschen , die mit dem Wort Latino nichts anfangen können.

    Meine verwandten aus Argentinien und Italien lachen darüber , wenn man erzählt wir italiener hätten nichts mit dem Latino zutun.

    #722556 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    @marcobiancino wrote:

    Besonders den unwissenden Deutschen , die mit dem Wort Latino nichts anfangen können

    Lieber Latinoitaliano,
    ich pflege niemals plump zu antworten, wenn das bei dir so angekommen ist, liegt es leider daran, dass man in der schriftlicher Form, weder Mimik noch Ton unterscheiden kann……………tut mir leid.
    Wenn du dir, deinen obigen Beitrag mal erneut durchliest, stellst du fest, dass du auch nicht gerade mit Glacéhandschuhe durchs Forum gehst……..und mehr möchte ich nun nicht mehr dazu schreiben.

    #722557 Antworten
    marcobiancino
    Teilnehmer

    okay eventuell werden wir ja doch noch freunde 8)

    eventuell war ich auch ein wenig zu grob 8)
    es tut mir leid

    du sagst es (rom)anische sprachen 😉

    aber so sind die echten latinos nunmal :mrgreen:

    non sono cretino neanch’un bambino parlo latino

    #722558 Antworten
    Anonym
    Inaktiv

    @marcobiancino wrote:

    okay eventuell werden wir ja doch noch freunde

    Wir werden sehen…….. 8) 😉

    @marcobiancino wrote:

    eventuell war ich auch ein wenig zu grob
    es tut mir leid

    Jaha, warst du…………aber jede Einsicht, ist ein Weg zur Besserung. 😉 😆

    @marcobiancino wrote:

    du sagst es (rom)anische sprachen

    Ja, nix unwissende Deutsche, :mrgreen: …… aber ich werde wenn ich von Latinos rede, nicht unterscheiden, oder besser gesagt, nicht jedes mal dabei sagen, dass ja eigentlich ihr Italiener usw. …………weil in Südamerika wird auch Spanisch gesprochen! Also können sie sich genauso „Latinos“ nennen………….einverstanden?

    @marcobiancino wrote:

    aber so sind die echten latinos nunmal

    Ich kenne Latinos 8)

    So, nun lass uns die Friedenpfeife rauchen, und das Kriegsbeil begraben 😉 ……….schließlich sind wir ALLES nur Menschen, und sollten uns darüber nicht streiten, es gibt weiß Gott andere Probleme!

    #722559 Antworten
    baufred
    Teilnehmer

    … mal ganz locker, der Begriff Latino ist in der heutigen Umgangssprache sowohl in E wie auch in D (und wahrscheinlich auch im Rest der Welt) weniger aus dem Sprachenbezug (der Ursprünge) sondern mehr aus der Lokalisierung „Lateinamerika“ hergeleitet und bindet ein das Temperamentimage – speziell aus der rhythmischen Musikentwicklung der Vergangenheit und natürlich der aktuellen Szene, sowie das entsprechend lockere „Lebensgefühl“ Süd- u. Mittelamerikas und mit einem schon sehr speziellen Zentrum in der Karibik … was unterm Strich sich ja als ein „Konglomerat“ aller in den letzte Jahrhunderten dort freiwillig oder auch zwangsweise (Sklaven) niedergelassenen/eingewanderten Kulturen und deren „Mischprodukten“ sich in Lebensweise und Umgansformen heute sehr facettenreich widerspiegelt … 🙄

    … auch in Wikipedia wird es sooo beschrieben: http://de.wikipedia.org/wiki/Latino

    Saludos — baufred —

    #722560 Antworten
    marcobiancino
    Teilnehmer

    hahhahahahahhahha WIPIKEDIA deutschland hahahahahaa

    hörmal lieber baufred , du sprichst hier mit einem italiener , der in rom seine wurzeln hat okay?
    ich habe auch keine lust , lange mit dir über das wort latino zu diskutieren.
    denn du lebst es einfach nicht , weil du kein römer/italiener bist.

    die amerikaner wurden nur aus dem einem grunde Latino genannt und das weisst du ganz genau…..

    aber im grunde genommen kann es mir egal sein , denn die Italiener sind jene, die mit den Latiner/Latini/Latinos am engsten verwandt sind.
    und da kann kommen was will.

    deshalb darf ich mich königlatino nennen 🙂 wenn die südamis sich latinos schimpfen dürfen.

    so überheblich und asozial das klingen mag.

    du kannst purzelbäume schlagen , dich aufregen oder den kopf gegen die wand hauen , aber daran wird sich nichts ändern 🙂

    p.s. ich sträuner mal gerne durch amerikanische foren und sehr gerne über das thema Latino , und dort gibt es haufenweise von amerikanern , die uns italiener als die waren latinos hinstellen oder sogar der meinung sind , das sie das wort falsch(schlecht/böse) verwenden 🙂 (was auch der tatsache entspricht)

    Fakt ist : Solche Menschen sind Intelligent und lassen sich nicht von den Mediengerumpel verarschen.

    hier ein kleiner auszug für dich

    Italians are latino, the problem is that americans use the word „latino“ very VERY badly.
    For starters, they think is a race.
    And then they go from there.
    So whats wrong is the use americans do of the word latino.

    oder

    I think it depends on the area:

    Truth: latinos are only Italians, Portuguese, Spaniards, French and Romanians.
    According to Americans (south and north): latinos are LatinAmericans.
    According to Europe: the same as the truth, but maybe including LatinAmericans due to the inheritance of the languages.

    oder

    I think most people consider italians latinos!!
    The latin culture is from Italy!

    #722561 Antworten
    marcobiancino
    Teilnehmer

    hallo liebe gisela

    aber ich werde wenn ich von Latinos rede, nicht unterscheiden, oder besser gesagt, nicht jedes mal dabei sagen, dass ja eigentlich ihr Italiener usw. …………weil in Südamerika wird auch Spanisch gesprochen! Also können sie sich genauso „Latinos“ nennen………….einverstanden?

    ich bin total damit einverstanden 🙂

    italiener , spanier und spanischsprachigen länder sagen in ihrer sprache Latino , für alle anderen ist es ein fremdwort !

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 27)
Antwort auf: Spanierinen = Latinas? – Was solltest Du unbedingt wissen!
Deine Information:




Scroll to Top