Diana Blein

Diana Blein

Hallo mein Name ist Diana und ich bin die Redeakteurin von Super Spanisch.de.

Animated banner DE White talkers

Spanisch lernen in der beliebtesten Stadt Spaniens: Der Barcelona-Guide

Spanisch lernen in der beliebtesten Stadt Spaniens: Der Barcelona-Guide

Spätestens seit Woody Allens Film „Vicky Christina Barcelona“ kann sich die katalanische Metropole vor Besuchern nicht mehr retten. Das milde Klima, die Lage am Mittelmeer, die schönen Strände, die reizvolle Gaudí-Architektur und die große Altstadt mit der Rambla als pulsierende Lebensader der Stadt machen Barcelona zur beliebtesten Stadt in Spanien.

Sprachkurs in Barcelona: Langweilig wird es nicht

Auch viele Sprachschüler zieht es nach Barcelona. Sie wollen in der quirligen Millionenstadt ihre Sprachkenntnisse aufbessern, das mediterrane Flair genießen und in das Nachtleben der Stadt eintauchen. Auch der Besuch eines Spiels des legendären FC Barcelona darf natürlich nicht fehlen.

Den berühmten Messi einmal live anfeuern und vielleicht sogar auf einen Sieg von „Barca“ über Erzrivalen Madrid wetten steht bei vielen Barcelona-Besuchern auf der To Do-Liste. Zuverlässige Sportwettenanbieter lassen sich zum Beispiel auf betrug.de finden – mit ihnen kann das Taschengeld für die Sprachreise aufgebessert werden. Ob zwei Wochen, vier Wochen oder vielleicht sogar zwei Monate – Barcelona wird einfach nicht langweilig und bietet Besuchern jede Menge Abwechslung.

„Catalan“ statt „Castellano“ – Barcelona ist eigen

Was Sprachschülern allerdings bewusst sein sollte ist, dass in Barcelona nicht nur Spanisch gesprochen wird. Als Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft Katalonien wird in Barcelona vorwiegend die katalanische Sprache gesprochen, auch wenn „kastilisch“ oder „castellano“, also das „spanische Spanisch“, natürlich weit verbreitet ist. Die Schilder in der Metro sind zweisprachig, Speisekarten meist auch und gerade unter den jüngeren Leuten spricht jeder „castellano“.

Barcelona mag aufgrund dieser Eigenheit auf den ersten Blick nicht wie die beste Wahl erscheinen, wenn es um einen Sprachkurs in Spanien geht – wer aber einmal vor Ort war wird merken, dass er in jedem Geschäft und in jedem Restaurant sein Spanisch anwenden und üben kann. Natürlich kann man in Barcelona auch „Catalan“-Sprachkurse besuchen, „Castellano“ wird dort aber genauso angeboten und ist bei den Sprachschülern, die von überall aus der Welt kommen auch deutlich beliebter.

Die Sehenswürdigkeiten der katalanischen Hauptstadt

Darüber hinaus ist es die Stadt selber, die Barcelona zur guten Wahl für einen Sprachkurs in Spanien macht, das Flair und die Sehenswürdigkeiten der Stadt sprechen für sich:

  1. Sagrada Familia

1882 wurde mit dem Bau der Kirche Gaudís begonnen, 2026 soll die Sagrada Familia fertiggestellt werden. Sie gilt als das Wahrzeichen Barcelonas und darf bei einem Besuch der Stadt nicht fehlen. Von außen sieht sie schon sehr besonders aus, von innen ist sie einfach nur beeindruckend.

  1. Park Güell

Der besondere Stil Antoni Gaudís spiegelt sich auch im Park Güell wider, der tolle Blicke über die Stadt ermöglicht. Der bunte Gaudí-Salamander, die ausladende Freitreppe mit den Verzierungen und die wellenförmige Bank mit den vielen bunten Mosaiken rund um die große Aussichtsterrasse sind nur einige der Highlights des Park Güells. Seit 1984 ist der Park mit anderen Werken Gaudís zusammen zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden und ist ein Muss während einer Sprachreise nach Barcelona.

  1. Barri Gòtic

Das Barri Gòtic ist eine der größten zusammenhängenden Altstädte Europas und wartet mit vielen kleinen Gässchen und hübschen Plätzen auf. Während in einer Gasse die Touristenströme fließen, kann es nur eine Gasse weiter ganz ruhig sein. Viele Boutiquen, Cafés, Gallerien und Restaurants säumen die Straßen und laden zum Schlendern ein.

  1. Mercat de la Boqueria

Dieser Markt ist das Herz Barcelonas und vereint Touristen und Einheimische gleichermaßen. Er liegt direkt an der Rambla und ist ein Fest für die Sinne. In der Markthalle kann man nicht nur einkaufen, sondern auch direkt an verschiedenen Ständen essen – die Lebensmittel sind frisch und der Aufenthalt wird mit ein wenig Zeit zu einem absoluten Erlebnis.

  1. Montjuïc

Der Montjuïc ist der Hausberg Barcelonas und per Seilbahn mit dem Hafen verbunden. Doch auch zu Fuß lässt er sich gut erklimmen und schließt unmittelbar an ein Wohnviertel an. Der Blick von dort reicht über den Hafen und die Ausläufer der Altstadt, weitere Highlights sind die Fundació Joan Miró, die olympischen Sportstadien der Olympischen Spiele von 1992, das Museu d’Art de Catalunya und der große Brunnen mit seiner wöchentlichen Licht- und Wassershow.

 

Tipps für das Wochenende: Ausflugsmöglichkeiten ab Barcelona

Auch im Umland Barcelonas locken tolle Ausflüge:

  • Ein Tagesausflug in das trubelige Sitges macht Spaß, besonders im Februar, wenn dort Karneval gefeiert wird. Im Sommer kann man am kleinen Stadtstrand liegen und das Panorama auf die mittelalterliche Kathedrale genießen.
  • Tarragona hat eine hübsche Altstadt. Das römische Amphitheater sticht besonders heraus und bietet direkte Blicke auf das Meer.
  • Von Barcelona aus ist man schnell in der Natur. In den Bergen kann man wandern und so den Kopf nach einer anstrengenden Woche in der Sprachschule wieder freibekommen. Besonders geeignet sind zum Beispiel die Wanderung vom Kloster Montserrat auf den Berg Sant Jeroni oder der Camí de Picasso.
  • Auch die Costa Brava hat viel zu bieten, darunter hübsche Buchten, spektakuläre Panoramastraßen, kleine Fischerörtchen und viel Natur.

Barcelona bietet Sprachschülern leckeres Essen, den Kontakt zu hilfsbereiten Einheimischen, die Möglichkeit viele junge Leute kennenzulernen und so Spanisch zu sprechen und die erlernten Kenntnisse anzuwenden. Die Einblicke in die katalanische Kultur sind interessant und machen die Stadt zu einem tollen Mix aus beiden Welten – Spanien und Katalonien. Wer noch zögert dorthin eine Sprachreise zu buchen, sollte nicht länger warten. Die Mischung aus Spanisch lernen, katalanischer Kultur, mediterranem Lebensgefühl und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung findet man so in Spanien kein zweites Mal.

Beurteile diesen Beitrag:
Bewertung: 4.50 / 5, 1 Vote(s)