Die Kanaren – mehr als Strände

Diana Blein

Diana Blein

Hallo mein Name ist Diana und ich bin die Redeakteurin von Super Spanisch.de.

Animated banner DE White talkers

Die Kanaren – mehr als Strände

Das ausgewogene Wetter macht es möglich, dass die Kanarischen Inseln das ganze Jahr über einen Besuch wert sind. Leider ist es zzt. nicht möglich aufgrund des Cornavirus nach Spanien zu Reisen. Das ganze Jahr ist Sommerurlaub. Natürlich bieten sie abwechslungsreiche Strände, die den Besucher entweder Komfort, Wassersportmöglichkeiten, Abgeschiedenheit oder einfach nur wunderschöne Ferienorte genießen lassen. All das macht die Strände der kanarischen Inseln einzigartig.

Aber gut, Urlaub am Strand mit der passenden Kühlbox z.b hier wie es die Spanier lieben ist natürlich ein Traum und sicher alles, wovon viele Menschen das ganze Jahr über träumen. Nichts desto trotz bieten die Kanarischen Inseln weit mehr als nur Strand, es ist Vulkaninselgruppe im Atlantik mit einem aktiven Hotspot Vulkan. Es bildet sich eine neue Insel. Das ist nicht nur für Geologen und Wissenschaftler interessant. Wer kann schon sagen, dass er dabei war, als eine Insel entstand.

Es gibt Naturparks, in denen man der Natur richtig nahe kommen kann, geologisch gesehen sind die Inseln sehr interessant. Hier sei nur der Nationalpark auf Teneriffa genannt, der Parque Nacional de las Cañadas del Teide, eine Vulkanlandschaft. Der Park wurde 1954 gegründet und war der 3. Park dieser Art in Spanien. Jedes Jahr besuchen ihn mehreren Millionen Menschen. Der Vulkan ist nicht mehr akut aktiv, der Teide ist der höchste Berg Spaniens mit 3.718 Metern. Der zweite wichtige Aspekt des Parks sind die Cañadas oder Calderas, welche den Süden, Westen und Osten des Nationalparks charakterisieren. Verschiedene Schutzhütten erlauben es im Park zu übernachten und Sonnenauf- und Sonnenuntergänge zu genießen.

Wer den Park besuchen möchte, kann das auf verschiedenen Wanderwegen tun, es gibt auch eine Seilbahn und Strassen, die beide die Touren unterstützen. Aber Vorsicht ist geboten, das Wetter kann schlagartig wechseln. Außerdem sollten Sie berücksichtigen, dass, auch wenn es am Strand der Insel heiß ist im Naturpark einen immer zugefrorenen See gibt. Das Klima in dieser Gegend ist sehr extrem, einerseits die Sonne, dann Winde und Temperaturen, aber auch die Höhenunterschiede das können ungeübte leicht unterschätzen. Aber ein Besuch lohnt ganz sicher, nicht nur die seltenen Gesteinsformationen, auch die Mineralien und Farben sind bewundernswert. Das Klima hat auch eine einzigartige Flora und Fauna geschaffen. Die Tier und Pflanzenwelt ist erstaunlich vielfältig, aber man muss sie entdecken, sie sind nicht offensichtlich. Die Kanarischen Inseln haben weit mehr als Strände zu bieten.

Geologisch gesehen sind die Inseln sehr interessant, es gibt Naturparks, in denen man der Natur richtig nahe kommen kann. Hier sei nur ein Beispiel genannt, der Nationalpark auf Teneriffa. Der Name des Parks ist Parque Nacional de las Cañadas del Teide. Es handelt sich um eine Vulkanlandschaft. Der Park wurde 1954 gegründet und war der 3. Park dieser Art in Spanien. Er wird jedes Jahr von mehreren Millionen Menschen besucht. Der Vulkan ist nicht mehr akut aktiv, sondern ruht, der Teide ist der höchste Berg Spaniens mit 3.718 Metern. Der zweite wichtige Aspekt des Parks sind die Cañadas oder Calderas, welche den Süden, Westen und Osten des Nationalparks charakterisieren. Wer den Park besuchen möchte kann das auf verschiedenen Wanderwegen tun, es gibt auch eine Seilbahn und Strassen, die beide die Touren unterstützen. Verschiedene Schutzhütten erlauben es im Park zu übernachten und Sonnenauf- und Sonnenuntergänge zu genießen.

Aber seien Sie vorsichtig, das Wetter kann schlagartig wechseln. Außerdem sollten Sie berücksichtigen, dass auch wenn es am Strand der Insel heiß ist im Naturpark einen immer zugefrorenen See gibt. Das Klima in dieser Gegend ist sehr extrem, einerseits die Sonne, dann Winde und Temperaturen, aber auch die Höhenunterschiede das können ungeübte leicht unterschätzen. Ein Besuch lohnt aber auf jeden Fall nicht nur die seltenen Gesteinsformationen, Mineralien und Farben sind bewundernswert. Das Klima hat auch eine einzigartige Flora und Fauna geschaffen. Die Tier und Pflanzenwelt ist erstaunlich vielfältig, aber man muss sie entdecken, sie sind nicht offensichtlich.

Die Kanarischen Inseln haben weit mehr als Strände zu bieten.

Beurteile diesen Beitrag:
Bewertung: 4.50 / 5, 2 Vote(s)

Leave a Reply