Urlaub in Spanien: die besten Tipps, Anreise und Highlights

Diana Blein

Diana Blein

Hallo mein Name ist Diana und ich bin die Redeakteurin von Super Spanisch.de.

Animated banner DE White talkers

Urlaub in Spanien: die besten Tipps, Anreise und Highlights

Reise nach Spanien – die TOP-Tipps: Anreise und Reiseinspirationen

Wer im heutigen Jahr einen Urlaub in Europa plant, sollte sich das Reiseland Spanien genauer ansehen. Die südeuropäische Feriendestination überzeugt nicht nur mit hohen Temperaturen, sondern auch mit einer Landschaftskulisse, die bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt ist. Reiselustige, die glauben, dass man in Spanien nur an schönen Stränden entspannen kann, irren sich. In verschiedenen Metropolen in Strandnähe stehen neben Sightseeing-Touren, auch kulinarische Highlights in urigen Restaurants oder Bars mit heimischer Küche auf dem Tagesplan. Möchten Sie weitere Top-Tipps erfahren, damit Ihr Urlaub in Spanien, unvergesslich wird, dann lesen Sie diesen Artikel.

Die ersten Schritte für die Planung Ihrer Reise!

Jedes Land hat seine Vorzüge. Der Vorteil von Spanien ist, dass es von Deutschland aus nur wenige Flugstunden entfernt ist. Wer abenteuerlicher unterwegs ist, kann sich einen Camper mieten und sich auf eine Erkundungstour aufmachen. Davor sollte jede Spanien-Reise geplant werden, wie man am besten ins Land kommt.

In diesem Zusammenhang darf sich jeder Reisende fragen, welche Reiseart er am meisten genießen kann. Viele möchten ruhig am Flughafen ankommen und von dort aus stressfrei ins Urlaubsland fliegen. Die meisten deutschen Flughäfen bieten Reisen nach Spanien an. Der Flughafen Hannover beispielsweise ist bei vielen Menschen, die in Niedersachsen leben, die Nummer 1, wenn es darum geht, mit dem Flieger ins Abenteuer zu starten. Bevor Sie jedoch zum Flughafen düsen, sollten Sie den Koffer nach den Richtlinien der Fluglinie, mit der Sie fliegen, packen. Dafür reicht es auf der Website zu schauen. Hier werden die Maße sowie das erlaubte Gewicht angeführt. Danach ist es sinnvoll, dass Sie sich entscheiden, ob Sie mit dem eigenen Pkw nach Hannover zum Flughafen fahren oder der Bahn oder Fernbus. Dadurch, dass viele Passagiere von den hohen Preisen der Parkplätze abgeschreckt sind, fällt bei vielen die Wahl auf den Fernbus oder die Bahn.

Falls es für Sie jedoch praktischer ist, mit dem eigenen Fahrzeug zum Flughafen zu fahren, dann sollten Sie bei Parkos Hannover vorbeischauen. Das Parken am Flughafen kann mit den besten Tipps nämlich sehr günstig gestaltet werden. Auf der Vergleichsseite Parkos entdecken Urlauber, welche Parkplätze es in der Nähe vom Hannover Flughafen gibt und können so genau diesen auswählen, der am besten zu einem passt. Wichtig ist, dass die Wahl auf einen fällt, der in der Nähe zum Flughafen liegt und nicht direkt dort. Damit spart man sich einen hohen Preis und das Parken am Flughafen ist günstig, praktisch und einfach. Die Buchung kann online durchgeführt werden. Dieser Artikel hilft Ihnen, in Zeiten von Corona die richtige Entscheidung bezüglich des Ziellandes zu treffen – falls Sie neben Spanien noch ein weiteres Land besuchen wollen.

Welche Reiseziele lohnen sich in Spanien?

Dieser Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Wer beispielsweise das mediterrane Klima, den Strand und die Sonne liebt, sollte sich ein Reiseziel an der Süd- und Ostküste suchen. Hier gibt es auch größere Städte, die die Vorteile der Metropolen mit dem Strandleben vereinigen. Neben Barcelona könnte sich eine Reise nach Valencia oder Málaga lohnen. Jede einzelne Stadt überzeugt mit seinem eigenen Charme. Die bedeutendsten Strände der Südküste sind die Costa Brava, die Costa del Sol, die Costa Blanca und die Costa de la Luz.

  1. Metropolen an der Mittelmeerküste: Strand, Sonne, Kultur und tolle Shoppingerlebnisse

Barcelona

Die Hauptstadt Kataloniens ist vor allem bei jungen Menschen sehr beliebt. Hier treffen Urlauber nicht nur auf Einheimische, sondern auch auf viele Studenten aus anderen europäischen Ländern. Nicht umsonst, wählen viele Menschen die spanische Stadt als ihr Urlaubs- oder Studienziel aus. Egal, ob man gerne shoppen geht, näher in die Kultur des Landes eintauchen oder in den hippen Cafés auf der Rambla, einer der bekanntesten Straßen in der Metropole, einen Kaffee trinken möchte – hier kommt jeder auf seine Kosten. Wer durch Barcelona schlendert, trifft auf eine harmonische Mischung aus Moderne und Tradition. Hier warten über 2.000 Jahre alte Monumente auf den Besucher. Wer in der Stadt ist, sollte sich die Besichtigung des gotischen Viertels mit dem alten Rathaus, der besonderen Kathedrale und dem Bischofssitz nicht entgehen lassen. Auf der anderen Seite stehen der Güell-Park, die Kathedrale der Heiligen Familie, die noch im Umbau ist, sowie die herrlichen Palmenstrände auf dem Tagesprogramm.

Valencia

Ähnlich wie in Barcelona treffen auch hier vergangene Geschichten auf moderne und zeitgenössische Bauwerke. In Valencia sollten Urlauber unbedingt den historischen Altstadtkern mit der Plaza de la Reina besichtigen. Hier steht die Kathedrale von Valencia, die einen Besuch wert ist. Wer hoch hinaus möchte, kann vom Glockenturm auf die ganze Stadt schauen. Daneben ist auch der Palau del Marqués de Dosaigües mit Elementen aus diversen Stilrichtungen (neoklassizistisch, vom Rokoko sowie barock) absolut sehenswert. Doch damit nicht genug – Shopping Liebhaber freuen sich auf moderne Einkaufszentren und Feierlustige können am Fallas, dem Frühlingsfest, teilnehmen. Hierbei können Urlauber richtig gut in die Traditionen der Stadt eintauchen. Nicht zuletzt überzeugt auch der Strand, der die Metropole umsäumt, mit feinem Sand und einem herrlichen Zugang zum Meer.

Málaga

Die direkt an der Costa del Sol gelegene Stadt wartet mit einer fantastischen Landschaftskulisse und einem milden Klima auf einen. Egal, ob Sie gerne durch die Gassen schlendern oder am Strand abhängen – hier erfüllt sich jeder Urlaubswunsch. Zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt die alte Festung Alcazaba, diese ist bereits über 1.000 Jahre alt und thront über den Dächern von Málaga. Hier treffen Besucher auf eine Palastanlage. Wer noch weiter in vergangene Jahrhunderte eintauchen möchte, kann die Burg Gibralfaro besuchen. Kunstliebhaber entscheiden sich für die Besichtigung vom Picasso-Museum oder für das Centre Pompidou. Natürlich darf während der Reise nach Málaga auch der Besuch der Kathedrale nicht fehlen. Ist das Wetter für Touren durch die Stadt zu heiß, erwartet den Urlauber Abkühlung im milden Wasser des Mittelmeers. Der Stadtstrand Playa de la Malagueta bezaubert Jung und Alt.

  1. Strandurlaub auf den Balearen

Mallorca

Möchte man sich im Urlaub auf einsamen Stränden oder in malerischen Buchten erholen, könnte auch eine Reise auf die Balearen eine gute Idee sein. Mallorca bietet mit seinen Küsten ideale Zufluchtsorte für Pärchen, die romantische Stunden am Strand verbringen möchten. Dafür eignet sich beispielsweise das Cap de Formentor mit der Cala Murta. Hier entspannen Sie in einer herrlichen Kulisse. Wer es gerne naturbelassen mag, kann die Cala Mitjana im Nordosten wählen.

Ibiza

Die spanische Insel ist vor allem für jene Urlauber die richtige Destination, die gerne wild abfeiern möchten. Neben den hippen Partys in exklusiven Clubs gibt es hier wundervolle Sandstrände, die zum Relaxen einladen. Nachfolgend möchten wir ein paar der schönsten und bekanntesten Strände vorstellen, so kann jeder Urlauber den für sich passenden auswählen.

  • Der Strand von Playa d’en Bossa ist bei vielen Reisenden sehr beliebt. Hier gibt es eine gute Kombination aus Partys sowie feinstem Sandstrand. Daneben können sich Urlauber für diverse Wassersportarten anmelden.
  • Bei den Bootsbesitzern ist der Strand Cala Salada sehr gefragt. Der Vorteil an diesem Sandstrand ist, dass man hier auf wenige Touristen trifft. Wer es also ruhig und ein bisschen abgeschiedener mag, sollte der Cala Salada einen Besuch abstatten. Zudem wartet dieser Strand mit den nahegelegenen Höhlen von Ses Fontanelles auf einen.
  • Sa Caleta ist nur wenige Minuten von Ibiza-Stadt entfernt. Wer in der Hauptstadt der kleinen, spanischen Insel Urlaub macht, kann hierhin einen Trip planen. Die rote Steilküste mit dem kristallklaren Wasser erinnert an wunderschöne Postkarten-Motive, die absolut sehenswert sind. Der flache Zugang zum Meer ist zudem für Familien mit Kindern ideal.

 Menorca

Neben Ibiza und Mallorca ist auch Menorca ein beliebtes Ziel auf den Balearen. Sie gilt als die zweitgrößte Insel der Inselgruppe und überzeugt mit ihren malerischen Sandstränden. Zudem überrascht die Insel mit einer herrlichen Naturkulisse im Landesinneren. Dank der dichten Wälder ist sie demnach ein ideales Ziel für Wanderlustige, die Natur und Strand miteinander kombinieren möchten. Je nachdem, in welcher Region man auf der Insel ist, unterscheidet sich auch die Landschaftskulisse. Während der Norden mit rustikalen Buchten aufwartet, sind die Strände im Süden mit feinem Sand übersäht. Kulturliebhaber sollten einen Ausflug in die Hauptstadt Maó einplanen. Hier können Urlauber shoppen, gemütlich etwas Essen gehen oder die historischen Überbleibsel aus dem Mittelalter begutachten.

  1. Madrid und seine kulturellen Highlights

Natürlich gibt es auch jene Urlauber, die sich gerne die kulturellen Highlights des Landes ansehen möchten. Neben Barcelona bietet auch die Hauptstadt Madrid tolle Sehenswürdigkeiten, die auf keiner Reise durch Spanien fehlen sollten. Dazu gehören beispielsweise das Museo del Prado oder das Museo Nacional Reina Sofía sowie das Stadtschloss Madrid (Palacio Real), das mit seinem imposanten Aussehen beeindruckt. Doch auch die Besichtigung der Plaza Mayor sollten unbedingt auf dem Reiseplan stehen. Wer sich für Kunst und Kultur interessiert, kann dem Museum Thyssen-Bornemisza  oder dem Museo Sorolla einen Besuch abstatten. Möchte man sich nach langen Besichtigungstouren entspannen, lohnt sich ein Abstecher in den Retiro-Park – hier genießen Gäste die Ruhe und Abgeschiedenheit. Fußballfans aufgepasst: Menschen, die sich für diese Sportart interessieren, sollten das Estadio Santiago Bernabéu besichtigen. Dauert der Trip nach Madrid länger, können sich Feinschmecker auf den Weg zum Mercado de San Miguel machen. Hier bauen Einheimische ihre Stände auf und verkaufen regionale Produkte, wie Obst, Gemüse, Fleisch oder Fisch. Möchte man tiefer in die Traditionen der Spanier eintauchen, dann sollte der Besuch des Marktes ganz oben auf der Liste stehen.

Fazit!

Ein Urlaub nach Spanien, nicht nur für jene Feriengäste, die sich gerne sonnen und im Wasser baden. Auch Kulturliebhaber sowie Shoppingfans kommen hier auf ihre Kosten. Die Städte an der Mittelmeerküste warten mit einer herrlichen Geschichte, tollen historischen Bauwerken und einem fantastischen Sandstrand auf. Doch auch das Landesinnere mit der Hauptstadt Madrid lädt zum Verweilen und Urlaub machen ein. Das könnte Leser auch interessieren: https://www.super-spanisch.de/reisend-spanisch-lernen/.

 

Beurteile diesen Beitrag:
Bewertung: 5 / 5, 1 Vote(s)