Diana Blein

Diana Blein

Hallo mein Name ist Diana und ich bin die Redeakteurin von Super Spanisch.de.

Animated banner DE White talkers

Weltsprache Spanisch – warum Grundkenntnisse auch im Mallorca-Urlaub hilfreich sind

Spanisch zählt zu den am meisten gesprochenen Sprachen der Welt und wird daher zu Recht als Weltsprache bezeichnet. Auch auf den Balearen, der zu Spanien gehörenden Inselgruppe im Mittelmeer, spricht man spanisch. Auf Mallorca kann man sich mittlerweile jedoch auch gut auf Deutsch oder Englisch verständigen.

Die beliebte Ferieninsel abseits touristischer Wege erkunden

Mallorca gilt seit Langem als beliebteste Ferieninsel deutscher Touristen. Die Insel hat jedoch mehr zu bieten als Sonne, Strand und Meer. Bei einer Inseltour kann man sich von den landschaftlichen Schönheiten überzeugen und dabei auch einige berühmte Sehenswürdigkeiten besuchen sowie die leckere mallorquinische Küche ausprobieren. Die Hauptstadt Palma ist ein perfekter Ausgangspunkt, um Mallorca auf eigene Faust zu erkunden. Abseits des Massentourismus zeigt sich die größte Baleareninsel von einer anderen Seite. Um die malerischen Dörfer im Inselinneren zu entdecken, über Wochenmärkte zu schlendern und in einsamen Buchten zu baden, sollte man mobil unterwegs sein. Der Klassiker – ein Mietwagen auf Mallorca ist immer noch die beste Option, um die Insel flexibel und auf eigene Faust zu erkunden. Bevor Entscheidungen getroffen werden, empfiehlt es sich, Preise und Konditionen aller namhaften Anbieter auf der Insel miteinander zu vergleichen. Bei Mietwagenvergleichen, wie sie etwa bei führenden Mietwagen-Portalen im Internet möglich sind, kann ein Vergleichsrechner mit verschiedenen Filtermöglichkeiten genutzt werden, um ein geeignetes Fahrzeug zu finden. Damit man direkt nach der Ankunft auf Mallorca mobil ist, kann die Übernahme des Mietautos an der Abholstation am Flughafen Palma vereinbart werden. Die schönsten Bergdörfer Mallorcas liegen im Norden der Insel im Gebirge der Serra de Tramuntana. Schon die Fahrt in den Norden ist ein Erlebnis. Die gut befahrbare, aber kurvenreiche Strecke ermöglicht spektakuläre Ausblicke auf das Meer und die gebirgige Landschaft. Im Hinterland liegen kleine stille Orte, in denen es geruhsam zugeht.

Das authentische mallorquinische Leben entdecken

Bei einem Ausflug nach Fornalutx kann man das authentische mallorquinische Leben kennenlernen. Die Ortschaft Fornalutx, die zu Füßen des gewaltigen Berggipfels Puig Major, des höchsten Berges der Baleareninsel liegt, zählt zu den schönsten Dörfern Mallorcas. Im Dorf dominiert traditionelle Architektur. Über verwinkelte Steinstraßen und -treppen gelangt man ins Zentrum. Das Bergdorf wird von Weinterrassen und bewaldeten Hängen eingerahmt. Im Frühjahr verströmen die Zitronen- und Orangenblüten blühender Obstbäume ihren angenehmen Duft. Von der im Herzen des “Orangentals” gelegenen Stadt Sóller ist Fornalutx über eine schmale Zufahrtsstraße erreichbar. Wer Mallorca fernab aller Klischees erkunden will, findet im Inselinneren viele ruhige, unbekannte Orte. Zu den schönen Dörfern zählt auch Capdepera. Die im Osten der Insel gelegene Gemeinde befindet sich zwar in der Nähe von einigen der wichtigsten touristischen Zentren wie Cala Ratjada, Cala Mesquida und Canyamel, dennoch hat sich der kleine Ort seinen typischen Charme bewahrt. In Capdepera gibt es eine beeindruckende Burg zu entdecken. Die befestigte Anlage wurde im 14. Jahrhundert während der Regentschaft des spanischen Königs Jaume II errichtet. Heutzutage zählt das Castell de Capdepera zum historisch wertvollen Kulturerbe (BIC) und kann das ganze Jahr über besucht werden. Ein Rundweg führt entlang der aus Sandsteinquadern bestehenden Wehrmauern. Außerdem sind auf dem Gelände der Burg archäologische Ausgrabungen zu sehen. Oft wird als Vorbereitung für den Spanien-Urlaub ein Sprachkurs in Erwägung gezogen, damit man sich vor Ort einfacher verständigen kann. Während in den Urlaubsorten auf Mallorca auch Deutsch und viele andere Sprachen gesprochen werden, können Grundkenntnisse im Spanischen in den Inseldörfern hilfreich sein. Die Straßen auf Mallorca sind allgemein sehr gut ausgebaut und beschildert. Im gebirgigen Norden der Insel gibt es kurvenreiche Strecken mit vielen Serpentinen, sodass eine umsichtige Fahrweise empfohlen wird. Damit man sich am Steuer abwechseln kann, ist es sinnvoll, bereits bei der Mietwagen-Reservierung zusät

Beurteile diesen Beitrag:
Bewertung: 4.50 / 5, 1 Vote(s)