Spanische KŸche - Spanisches Essen - super-spanisch.de

Spanische Küche und spanisches Essen

Spanisches Essen und Gerichte

Die spanische Küche und ihr spanisches Essen blickt auf eine sehr lange Tradition zurück. Angefangen hat es mit den Römern, später kamen die Vandalen und Westgoten bis hin zu den Mauren die jeweils ihre Spuren nicht nur in Bauwerken sondern auch in der Küche hinterließen. So hat bis heute jede Region Spaniens seine Spezialitäten beibehalten. So ist Andalusien bekannt für seine frittierten (fritos) Gerichte und Zentralspanien ist die Zone der Braten (asados) und eher deftigen Essen.

Der kulinarische Tagesablauf der Spanier unterscheidet sich sehr stark von dem Mitteleuropäischen. Spanisches Essen und PaellaMorgens zum Frühstück (desayuno) gibt man sich mit sehr wenig zufrieden. Eine kleine Tasse Kaffee und ein süßes Gebäckstück reichen völlig aus. Oder man isst ein tostada, ein geröstetes Stück Brot mit Öl oder Butter. Alternativ bieten sich churros con chocolate an. Das ist ein frittiertes Gebäck welches man in heiße Schokolade tunkt. Also nichts für schwache Mägen. Das Mittagessen (comida) beginnt erst ab 14 Uhr und besteht meist aus 2 Gängen (platos), Brot (pan) und Nachtisch oder Kaffee. Nachmittags schiebt man manchmal ein merienda ein das aus einem Kaffee und einem Stück Kuchen besteht. Das Abendessen (cena) beginnt erst um 22 Uhr. In den Gebieten mit viel Tourismus hat man sich jedoch auf die mitteleuropäischen Zeiten eingestellt. Man kann dort zwar schon früher zu Abend essen, gibt sich so aber unmissverständlich als Tourist zu erkennen.

Wer in Spanien essen gehen will findet eine Überangebot an Lokalitäten aller spanisches Essen in Spanien Preisklassen. Nicht umsonst ist hat es hier die höchste Kneipendichte in ganz Europa. Am unteren Ende der Skala rangiert die Bar als einfache Kneipe gleich ums Eck. Leicht zu erkennen an der verchromten Theke trinkt man hier maximal nur ein Bier und isst eventuell ein Tapa oder ein Bocadillo. Cervecerías sind im Prinzip ähnlich, nur etwas teurer. Ähnlich billig und urig sind die Weinkeller genannt Bodegas. Leider werden diese Bezeichnungen in sehr touristischen Gebieten oft zweckentfremdet. Cafeterías sind Restaurants im Mensastil in denen anspruchslose aber billige platos combinados angeboten werden. Die Speisen sind meist auf einer Leuchtreklametafel zu sehen und bestehen z. B. aus Pommes mit Spiegeleiern. An Restaurantes gibt es alle Preisklassen. Vom Tagesmenü (Menu del día) für 5? bis hin zu einem stattlichen Abendessen zu über 20? ist hier alles zu finden.

von Stefan Schunk

TIPP: Original Safran für Ihre spanische Paella finden Sie im Online Shop von Azafran.de.

Gebrauch von Cookies

Wir verwenden Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookies Nutzung zu.