Übersetzungsübungen

Dieses Thema enthält 375 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Rea vor 11 Jahre, 4 Monate.

  • Post
  • Tao
    Teilnehmer

    Hier ist also der gewünschte Thread. Nachdem hier angefragt und abgestimmt wurde, eröffne ich somt hier den Thread.

    Ihr habt hier die Möglichkeit, gezielt euch interessierende Texte zu behandeln und zu übersetzen, in der Gemeinschaft. Somit kommt jeder dazu, sich auch wirklich mit für ihn interessanten Themen zu befassen.

    Ich denke, mit interessantem Material und geordnet zu arbeiten ist doch nochmal etwas anderes, als das verstreute übersetzen, was wir sowieso schon machen.

    Viel Spaß

    P.S.: Bitte denkt bei Zeitungsausschnitten, Buchzusammenfassungen oder was auch immer, die ihr hier direkt einstellt, daran, die Quelle anzugeben.

Ansicht von 20 Antworten - 1 bis 20 (von insgesamt 375)
  • Antworten
  • Rea
    Teilnehmer

    Hi Tao, wie ist die Vorgehensweise gedacht?
    Ich meine, wir haben ja schon verschiedene Übersetzungen gemacht. jeder zu seinem Thema. Was und wie gehts es hier?

    Gruß Rea, die hilflose 😕

    Tao
    Teilnehmer

    Muss ich das tatsächlich alles vorgeben?
    Ihr hattet die Idee eines Threads dazu, ich habe dafür gesorgt, dass sie umgesetzt wurde. Ich denke nicht, dass man alles fest vorgeben muss, gerade hierbei.

    Anonym

    Okay! Vielleicht traut sich keinen, da u.U ein „falsches“ Thema ausgesucht werden könnte…

    Ich stelle hier eine Legende/Erzählung aus den Kanaren. Der Text entnahm ich aus „El Mundo Guanche“. Sehr informative Homepage für Kanaren Fans. Der Link dazu Leyendas

    El Garoé

    Cuenta la leyenda que desde antiguo hubo en El Hierro un árbol que manaba agua. Los bimbaches lo llamaban Garoé (‘río, laguna’) y era uno de sus bienes más preciados, pues no había en la Isla más fuente que sus hojas.

    Cuando llegaron los conquistadores, los bimbaches decidieron mantener en secreto el escondite de su Árbol Sagrado. Lo hacían con la esperanza de ver cómo los extranjeros abandonaban la Isla al no hallar en ella ni ríos ni manantiales.

    Pero el secreto sólo se guardó durante un tiempo: una joven isleña se enamoró de un soldado europeo y acabó mostrándole el lugar donde se hallaba el Garoé. Los conquistadores no tardaron en apoderarse del árbol, acabando así con la libertad de los bimbaches, quienes condenaron a muerte a la traidora.

    cuya

    PS: u.U wäre gut, wenn man nur „schrittweise“ übersetzt.

    uli
    Teilnehmer

    Nun, dann übersetze ich mal den ersten Abschnitt:

    Die Legende besagt, dass vor langer Zeit ein Baum auf El Hierro stand, aus dem Wasser floss. Die Bimbaches nannten ihn Garoé, er war einer der wertvollsten / geachtetsten Besitztümer, denn auf der Insel gab es keine andere Wasserquelle als die seiner Blätter.

    Verbesserungsvorschläge willkommen.

    Rea
    Teilnehmer

    Cuando llegaron los conquistadores, los bimbaches decidieron mantener en secreto el escondite de su Árbol Sagrado. Lo hacían con la esperanza de ver cómo los extranjeros abandonaban la Isla al no hallar en ella ni ríos ni manantiales.

    Als die Eroberer kamen, beschlossen die Bimbacher das Versteck ihres Heiligen Baumes geheim zu halten. Sie hatten die Hoffnung, dass die Fremden die Insel wieder verlassen würden, wenn sie auf ihr weder Flüsse noch Quellen finden.

    Rea
    Teilnehmer

    Aber das Geheimnis war nur eine Zeit lang zu bewahren: Ein Mädchen der Insel verliebte sich in einen europäischen Soldaten und schließlich zeigte sie ihm den Ort, wo er den Garoé fand. Die Eroberer zögerten nicht, sich des Baumes zu bemächtigen, und folglich die Freiheit der Bimbacher zu beenden, welche die Verräterin zum Tode verurteilten.

    buenas noches Rea

    Anonym

    Klasse! Es hat doch ganz gut geklappt!
    Entweder habe ich geträumt, aber vorher war hier ein Übersetzungsvorschlag, der auch ganz i.O. war 🙄

    Ich habe nichts kommentiert, denn anscheinend wurde der Text recht gut verstanden und bereitete keine allzu große Probleme. Sollten dennoch Stellen nicht 100% klar sein, bitte nachfragen…

    Ansonsten bin ich auf den nächsten Text gespannt…

    cuya

    Helga
    Teilnehmer

    Hallo cuya,
    du hast nicht geträumt, da war doch was?…….
    Der Text wurde von Rea viel besser übersetzt, da habe ich meine Übersetzung gelöscht.
    Ich muss sagen, Rea übersetzt wirklich super, da kann ich leider nicht mithalten.
    Ich habe den Text nun für mich übersetzt und mit den anderen beiden verglichen,
    dadurch kann ich auch lernen.
    Liebe Grüße
    Helga

    Rea
    Teilnehmer

    Hi Helga, habe ich Deine Überetzung übersehen?

    Irgendwie passiert mir das öfter, dass ich etwas schreibe und hinterher ist plötzlich schon jemand vor mir, aber meist merke ich das dann wenigstens.
    Vielleicht liegt es daran, dass ich manchmal länger brauche.
    Es tut mir leid, war nicht mit Absicht!!! Ich habe Deinen Text nicht gesehen. 😳 Ich hatte nämlich extra gewartet und nur einen Satz übersetzt und dachte dann, naja, wenn keiner will dann kann ich.
    Entschuldigung.
    Rea

    Helga
    Teilnehmer

    Hallo Rea,

    kein Problem!

    Deine Übersetzung war wirklich besser, da habe ich meine ganz schnell

    gelöscht. Du bist einfach super!!!!!

    ¡Hasta la proxima!

    Un buen fin de semana.

    Helga

    Rea
    Teilnehmer

    Hi Helga, Danke, aber schau mal, wie oft ich daneben liege, heute auch wieder…. 😳

    Wenn wir cuya nicht hätten!!!

    Außerdem sind die Übungen ja zum üben 🙂

    Grüße
    Rea

    Anonym

    heute auch wieder…. 😳

    Tja, das war nicht optimal… Kann passieren…Im Eifer des Gefechts…

    Wenn wir cuya nicht hätten!!!

    Dann würde bestimmt jemand anderes einspringen, so sind www Foren

    Außerdem sind die Übungen ja zum üben 🙂

    Genau!!!

    Zur Abwechslung sollten wir vielleicht Deutsch- Spanisch übersetzen. Wer jemand einen netten Text findet (aber bitte nicht allzu so schwer), bitte hier stellen, dann schauen wir , was sich daraus machen lässt…

    cuya

    Rea
    Teilnehmer

    Ich mache mal einen Vorschlag. Die Schwierigkeit kann ich nicht einschätzen.

    Logik

    „Guten Morgen“, sagte das Skelett.
    Das Skelett? Skelette können nicht reden! War ich noch nicht wach?
    Die heiße Sonne von Reus II brannte vor meiner Wohnkugel. War das ein Schatten gewesen? Ach was, ich habe Halluzinationen. Ich hätte nicht allein hierher kommen sollen. Aber wer wollte schon mitkommen. Meine Familie hatte sich geweigert, den Urlaub hier zu verbringen. Mein Mann und die Kinder wollten wie immer auf Marine V – natürlich einem Wasserplaneten- die Ferien verplanschen. Ich wollte hierher, auf einen öden Planeten ohne Leben. Vor zwanzig Jahren hatte dieses System die Welt in Atem gehalten, aber als man hier landete, auf dem einzigen Planeten mit der Möglichkeit, Leben zu tragen, fand man Knochen, nichts als Berge von Knochen!
    Es muss hier eine ausgedehnte Tierpopulation gegeben haben, woher sonst die Knochen in allen Größen und Varianten? Aber eben nur Knochen, da war das Interesse schnell erloschen und nur wenige Forscher kommen noch hierher, Leute wie ich. Ich liebe es, Teile zusammenzusuchen, zu rekonstruieren und mich vom Ergebnis überraschen zu lassen, ich liebe Rätsel! Was war hier passiert? Wie konnte innerhalb kurzer Zeit alles aussterben? Es musste erst vor kurzem geschehen sein, denn die meisten der Knochen waren in einem absolut perfektem Zustand, meist noch durch starke Bänder gehalten, die nicht verrottet waren.
    Eigentlich war es ganz gut, allein zu sein, ohne Störungen arbeiten zu können. Die gängige Theorie geht von Besuchern dieses Systems aus, die längst weitergereist sind. Ich glaube das nicht und ich finde die Lösung hier! Das ist mein Lebensziel. Ja, ein Sinn in meinem Dasein! Die Kinder brauchen mich nicht mehr und Nick, Nick hat wohl meine schweigsame zurückgezogene Art schon lange satt. Wir haben uns nicht mehr viel zu sagen.
    Hier auf dieser Welt liegt meine Herausforderung!
    „Na, schon auf?“ fragte das Skelett. Ein Skelett? Skelette können nicht reden…..

    Helga
    Teilnehmer

    Guten Morgen“, sagte das Skelett.
    Das Skelett? Skelette können nicht reden! War ich noch nicht wach?
    Die heiße Sonne von Reus II brannte vor meiner Wohnkugel.

    War das ein Schatten gewesen? Ach was, ich habe Halluzinationen. Ich hätte nicht allein hierher kommen sollen. Aber wer wollte schon mitkommen. Meine Familie hatte sich geweigert, den Urlaub hier zu verbringen.

    Mein Mann und die Kinder wollten wie immer auf Marine V – natürlich einem Wasserplaneten- die Ferien verplanschen. Ich wollte hierher, auf einen öden Planeten ohne Leben.

    Vor zwanzig Jahren hatte dieses System die Welt in Atem gehalten, aber als man hier landete, auf dem einzigen Planeten mit der Möglichkeit, Leben zu tragen, fand man Knochen, nichts als Berge von Knochen!

    Es muss hier eine ausgedehnte Tierpopulation gegeben haben, woher sonst die Knochen in allen Größen und Varianten? Aber eben nur Knochen, da war das Interesse schnell erloschen und nur wenige Forscher kommen noch hierher, Leute wie ich.

    Ich liebe es, Teile zusammenzusuchen, zu rekonstruieren und mich vom Ergebnis überraschen zu lassen, ich liebe Rätsel! Was war hier passiert? Wie konnte innerhalb kurzer Zeit alles aussterben?

    Es musste erst vor kurzem geschehen sein, denn die meisten der Knochen waren in einem absolut perfektem Zustand, meist noch durch starke Bänder gehalten, die nicht verrottet waren.

    Eigentlich war es ganz gut, allein zu sein, ohne Störungen arbeiten zu können. Die gängige Theorie geht von Besuchern dieses Systems aus, die längst weitergereist sind. Ich glaube das nicht und ich finde die Lösung hier! Das ist mein Lebensziel.

    Ja, ein Sinn in meinem Dasein! Die Kinder brauchen mich nicht mehr und Nick, Nick hat wohl meine schweigsame zurückgezogene Art schon lange satt. Wir haben uns nicht mehr viel zu sagen.
    Hier auf dieser Welt liegt meine Herausforderung!
    „Na, schon auf?“ fragte das Skelett. Ein Skelett? Skelette können nicht reden….

    In kleineren Absätzen geht es vielleicht besser.

    Anonym

    Gute Idee Helga! Dann traue Dich doch und übersetzte den ersten Abschnitt! Für Wohnkugel könnten wir : globo bzw. piso-globo nehmen 🙄 Für „bessere“ Vorschläge aber, bleibe ich offen…

    cuya

    Helga
    Teilnehmer

    Gut, dann fange ich mal an!

    „Buenos días“, decía el esqueleto. ¿Los esqueletos no pueden hablar.
    ¿ No era despierto aún?
    El sol caliente del Reus 2 quema delante de mi piso-globo.

    Anonym

    „Buenos días“, dijo el esqueleto. ¿Esqueleto? ¡Los esqueletos no pueden hablar! ¿ No estaba ya despierto? (oder „¿dormía aún?“)
    El sol caliente del Reus 2 ardía delante de mi vivienda globo.

    cuya

    Kasu
    Teilnehmer

    Hallo ihr Beiden!

    Ich versuch dann mal das Nächste,nachdem ich gesehen habe,wieviele Fehler ich da schon gehabt hätte. 😳

    Esa era una sombra? Qué va! Tengo alucinaciones.
    No hubiera debido venir solo hacía aqui.Pero quién ya quería seguir?
    Mi familia se había negado pasar aqui las vacaciones.

    Mit den zusammengesetzten Zeitformen kenne ich mich allerdings noch nicht aus.
    Da wird wohl eine Menge falsch sein.

    LG kasu

    Helga
    Teilnehmer

    Hallo cuya, du warst ja schnell.
    Danke für die corrección.
    Saludo
    Helga

    Helga
    Teilnehmer

    Ich habe die Geschichte wieder zusammengefügt, wie bei der kleinen Geschichte.

    Buenos días“, dijo el esqueleto. ¿Los esqueletos no pueden hablar.
    ¿ No era despierto aún?
    El sol caliente del Reus 2 ardía delante de mi piso-globo.
    ¿Esa era sombra? ¡Qué va! Tengo alucinaciones. No hubiera debido venir solo hacía aquí. ¿Pero quién ya quería seguir? Mi familia se había negado pasar aquí las vacaciones.

Ansicht von 20 Antworten - 1 bis 20 (von insgesamt 375)

Das Thema „Übersetzungsübungen“ ist für neue Antworten geschlossen.