Selbststudium : Literatur-Tipps usw.

Dieses Thema enthält 99 Antworten und 29 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  baufred vor 1 Jahr, 6 Monate.

  • Post

    … nachdem in einem Uniforum die Zugriffe zu Infos zu einem Selbststudium nach bereits durchlaufenem Erwerb der Grundkenntnisse der span. Sprache etwa Level B1/B2 „hochschnellten“, denke ich, dass auch hier der Eine oder Andere bereit ist, etwas mehr als der Schulunterricht bietet, an Zeit (und etwas „Taschengeld“) zu investieren – natürlich bei ensprechender Interessenlage 😉 – dazu nachstehende Empfehlungen:

    … zusätzlich zur „Nachbereitung“ des alten Schulbuchgrundwissens in Spanisch empfehle ich zur systematischen Wortschatzerweiterung zumindest eins der folgenden Bücher – wobei bei jedem Buch die Aufbereitung und thematische Zuordnung kaum großartige „Doppelbelegungen“ der Vokabeln erkennen lassen 💡

    Cornelsen lex:tra: Grund- u. Aufbauwortschatz SPANISCH nach Themen-4.000 Wörter, thematisch (A1-B2) ISBN 978-3-589-01563-4
    *Cornelsen lex:tra: Großes Themenwörterbuch Spanisch-20.000 Wörter in 36 Themen(feldern) ISBN 978-3-589-01540-5
    *Hueber: Großer Lernwortschatz Spanisch-15.000 Wörter in 150 Themen ISBN 3-19-006367-2
    PONS: Wortschatz mit System (Grund-/Aufbauwortschatz)-6.000 Wörter ISBN 3-12-561215-2 (vergriffen=gebraucht:Amazon)
    Nachfolger (lt. PONS!):
    PONS Grundwortschatz Spanisch-5.500 Wörter, thematisch (A1-A2) ISBN: 978-3-12-561507-6
    * = sind im Moment meine Favoriten:
    Hueber: wg. systematischer breiter Themen“fächerung“ und Berücksichtigung vieler „Modismen“ mit Anwendungsbeispielen u. weiterer Zusatzinfos.
    Cornelsen: wg. großer Wortschatztiefe in den Themen bis in den professionellen Bereich (jerga profesional=Fachsprache).

    ++++++++++++++++++++++++++++++

    … zu „kaufbarer“ levelorientierter Literatur – in diesem Fall alle mit beigelegter CD = Buch als Hörbuch – hab‘ ich mal für ein anderes Forum folgendes zusammengestellt:

    Spanisch-Literatur … alle Stufen (mit CD):
    http://www.lektueren.com/spanisch/titel/niveau/A1.html
    http://www.langenscheidt.de/produkt/2587_8731/El_Viaje-Buch_mit_2_Audio-CDs/978-3-468-49277-8
    http://www.langenscheidt.de/reihe/388_8731/Leer_y_Aprender
    http://www.langenscheidt.de/produkt/5565_8731/Un_conjunto_especial-Buch_mit_Audio-CD/978-3-468-48499-5
    http://www.langenscheidt.de/reihe/447_8692/Geschichten_aus_Spanien_und_Lateinamerika
    http://www.hueber.de/huebershop/liste.html?refresh=true&selected_elka_id=408560&theme=default&redirect=true

    Lernkrimis: Journalistin Luisa Durango ermittelt A2/B1:
    http://www.cornelsen.de/erw/reihe/1.c.2145039.de/titel

    … für Spanischlerner mit „schmalem“ Geldbeutel geht’s mit etwas Zeitaufwand für den Download auch „gratis“ (DSL ist Pflicht!) – einige kirchliche/soziale Organisationen haben profesionelle Hörspiele/-serien tlw. auch mit downloadbaren Dialogtexten zu Infozwecken produziert und stehen kostenlos zum Download zur Verfügung – eine mehrseitige Linkliste mit Detailinfos zu Inhalt/Downloadgröße gibt’s per PN mit eMail-Info für die Rückantwort mit der Liste als Anlage 💡

    …. das Hören ist m.E. unbedingt erforderlich für die Optimierung des sogenannten Hörverständnisses … in meinem Fall (selbst Level C1) hat es mich nach mehrwöchigem Hören von täglich ca. 15-20 Minuten (6x/Woche-1Tg. Pause) in die Lage versetzt, auch spanischen Sportreportagen problemlos folgen zu können (Kommentare wie MG-Salven :mrgreen: )

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Saludos — baufred —

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 99)
  • Replies

    Hallo, liebes Forum, ich hoffe ich bin hier richtig!

    Ich werde nächstes Jahr, wenn alles klappt, einige Monate im lateinamerikanischen Raum unterwegs sein und möchte schonmal die Weichen für ein sicheres Spanisch stellen!

    Leider habe ich noch nichtmal die Grundlagen.. zwar hat ein spanischer Kollege mir einige Wörter beigebracht (die meisten sind nur hilfreich, wenn ich jemanden böse beleidigen möchte) und ich denke einige Vokabeln werden mir nichts neues sein, da ich vor 1,5 Jahren mein Latinum geschafft habe, aber ansonsten ist da nicht viel mehr..

    Ich bin von Haus aus sprachlich begeistert und spreche 3 Sprachen fließend.. dazu noch Spanisch ist mir da sehr wichtig!

    Jedenfalls muss jeder mal irgendwo bei 0 anfangen und da es sich für mich nicht mehr lohnt jetzt hier noch einen Kurs zu belegen, der unter Umständen sogar noch laufende Kosten produziert, suche ich nach einer vernünftigen Software..

    Wichtig wäre mir, dass diese Software sich auf vernünftige Weise aufbaut.. also mit totalen Basics zu Beginn, Wörterbüchern, plausible Erklärungen zur Grammatik und auch Aufgaben, die aufeinander aufbauen, sodass man auch einen Fortschritt feststellen kann.

    Für einen vernünftigen Preis wäre ich auch bereit was zu bezahlen.. es muss sich halt wirklich lohnen..

    Ansonsten habe ich aber auch ein offenes Ohr für alle Vorschläge für die ersten Schritte. Ein Kurs, kommt nicht in Frage, da es zeitlich nicht klappt, da ich mitten im Abi stecke und völlig ohne spanisch will ich auf keinen Fall nächstes Jahr starten.

    Ich möchte definitiv in 4-5 Monaten von jetzt an so gut spanisch sprechen, dass man zur Not auch mit Händen und Füßen verstehen kann, was ich möchte.. alles weitere kommt von ganz alleine, das weiß ich ja selbst aus Erfahrung. Bin schon sehr gespannt, was ihr mir da was ans Herz legen könnt!

    Liebe Grüße!

    ps: Was hat es mit der Werbung auf sich, die völlig zusammenhangslos alle paar Sekunden auf dieser Seite auftaucht ? Ist das Normal ? Wie man soll das denn ertragen ? Ich hab ja vollstes Verständnis für Werbung, aber die muss nicht alle paar Sekunden (!) im Vordergrund über den ganzen Bildschirm aufspringen..

    Hallo,

    ja Du bist hier richtig. Schau doch einfach mal in diesem Thread nach, da werden viele Tipps gegeben, vor allem von unserem Forist „baufred“ 😉

    Leider habe ich noch nichtmal die Grundlagen.. zwar hat ein spanischer Kollege mir einige Wörter beigebracht (die meisten sind nur hilfreich, wenn ich jemanden böse beleidigen möchte) und ich denke einige Vokabeln werden mir nichts neues sein, da ich vor 1,5 Jahren mein Latinum geschafft habe, aber ansonsten ist da nicht viel mehr..

    Die Schimpfwörter zu kennen, ist m.E. schon mal ein Vorteil 😀

    Aber Spaß beiseite, vielleicht kann Dir dein spanischer Kollege behilflich sein, denn eine Sprache zu lernen, wenn man einen Muttersprachler zur Seite hat, ist das Beste was es gibt.

    Ich möchte definitiv in 4-5 Monaten von jetzt an so gut spanisch sprechen, dass man zur Not auch mit Händen und Füßen verstehen kann, was ich möchte..

    Naja, ein Ziel hast Du vor Augen, aber dazu gehört „pauken ohne Ende“ um in der kurzen Zeit das erreichen zu können… Immerhin hast Du den Vorteil, schon andere Sprachen zu beherrschen, da lässt sich einiges ableiten.

    Ich wünsch Dir viel Spaß dabei und wenn Du Fragen hast, melde Dich einfach.

    Naja, der Kollege lebt in Pamplona, sodass das etwas schwierig ist 😀 Ich kann ihn ja net alle paar stunden mit fragen per Facebook bombardieren, sodass ich wohl oder übel die Grundlagen alleine lernen muss.. ist ja auch nicht schwierig, da ich ja mit Latein bereits eine ganze Grammatik von 0 auf 100 gelernt habe und weiß wie das mit den Vokabeln so funktioniert.
    Ich trau mir das definitiv zu. Und falls ich erst in 11-12 Monaten oder gar später nach Mittelamerika komme, dann ist mein Spanisch zumindest besser als wenn ich sie jetzt wie geplant in 5-6 Monaten antrete.

    Werd mir auf jedenfall den Tipp zu Herzen nehmen und hier mal gucken.. ich hoffe sehr, dass ich noch dieses Jahr mit dem Lernen beginnen kann.

    … auf der Suche nach spanischsprachigem „Lesefutter“ für meinen eBook-Reader führte mich Madame GOOGLE hierher:

    http://www.biblioteca.org.ar/default.asp

    … im Moment „grase“ ich gerade die „biblioteca juvenil“ ab, bietet viele Klassiker und Kurzgeschichten … wer’s einfacher bevorzugt > „biblioteca infantil“ … ist „kindgerechter“ – damit einfacher im Wortschatz und in der Grammatik … 💡

    Tipp: Buch/Kurzgeschichte aufrufen, alles markieren, in Textbearbeitung einfügen und als PDF-Datei abspeichern – falls anderes Format bevorzugt wird, das Ganze in CALIBRE (Freeware) ins entsprechende Format konvertieren …

    Saludos — baufred —

    Ich finde, die Bücher / Lernkrimis beim Compact Verlag eigentlich ziemlich gut und auch beim Schmetterling Verlag gibt es ein Buch, welches direkt von A1-B2 Aufgaben bearbeitet. Letzteres ist aufgrund der Menge ziemlich anspruchsvoll. Der DTV (Deutscher Taschenbuch Verlag) bringt bilinguale Bücher heraus (u.a. Spanisch, Italienisch), die finde ich auch klasse.

    Als Lehrmittel finde ich „Español Actual“ (http://www.amazon.de/Espanol-Actual-Lehrbuch-Esther-Peleteiro/dp/3882641681) von Esther Peleteiro sehr gut, ich habe damit im Selbststudium Spanisch gelernt.
    Für das Nachschlagen und Lernen von Verben gibts mit „Verbos Españoles“ (http://apps.microsoft.com/windows/app/verbos-espanoles/d32b4702-a9c5-418f-8d04-a0e0228d3caa) für Windows 8 eine gut App.

    danke dir.

    @antishape

    es wäre halt auch schön, wenn der DV-Verlag mehr kindertaugliche Bücher („Der kleine Wassermann, Die kleine Hexe, Das kleine Gespenst, …“) herausbringen würde.

    es wäre halt auch schön, wenn der DV-Verlag mehr kindertaugliche Bücher („Der kleine Wassermann, Die kleine Hexe, Das kleine Gespenst, …“) herausbringen würde

    mmm…schätze, da gibt es bestimmt Ärger wg. Copyright und so…Aber wozu auch…die Bücher kann man eh in der spanischen Fassung kaufen
    http://www.amazon.de/peque%C3%B1a-bruja-Noguer-Infantil-planeta/dp/8427901046/ref=pd_sim_sbs_eb_2
    http://www.amazon.de/Geniecillo-del-agua-Noguer-Historico/dp/8427933223/ref=pd_bxgy_eb_img_y

    Empfehlenswert sind auch die Jugendromane von Isabel Allende

    cuya

    es geht ja darum, dass ich die gerne bilingual hätte. Welche Bücher von Isabel Allende empfiehlst du?

    @ bachiller: … falls es dir nicht zu mühsam ist mal ’nen Blick aufs Spanisch aus der Zeit Miguel Cervantes zu werfen, im nachstehenden Link gibts zur freien Verfügung den Don Quijote – mehrsprachig – der Link selber ist bereits in Spanisch-Deutsch ausgewählt … viel Vergnügen. 8)

    http://mgarci.aas.duke.edu/cibertextos/EDICIONES-BILINGUES/ALEMAN/DQ-1-00.HTM

    … und wenn du nichts gegen Kirche und Religion hast, gibts hier noch Online gratis die Bibel 2-sprachig … nach ’nem kurzen Check fand ich doch, daß der Textvergleich doch schon einiges an Redewendungen o.ä. bringt … und negativ auf’s „Seelenheil“ wirkt es sich keinesfalls aus … 8)

    http://www.transcripture.com/espanol-aleman-i%20juan-1.html

    Saludos — baufred —

    es geht ja darum, dass ich die gerne bilingual hätte. Welche Bücher von Isabel Allende empfiehlst du?

    Ich meinte das hier bzw. die Trilogie (s.Link unter „sonstiges“) http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Stadt_der_wilden_G%C3%B6tter

    Die Bücher sind nicht teuer und „zur Not“ kann man ja auch die deutsche Version dazu holen (kaufen/öffl. Bücherei/schenken lassen u.ä)
    Andere Kinder und Jugendbücher (z.B vom Lieblingsautor) kommen natürlich auch in Frage…sie sind oft eine gute Alternative zu bilingualen Büchern …die habe ich persönlich nicht so gern (Inhalt oft nur mittelmäßig) und fand sie (damals) recht teuer …nur bei Gedichtsbändern finde ich es nützlich, ansonsten habe ich mich lieber bemüht, ohne Übersetzung „gleich nebenan“ zu lesen.

    cuya

    Also das mit dem zweisprachigen Textvergleich des Don Quijote finde ich richtig „hammermäßig“ ( <- mache mal einen auf jugendlich).
    Aber ganz ehrlich: Ich habe erst im letzten Jahr den Don Quijote gelesen. Das mit der Übersetzung ist schon was für wirklich richtig gute, belesene, übersetzungsstarke, fleißige, routinierte Spanisch-Fortgeschrittene. Ich möchte wetten, dass viele das Buch schon auf Deutsch aufseiten legen :mrgreen:

    Ich möchte wetten, dass viele das Buch schon auf Deutsch aufseiten legen :mrgreen:

    100% de acuerdo 😆

    ist schon was für wirklich richtig gute, belesene, übersetzungsstarke, fleißige, routinierte Spanisch-Fortgeschrittene

    Mindestens..eigentlich mehr…man sollte Spanisch können…Don Quijote bereitet ja auch viele Schüler in ganz Hispanoamerika Kopfzerbrechen und das obwohl meistens der Text in der bearbeiteten Fassung (*) und mit vielen Fußnoten in der Schule behandelt wird. (es sieht dann in etwa so aus: http://cvc.cervantes.es/literatura/clasicos/quijote/edicion/parte1/prologo/default.htm )

    @baufred: Das mit dem „Blick aufs Spanisch aus der Zeit Miguel Cervantes zu werfen“ stimmt nur in etwa…Das ist eine bearbeitete Fassung:

    PRÓLOGO.
    … y más discreto que pudiera imaginarse. Pero no he podido yo contravenir al orden de naturaleza; que en ella cada cosa engendra su semejante. Y así, ¿qué podrá engendrar el estéril y mal cultivado ingenio mío, sino la historia de un hijo seco, avellanado , antojadizo y lleno de pensamientos varios y nunca imaginados de otro alguno, bien como quien se engendró en una cárcel, donde toda incomodidad tiene su asiento y donde todo triste ruido hace su habitación?

    (Quelle http://mgarci.aas.duke.edu/cibertextos/EDICIONES-BILINGUES/ALEMAN/DQ-1-00.HTM )

    Das Original sieht in etwa so aus (Unterschiede markiere ich)

    PROLOGO
    …y mas discreto que pudiera imaginarse; pero no he podido yo contrauenir al orden de naturaleza, que en ella cada cosa engendra su semejante. Y assi, ¿qué podra engendrar el esteril y mal cultiuado ingenio mio, sino la historia de vn hijo seco, auellanado, antojadizo y lleno de pensamientos varios, y nunca imaginados de otro alguno, bien como quien se engendró en vna carcel, donde toda incomodidad tiene su assiento y donde todo triste ruydo haze su habitacion?

    (Quelle http://users.ipfw.edu/jehle/cervante/dqsb1.htm )

    cuya

    cuya, ich dachte da weniger an die „ortografía“ denn an die „geschraubte und gedrechselte“ Satzbildung – besonders in den Dialogen merkt man doch sehr stark den Unterschied zum heutigen Gebrauch …. 😉

    Saludos y buenas noches desde el sur de la CB 😉 — baufred —

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 99)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.