Spanische Rezepte / recetas españolas

Foren Allgemeines / Otros Privates, Klatsch & Tratsch – Cosas privadas y cotilleo Spanische Rezepte / recetas españolas

Dieses Thema enthält 79 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Spanisch-nerd vor 2 Jahre, 9 Monate.

  • Post

    Wie in der Plauderecke gewünscht, ein kleiner Rezepte-Thread zum sammeln eurer Kochleidenschaften. Ich lasse mich mal inspirieren und hoffe, dass sich was findet, was ich als armer Student auch nachkochen kann!

    Also legt mal los *gespannt und hungrig warte*

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 79)
  • Replies

    @helga wrote:

    @ Tao, du bist ganz schön hartnäckig. Ich habe mein Wörterbuch total umgedreht, doch “ Küchenfee“ habe ich nicht gefunden. Hast du ein besonderes diccionario?
    🙄
    Un saludo
    Helga

    Hallo Helga,

    du musst nur auf den Link von Tao klicken, dann siehst du das diccionario von LEO 😉

    el hada = die Fee

    @tao
    cocinero für Küchenfee finde ich seltsam, mal sehen, ob cuya oder Aragon etwas dazu beitragen können? 🙄

    Nun, da hat sich Leo die „einfachste“ Lösung ausgesucht, denn es gibt keine „hados“ 😉

    Die „Fee“ bzw. Gute Fee ist die „hada madrina“ und daher könnte man „hada de la cocina“ nehmen, das hört sich nett an.
    Nun, sie gibt es (in beiden Sprachen) nur in der weiblichen Version, daher müsste man etwas anders finden und da fallen mir als mögliche Alternativa ein „duende“ (Gnom, Zwerg, Heinzelmännchen) oder ein „ángel“ (Engel) ein.
    Ich weiss nur dass mein „ángel de la cocina“ gar nicht so engelhaft ist, denn er hinterlässt die Küche, als sei eine Bombe explodiert 😉

    cuya

    PS: Wir hatten mal Hühner… Die haben auch schon „synchron“ Eier gelegt 🙄 … aber sie sind nicht mehr da (Es gab leckere Hühnersuppe :mrgreen: ) denn sie machten viel zu viel Mist 😀

    @ Hallo Uli,
    du hast Recht, dass ist wirklich merkwürdig, doch wenn Leo es schreibt.
    Un saludo
    Helga

    Ich weiss nur dass mein „ángel de la cocina“ Bild gar nicht so engelhaft ist, denn er hinterlässt die Küche, als sei eine Bombe explodiert 😉

    http://www.bilderhosting.info/93928.html

    doch nicht etwa so, Cuya? aber tröste dich, so verlassen alle -guten- Köche die Küche! Weil: eins geht nur: entweder gut kochen oder gut putzen.. 😆

    Hallo Rolli,
    so sieht meine Küche nach dem Kochen auch aus.Völlig normal!

    @ Cuya, danke für die Aufklärung.Schade, dass du keine Hühner mehr hast, sonst könntest du Rocinante eins schenken, sie benötigt für das Gericht 5 Hühner. 😆 😆 😆
    Un saludo
    Helga

    Hola amigos, buenos días a todos.Tenemos un problema nos hace falta algo líquido, ya que si no, vamos a digerir mal tan deliciosas recetas, por ello propongo hacer:

    SANGRIA ESPAÑOLA

    Ingredientes.- 1 L-de vino tinto,naranjada y limonada, azúcar, fruta fresca(Naranja, limón y melocotón) y canela y Jerez

    Preparación.- En un recipiente grande añadir el vino, naranjada y limonada(si queréis se puede sustituir por zumo de naranja y limón naturales) y el vino de Jerez, a continuación Probar para poder correjir el sabor y añadir posteriormente la cantidad de azúcar adecuada, volver a probar para dejarla al punto de sabor y dulzor.Posteriormente lavar un limón y una naranja(o un poco más), partirlos en trozos medianos y añadir a la mezcla anteriormente preparada junto con una ramita o dos de canela,agitar todo ello convenientemente y posteriormente dejar resposar en el frigorífico.Si lo deseais podéis añadir un poco de melocotón junto con el limón y la naranja(yo no os lo recomiendo). La calidad de la sangría depende de la calidad de los elementos, pero principalmente depende del tiempo de maceración de la fruta y la canela con el resto de líquidos previamente mezclados .Tomadla bien fría

    Suelen añadir otros tipos de licores alcohólicos fuertes, que yo sinceramente no os recomiendo, porque anulan el sabor de la verdadera sangría.
    También podéis dejar volar vuestra imaginación y añadir algún producto que os pueda resultar interesante-

    Solamente deseo que os guste. Prost

    NO SE ADMITEN RECLAMACIONES
    Os deseo un feliz día
    Aragon

    ATENCION

    DESPUES DE BEBER SANGRIA SUELE TENERSE SUEÑO.

    SPRICHTWORT=> „El que avisa, no es traidor“

    Cuando la probéis ya me diréis si os gusta

    Un saludo
    Aragon

    Helga tu eres mi hada de la cocina! 😀
    Du bist ja auch sehr praktisch veranlagt, noch ein Huhn wäre nicht verkehrt,
    denn 1. verstecken sie ihre Gelege und
    2. schauen sie mich manchmal so vorwurfsvoll an. 😯
    Ach, Männo. Uli hatte so ein süßes Bild von der Küchenfee und jetzt probiere ich
    hier auch schon die ganze Zeit rum, ein Bild aus meinem Picasa Webalbum
    hier im Beitrag einzubinden. Aber es klappt nicht. 🙁
    http://picasaweb.google.com/Tuliparola/Alicante?authkey=nju4mFvUkzY#5257322194846659890

    Hallo Rocinante,
    muchas gracias por tu complido, me he alegrado mucho! “ Hada de la cocina“, hört sich doch nett an, oder?
    Mit dem Bild kann ich dir leider nicht helfen. Vielleicht schaut cuya rein, sie weiß immer Rat und kann super
    erklären.
    Dann wünsche ich dir noch einen schönen Tag!
    Muchos saludos
    de hada de la cocina.

    @rocinante wrote:

    …jetzt probiere ich
    hier auch schon die ganze Zeit rum, ein Bild aus meinem Picasa Webalbum
    hier im Beitrag einzubinden. Aber es klappt nicht. 🙁
    http://picasaweb.google.com/Tuliparola/Alicante?authkey=nju4mFvUkzY#5257322194846659890

    Hallo Rocinante,

    du brauchst nur die URL-Adresse des Bildes kopieren und zwischen die „Img“-Klammern zu setzen, so wie du es auch bei deinem Link gemacht hast, dann müsste es funktionieren. Die URL-Adresse bekommst du, indem du mit der rechten Maustaste auf Eigenschaften des Bildes klickst, dann erscheint die URL, die du dann kopierst.
    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt ?

    übrigens ein klasse Bild !!! 😀

    ¡Muchísimas gracias, Uli! Helga hat schon Recht, du hast die Gabe dich klar auszudrücken. 🙂

    Sangría war für mich früher der Inbegriff für Touristenhochburgen
    und Komasaufen. Aber wenn Aragon ein Rezept einstellt, scheinen es die Spanier ja auch zu trinken.
    Ist der Kürbis eigentlich auch schon länger in der span. Küche etabliert oder auch
    erst seit ein paar Jahren wie in D?

    @rocinante wrote:

    ¡Muchísimas gracias, Uli! Helga hat schon Recht, du hast die Gabe dich klar auszudrücken. 🙂

    Helga meinte eigentlich cuya und nicht mich, aber ich hoffe, dass meine Erklärung trotzdem verständlich war. 😀

    Ist der Kürbis eigentlich auch schon länger in der span. Küche etabliert oder auch
    erst seit ein paar Jahren wie in D

    Hier gibt es einiges an Rezepten mit Kürbissen, von welchen ich aber nicht so begeistert bin, ausser buñuelos mit Kürbissen eingebacken, die man hauptsächlich um die kältere Jahreszeit isst.
    Seltsamerweise ist Kürbissuppe hier nicht so bekannt — und ich finde sie sooo lecker!

    Hallo Uli, hallo Rocinante!
    Ein Klasse Bild! Uli, du hast das auch super erklärt.
    Kürbissuppe ist ein deutsches Rezept und sehr lecker.
    Un saludo
    Helga

    Sangría war für mich früher der Inbegriff für Touristenhochburgen

    😀 Böse böseTouris…Alle sind Touris, nur wir nicht 😉 (bitte, bitte nur als Scherz verstehen!)

    Sangría ist ein traditionellen Getränk in Spanien seit mehr als 200 Jahren. Es entspricht in etwa Bowle bzw. Punsch. Solche Mischgetränke sind keine Seltenheit, vor allem doert, wo die Weinherrstellung und Obstanbau beheimatet sind.

    Hier eine chilenische Version, für den Winter gedacht (sozusagen chil. Glüwein):

    Vino Navegado:

    1 botella de vino tinto.
    1/3 taza de jugo de naranja
    2 o 3 naranjas cortadas en rodajas finas (con cáscara)
    2 palos de canela (Zimtstangen)
    5 clavos de olor (Nelken)
    Azúcar a gusto

    Preparación:
    En una olla se pone el vino, los clavos de olor y el azúcar, se lleva a hervor, a fuego suave. Apenas hierva se le pone las rebanadas de naranjas ( con cáscara, pero sin pepas). Se deja que hierva nuevamente, siempre a fuego lento y listo. Si se desea, se le agrega un poquito de pisco o aguardiente

    Saludos
    cuya

    PS: Vorsicht vor der Zucker´menge: je mehr Zucker, umso dicker der Schädel am nächsten Tag 😀

    Hallo Cuya. Guten Tag
    Hola Cuya. Buenos días.

    Con respecto a la receta que amablemente nos facilitas, deseo hacerte una pregunta:

    Se añade en alguna ocasión unos granos de café tostado, que cumplimentan con su toque original , un aroma agradable y muy peculiar? Me facilitarás si puedes esta información,por favor? Muchas gracias.

    En la cocina del Hotel empleábamos para nosotros, en invierno, una receta muy similar, que me facilitaron mis dos buenos amigos chilenos Gustavo y Miguel que en 1973 residieron en mi casa,como descanso del recorrido que“ habían iniciado“ hasta Suecia

    Como siempre te envío un cordial saludo y te deseo un feliz día
    Aragon 🙂

Ansicht von 15 Antworten - 31 bis 45 (von insgesamt 79)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.