Die Super-Spanisch User plaudern…

Dieses Thema enthält 2,099 Antworten und 59 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ursula vor 3 Jahre, 11 Monate.

  • Post
  • Anonym

    Hallo!

    www ist wirklich ein „heikles“ Terrain und man sollte aufpassen, was man so alles schreibt…
    Anderseits gibt es Sachen, die man bekannt machen kann ohne die „Privatssphäre“ zu verletzen…

    Also, jetzt erzähle ich etwas von mir:

    Ich bin cuya. Das steht für Meerschweinmädchen, denn ich bin eine Frau.

    Ich bin in Chile geboren und lebte dort bis zu meinem 20. Geburtstag. Dort habe 3 Jahre Uni hinter mir gehabt als ich beschloß in die BRD auszuwandern (mein Wunschfach war damals in Chile verboten).Nun lebe ich hier auch seit 20 Jahren.

    Warum ich hier mitmache?

    Als ich hierher kam konnte ich kaum Deutsch (nur schnell Kurs bei Goethe Institut belegt) und ich traf hier sehr viele freundliche Menschen, die mir dabei halfen, die Deutsche Sprache zu lernen. Natürlich musste ich auch die Sprache „fachmännisch“ lernen: 1 Jahr intensiv Studium der deutschen Sprache an der Kölner Uni musste ich hinter mir bringen , um die Abschlußprüfung „Deutsch für ausländische Studienbewerber“ zu „bestehen“.

    Danach konnte ich (endlich) mein Studium beginnen. Unter anderem studierte ich Spanische Sprach- und Literaturwissenschaft, um mehr Zeit fürs Haupstudium zu haben (da es mir nach 12 Jahre Schule in Chile recht „leicht“ vorkam).

    Ich bin bei SuperSpanisch Userin geworden , als kleiner Dank für die Unterstützung, die ich damals erfuhr (und viel viel Toleranz).

    Jetzt seid ihr an der Reihe!!!

    cuya

    PS: eine „Macke“ habe ich: wenn ich mich „unterhalte“ achte ich recht wenig auf Grammatik, Rechtsschreibung und Co.
    Mir ist wichtiger, ein „Gespräch“ zu führen als ständig auf möglichen Fehlern hinzuweisen. Schließlich macht man auch zwischendurch Fehlern in der eigener Muttersprache. Etwas ganz anders ist, wenn jemanden konkret nach Korrekturen fragt 😉

Ansicht von 20 Antworten - 1 bis 20 (von insgesamt 2,099)
  • Antworten
  • Suizo
    Teilnehmer

    Mein Nick hier ist Suizo und ich komme …….. aus der Schweiz. 😆

    Ich habe vor ca. 15 Jahren Mal ein halbes Jahr in Spanien verbracht und habe dort wärend 4 Monaten eine Sprachschule besucht, um Spanisch zu lernen. Meine Kenntnisse sind aber ein wenig eingerostet.

    Ich bin daran, es wieder aufzufrischen und bin dabei auf per Zufall auf diese Seite gestossen.

    Ich bin mir ernsthaft am überlegen, ob ich nicht nach Spanien auswandern soll, beruflich habe ich hier in der Schweiz leider kaum Perspektiven (zu alt und überqualifiziert).

    Nur so als beispiel: Selbst um im Weihnachtsverkauf aushilfsweise irgendwo anzupacken und sei es nur, um Warenregale einzuräumen bin ich offensichtlich der Falsche. Ehrlich! Mann über 40 mit guter Ausbildung nehmen sie für eine solche Arbeit nicht.

    Ich glaube, die Spanier kennen keine Übersetzung für „überqualifiziert“.

    aha38
    Teilnehmer

    Hallo!

    Cuya, finde ich klasse, dass du diese Seite aufgemacht hast. Ich hätte nämlich mal wieder nicht gewusst, wie ich das anstellen soll.

    Auf ein paar nette Plauderein.

    Hasta luego

    Andrea

    Anonym

    Hola!

    Dass ein Suizo aus der Schweiz kommt… Darauf wäre ich nicht gekommen 😛

    Ich bin mir ernsthaft am überlegen, ob ich nicht nach Spanien auswandern soll, beruflich habe ich hier in der Schweiz leider kaum Perspektiven (zu alt und überqualifiziert).

    Die Entwicklung in Spanien ist schon erstaunlich: von klassische Auswanderungsland zur Zielland geworden! Ich weiss von vielen, die dort ein neues Zuhause finden könnten. Aber eine wichtige Voraussetzung ist auf jeden Fall die Sprache. Also üben, üben, üben ist angesagt 😉

    @ aha 38 (Andrea)

    Auf ein paar nette Plauderein.
    Hasta luego

    Darauf freue ich mich auch. Aber auch auf viele Fragen zur spanischen Sprache (auch in anderen Threads). Denn es gibt diese schöne „Weissheit“:

    Wer nicht fragt bleibt dumm 😀

    cuya

    Toni
    Teilnehmer

    Hallo zusammen!

    Das hier ist genau eine Sparte nach meinem Geschmack. Also erzähle ich auch ein wenig von mir.

    Wie die Überschrift schon vermuten lässt bin ich in Bayern zuhause, genauer gesagt in der Oberpfalz. Unser Dorf heisst sich, wie Andrea schon weiß, Altfalter und ist das schönste Dorf der Welt, sowie nach Puerto de la Cruz der zweitschönste Ort auf diesem schönen Planeten.

    Spanisch zu lernen habe ich 2001 angefangen, als ich wieder mal von Teneriffa zurück kam und bin seit der Zeit dabei geblieben. Die letzten 3 Jahre hat sich in unserem Kurs eine Supertruppe zusammen gefunden und da macht das Lernen einen Heiden-Spass. Wir unternehmen auch ausserhalb des Kurses viel gemeinsam. Unsere Lehrerin ist aus Argentinien und ich kenne sehr wenige Menschen, die so nett und lebensfroh sind, wie sie.

    Ich hoffe, dass hier weiterhin viele nette Runden laufen und freue mich über jede Antwort.

    ¡Hasta la pròxima,!
    Toni

    aha38
    Teilnehmer

    ¡Hola a todos!

    Me gusta este pagina!!!
    Ich würde ja gerne auf Spanisch was schreiben, aber dazu reicht es glaube ich nicht. Zunächst muss ich mich mal auf Deutsch über diese Seite freuen. 😆
    Aber, liebe cuya, wie du schon richtig gesagt hast, man möchte ja eigentlich eine andere Sprache besser lernen. Deshalb werde ich es demnächst hier öfter mal auf Spanisch versuchen, in der Hoffnung, dass ihr mich hier alle verbessert.
    Und das ihr mir jetzt bloß nicht die Spielecke vernachlässigt.

    ¡Hasta luego!

    Rea
    Teilnehmer

    Hi, klasse,

    da ist man mal einen Tag nicht im Netz und schon findet man so was nettes hier!
    Danke cuya!

    Das ich mehrfache Großmutter bin habe ich schon geschrieben. Für meine 6 Enkelkinder sorgten bisher drei meiner Kinder, mein Jüngster, Toni, ist noch zuhause und schafft eventuell das Abitur (wenn es so was bei World of WarCraft gäbe, dann wäre ich mir sicher, dass er es schafft). Mein Wohnort liegt in der Nähe von Leipzig. Ich habe mal Philosophie studiert, vermisse zurzeit gesellschaftliche Utopien sehr und bin jetzt Genealoge, dass heißt ich versuche Leuten Geld zu bringen, was ja eine schöne Sache ist. Ich habe viele Hobbies, vor allem Boogie-tanzen und SF. Wie die meisten wahrscheinlich schon wissen 😉 kommt daher auch die Idee, Spanisch zu lernen.
    Ich will demnächst auch versuchen Spanisch zu schreiben und bitte dann sehr darum, meine Fehler zu verbessern.

    Gruß Sabine

    Rea
    Teilnehmer

    @aha38 wrote:

    ¡Hola a todos!

    Und das ihr mir jetzt bloß nicht die Spielecke vernachlässigt.

    Die Geschichte stockt, kannst Du da nachhelfen?

    Gruß Rea

    aha38
    Teilnehmer

    Hallo Rea!

    Leider verstehe ich den letzten Satz auch nicht so wirklich und warte und warte auf das Ende des Satzes. ❓

    Ich würde den so übersetzen:

    Glücklicherweise habe ich ein großartiges Gefühl für die Freundschaft mit meinem Freund und kann einen Liebesdienst in einer Art bekommen die mich rettet… oder so ähnlich.

    Was meinst du? Wie würdest du das ganze übersetzen? ❓

    Gruß
    Andrea

    Rea
    Teilnehmer

    @aha38 wrote:

    Hallo Rea!

    Leider verstehe ich den letzten Satz auch nicht so wirklich und warte und warte auf das Ende des Satzes. ❓

    Ich würde den so übersetzen:

    Glücklicherweise habe ich ein großartiges Gefühl für die Freundschaft mit meinem Freund und kann einen Liebesdienst in einer Art bekommen die mich rettet… oder so ähnlich.

    Was meinst du? Wie würdest du das ganze übersetzen? ❓

    hmmm, ich habe es auch mal probiert, aber wenn ich ja wüßte…
    den Anfang habe ich auch so und dann

    …, und habe den Vorteil auf bessere Art und Weise meine Beziehung zu …. zu überwinden

    und so weiß ich auch, nicht die Beziehung zu der Femden vielleicht?
    Deine Variante klingt spannender!
    ich wollte schon einfach „la“ schreiben und warten was man daraus macht 😛

    Gruß Sabine

    aha38
    Teilnehmer

    !Hola Rea!

    No creo que encontro la solución.
    Das soll heißen:

    Ich glaube nicht, dass ich die Lösung finde.

    Warten wir noch ein bisschen.

    Ist dieser Satz so richtig, oder müsste ich futur nehmen ❓ ❓

    Anonym

    No creo que encontro la solución.
    Das soll heißen:

    Ich glaube nicht, dass ich die Lösung finde.

    Ist dieser Satz so richtig, oder müsste ich futur nehmen ❓ ❓

    Hmm…Also ich würde in beiden Sprachen Konjunktiv bzw. subjuntivo benutzen:

    No creo que (yo) encuentre una solución
    Ich glaube/denke nicht, dass ich eine Lösung finden würde

    😀 Noch besser subjuntivo futuro 😀

    No creo que vaya a encontrar una solución

    Ich weiss, ich bin gemein… Aber zum Trost: ich habe sofort verstanden, was aha meinte !!!!

    cuya

    Kasu
    Teilnehmer

    Hi,
    Cool,habe in der Plauderrunde gleich wieder etwas gelernt.Aber zum Thema“Geschichte“ fällt mir nur eine Frage ein.Was sollte man einen „Freund“,der ein schon ziemlich lange (vermutlich) allein ließ,noch für einen Gefallen tun? Doch nicht etwa hinterher rennen,um die Beziehung zu retten?
    In dem Fall könnte ja conmigo hinpassen.Brrrrr,jetzt kriege ich aber „Erpelpelle“.
    Aber vielleicht habe ich ja nur irgendeine Kleinigkeit übersehen

    Nur zu,sagt ruhig was es ist. Mir fällt leider auch nichts mehr ein für die Geschichte.
    Bis bald
    Kasu

    Kasu
    Teilnehmer

    Upps, eigentlich wollte ich ja mal was zu meiner Person schreiben.Also für alle die mich noch nicht kennen.Ich heiße Kathrin und wohne in Magdeburg. Habe 2 Söhne (17 und 20).Meine Interessen sind Ethnologie,Merengue und Spanisch.

    Hasta la proxima!
    Kasu

    Toni
    Teilnehmer

    ¡Hòla Kathrin!

    Aqui mi primer notìcia con foto. ¡Espero que te vayas bien!

    Saludos desde Baviera,
    Toni

    Rea
    Teilnehmer

    @cuya wrote:

    No creo que encontro la solución.

    No creo que (yo) encuentre una solución
    Ich glaube/denke nicht, dass ich eine Lösung finden würde

    😀 Noch besser subjuntivo futuro 😀

    No creo que vaya a encontrar una solución

    Ich weiss, ich bin gemein… Aber zum Trost: ich habe sofort verstanden, was aha meinte !!!!

    ch cuya, Du bist wirklich gemein, 😉
    Du könntest uns doch helfen, die Geschichte zu verstehen…..

    (Manchmal klappts 😛 😛 )

    Saludos
    Rea

    Anonym

    Morgen!

    Oh! Teneriffe, Merenge… schööön. Ich „oute“ mich als Kanaren (vor allem Lanzarote), Merenge,Salsa, Cumbia Fan…

    cuya, Du bist wirklich gemein, 😉
    Du könntest uns doch helfen, die Geschichte zu verstehen…..

    Helfen? Da muss ich leider passen: ich verstand schon den 1. Satz nicht 8)

    cuya

    Toni
    Teilnehmer

    Hallo Cuya!

    Was heisst hier als Kanaren-Fan „outen“?

    Da ist es doch wunderschön und solange es nicht gerade die Touristenzentren auf Gran Canaria oder im Süden Teneriffas sind, lässt es sich dort prima leben. Mich zieht es jedes Jahr in mein geliebtes Puerto de la Cruz.

    El subjuntivo es una cosa muy interessante. Actualmente „luchamos“ en el curso con el imperfecto del subjuntivo. Es realmente una desafìo.

    ¿Te gusta bailar, Cuya?

    Un abrazo,
    Toni

    Anonym

    Hallo!

    Ich schaute nach fehlenden Korrekturen, aber es scheint schon alles erledigt zu sein…
    Also etwas Zeit zum plaudern da…

    ¿Te gusta bailar, Cuya?

    Si, claro canciones como
    estas me obligan a pararme de la silla!
    Hoffentlich wird Luis nicht böse, dass ich ausgerechnet eine cumbia aus Chile wählte, ich finde das Stück aber schööönn…

    el imperfecto del subjuntivo. Es realmente una desafìo.

    Ist das mit dem :si hubiese estado enferma, no habría ido al cine?
    Mit den Jahren vergiss man einiges aus der Castellano Unterricht…

    Salu2
    cuya

    Toni
    Teilnehmer

    Hallo Cuya!

    Richtig! si hubiese estado enfermo o si hubiera estado enfermo.
    No habrìa ido ist, glaub ich, condicional, aber da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher.

    ¿No he entenido bien: ¿Te gusta bailar? es el tìtulo de una canciòn, no? Me disculpes, pero ya estoy un poco màs mayor.

    ¿Conoces la canciòn „Si hay sueños hay caminos“? Esta me gusta mucho, me encanta.

    Saludos,
    Toni

    Anonym

    ¿No he entenido bien: ¿Te gusta bailar? es el tìtulo de una canciòn, no?

    Ich sagte, ja klar … Lieder wie dieses zwingen mich zum aufstehen (…und natürlich tanzen)
    Dabei sollte man auf „estas „anklicken, denn das war ein Link zu einer cumbia : Daher meiner Bemerkung zu User Luis, der aus Kolumbien ist, die „richtige“ Heimat der cumbia.

    ¿Conoces la canciòn „Si hay sueños hay caminos“? Esta me gusta mucho, me encanta.

    Meinst Du Hier Click ? Nein, ich kannte das nicht: schönes Lied.

    Hasta la próxima
    cuya

Ansicht von 20 Antworten - 1 bis 20 (von insgesamt 2,099)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.